volksbank.jpg_t60.jpg evgholz.jpg_t60.jpg BauSteinneu.jpg_t60.jpg RealimmowertGmbH.png_t60.jpg haeuslogo.jpg_t60.jpg USD.png_t60.jpg

TEAMSPONSOREN
CSS DropDown Menu

Saison 2012/2013 - B-Jugend

Bezirksliga

 


 

Nr.  Datum Zeit  Heim    Gast Ergebnis  Fotolink
1 15.09.2012  10:30 Dresdner SC 1898   - verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg FCO Neugersdorf 2:2  
2 22.09.2012  10:30 FCO Neugersdorf  verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg - verein-vfb_zittau.gif_t60.jpg VfB Zittau 2:1  
3 29.09.2012  10:30  Hoyerswerda 1919  verein-hoyerswerdaer_sv.gif_t60.jpg - verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg FCO Neugersdorf 3:2  
4 06.10.2012  10:30 FCO Neugersdorf  verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg - verein-vfl_pirna_copitz.gif_t60.jpg VfL Pirna-Copitz 1:2
5 13.10.2012  10:30 SpG Augustusbad  verein-spg_liegau_augustusbad.gif_t60.jpg - verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg FCO Neugersdorf 0:5  
6 26.01.2013  10:30 FCO Neugersdorf  verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg - verein-radebeuler_bc_08.gif_t60.jpg Radebeuler BC 08 1:1  
7 10.11.2012  10:30 FV Eintracht Niesky  verein-fv_eintracht_niesky.gif_t60.jpg - verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg FCO Neugersdorf 5:3  
8 17.11.2012 10:30 FCO Neugersdorf  verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg - verein-sc_borea_dresden.gif_t60.jpg Borea Dresden II 3:1
9 24.11.2012  10:30 NFV GW Görlitz 09  verein-nfv_gelb_weiss_goerlitz.gif_t60.jpg - verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg FCO Neugersdorf 3:0  
10 16.02.2013 12:00 SG Weixdorf   - verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg FCO Neugersdorf 1:1
11 13.04.2013 10:30 FCO Neugersdorf  verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg - verein-vfb weisswasser.gif_t60.jpg VfB Weißwasser 7:2
Winterpause     
12 11.05.2013 10:30  FCO Neugersdorf  verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg -  Dresdner SC 1898 1:0
13 07.05.2013 18:30  VfB Zittau  verein-vfb_zittau.gif_t60.jpg - verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg FCO Neugersdorf 0:1
14 09.03.2013 10:30  FCO Neugersdorf  verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg - verein-hoyerswerdaer_sv.gif_t60.jpg Hoyerswerda 1919 1:2  
15 16.03.2013 10:30 VfL Pirna-Copitz  verein-vfl_pirna_copitz.gif_t60.jpg - verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg FCO Neugersdorf 0:0  
16 23.03.2013 10:30  FCO Neugersdorf  verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg - verein-spg_liegau_augustusbad.gif_t60.jpg SpG Augustusbad 4:0
17 20.04.2013 11:00 Radebeuler BC 08  verein-radebeuler_bc_08.gif_t60.jpg - verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg FCO Neugersdorf 4:1  
18 27.04.2013 10:30 FCO Neugersdorf  verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg - verein-fv_eintracht_niesky.gif_t60.jpg FV Eintracht Niesky 5:0  
19 04.05.2013 10:30 Borea Dresden II  verein-sc_borea_dresden.gif_t60.jpg - verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg FCO Neugersdorf 2:2  
20 25.05.2013 10:30 FCO Neugersdorf  verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg - verein-nfv_gelb_weiss_goerlitz.gif_t60.jpg NFV GW Görlitz 09 1:1  
21 01.06.2013 10:30 FCO Neugersdorf  verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg -  SG Weixdorf 2:4
22 08.06.2013 10:30 VfB Weißwasser  verein-vfb weisswasser.gif_t60.jpg - verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg FCO Neugersdorf 0:5  

 


 

Platz 
  Mannschaft Tore
Punkte 
1 verein-hoyerswerdaer_sv.gif_t60.jpg Hoyerswerdaer SV 1919
62:21 53
2 verein-sc_borea_dresden.gif_t60.jpg SC Borea Dresden II
56:26 42
3 SG Weixdorf
47:28 40
4 verein-nfv_gelb_weiss_goerlitz.gif_t60.jpg NFV GW Görlitz 09 72:31 39
5 verein-radebeuler_bc_08.gif_t60.jpg Radebeuler BC 08
41:33 35
6 verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg FCO Neugersdorf
50:34 33
7 verein-vfl_pirna_copitz.gif_t60.jpg VfL Pirna-Copitz 07
46:31 31
8 Dresdner SC 1898
40:40 29
9 verein-fv_eintracht_niesky.gif_t60.jpg FV Eintracht Niesky
33:62 25
10 verein-vfb_zittau.gif_t60.jpg VfB Zittau
43:56 21
11 verein-vfb weisswasser.gif_t60.jpg VfB Weißwasser 1909
40:82 17
12 verein-spg_liegau_augustusbad.gif_t60.jpg SpG Augustusbad
12:98 4

 


 

Name  Tore Heim Auswärts
Pascal Kern 16 11 5
Moritz Kletschka 9 4 5
Steven Simon 6 2 4
Adrian Prazak 5 2 3
Fritz Förster 4 2 2
Tom Henke 4 4 0
Pascal Paul 2 1 1
Philipp Stumpf 1 0 1
Axel Bittrich 1 1 0
Jakob Liebelt 1 1 0

 


 

Name
Spiele Minuten
Tore
Fritz Förster 21 1680 4 2 - -
Moritz Kletschka 21 1586 9 1 - -
Pascal Kern 21 1560 16 6 - -
Tom Henke 21 1468 4 1 - -
Robin Meisel 20 1465 0 2 - -
Pascal Paul 20 1106 2 - - -
Robert Helzel 19 1252 0 2 - -
Adrian Kraus 18 1441 0 5 1 -
Steven Simon 18 1179 6 2 - -
Adrian Prazak 18 659 5 2 - -
Michelle Stefanski 18 392 0
- - -
Valentin Hauptmann 17 1126 0 - - -
Axel Bittrich 15 795 1 1 - -
Johannes Vogt 14 600 0 - - -
Marco Hessenkemper 11 880 0 - - -
Jakob Mitschke 11 880 0 - - -
Alexander Schubert 11 515 0 - - -
Philipp Stumpf 4 92 1 - - -

 


 

08.06.2013 - 10:30 Uhr

VfB Weißwasser FCO Neugersdorf     0:5 (0:3)

Mit 5:0 gewannen unsere Jungs in Weißwasser hochverdient. Mit viel Spielfreude, hohen Laufaufwand und guten Kombinationen von Beginn an wurden viele Torchancen herausgespielt. Vorallem mit unseren Außenspielern Moritz Kletschka und Pascal Paul (2.HZ Johannes Vogt) hatte die Abwehr der Gastgeber große Probleme. Als Pascal Paul in der 3.Minute auf der rechten Seite sich im Laufduell durchsetzen konnte und präzise zu Moritz Kletschka passte, stand es 1:0 für uns. Aus 5m schob er den Ball am Torhüter vorbei ins Tor. Der Keeper von Weißwasser, bester Spieler seines Teams, musste in der 8.Minute mit großartigen Reflex gegen Pascal Kern klären. Auch unser Torhüter Jakob Mitschke hielt in der 15.Minute einen tollen Volleyschuss großartig. Eine Vorentscheidung viel in der 19.Minute durch einen Eckball. Robin Meisel spielte den Ball scharf auf den 1.Pfosten - Moritz Kletschka entwischte seinen Gegenspieler und schoss ins kurze Eck zum 2:0 ein. In der 23.Minute und 25.Minute gabs eine Doppelchance für unseren Torjäger Pascal Kern. Zuerst lupfte er den Ball übers Tor und bei seiner 2.Chance verfehlte sein Schuss nur knapp das Ziel. Die Gastgeber kamen nur selten zu gefährlichen Torabschlüssen, weil unser Abwehr mit Ludwig Pietsch, Robert Helzel, Valentin Hauptmann, Fritz Förster, Robin Meisel sowie TH Jakob Mitschke sehr aufmerksam spielte. Steven Simon führte im Mittelfeld klug Regie und war der Vorbereiter zum nächsten FCO-Tor in der 33.Minute. Er spielte in die Schnittstelle der Abwehrreihe von Weißwasser, Adrian Prazak setzte sich gegen zwei Verteidiger durch und schob überlegt am Keeper vorbei in Netz zum 3:0. Bei herrlichem Wetter pfiff der Schieri pünktlich zur wohlverdienten Pause.

Drei Minuten nach Wiederanpfiff hatte Adrian Prazak die dicke Chance seinen 2.Treffer zu markieren. Glänzend freigespielt von Pascal Kern scheiderte er frei vorm Tor. Nach schöner Kombination über Michelle Stefanski und Pascal Kern erzielte Moritz Kletschka per Flachschuss das 4:0 in der 51.Minute. Die Abwehr der Gastgeber war schon längst nicht mehr in der Lage geordnet zu verteidigen, so gab es Chancen fast im Minutentakt für unsere Jungs. Pascal Kern wurde in der 58.Minute im Strafraum gefoult und so entschied der Schieri richtigerweise auf Elfmeter. Pascal Kern selbst verwandelte den Elfer per Flachschuss ins untere Toreck zum 5:0. Der VfB konnte sich bei seinen Torhüter bedanken der eine höhere Niederlage für seine Farben verhinderte. Der Schieri beendete nach 80 Minuten die Partie und somit war die Saison 2012/13 nur noch Geschichte. Eine sehr erfolgreiche 2.Halberie brachte eine gute Platzierung (5 oder 6) in dieser Saison, auf welche die Mannschaft durchaus Stolz sein kann.

FCO: Mitschke - Helzel, Förster, Meisel, Kletschka, Kern, S.Simon (Henke), Prazak (Stefanski), Paul (Vogt), Hauptmann, Pietsch (Schubert)

Torschützen: Moritz Kletschka (3), Pascal Kern, Adrian Prazak

01.06.2013 - 10:30 Uhr

FCO Neugersdorf SG Weixdorf     2:4 (0:2)

Die beste Mannschaft der Rückrunde, die Jungs der SG Weixdorf, präsentierte sich als zweikampfstarkes und spielstarkes Team von Beginn an. In einer abwechslungsreichen ersten Halbzeit gab es auch für unsere Mannschaft Chancen in Führung zu gehen. Nach 60 Sekunden ging ein erster Schuss von Moritz Kletschka knapp am Tor vorbei. Pascal Kern fand im Torhüter der Gäste seinen Meister nach 17 Minuten. Nach einem Eckball in der 29.Minute ging ein Kopfball von Pascal Paul am Tor vorbei. Auch Weixdorf hatte Möglichkeiten um ein Tor zu erzielen, was aber ein gut reagierender Torhüter Marco Hessenkemper zu verhindern wusste. Er hielt in der 18.Minute und 24.Minute die "Null" fest. Nach einem Angriff der Gäste über unsere linke Abwehrseite konnte die Flanke nicht verhindert werden. Am 2.Pfosten war ein Weixdorfer Angreifer zur Stelle und erzielte per Flachschuss nach 32 Minuten die Führung. Nur sechs Minuten später viel die Vorentscheidung gegen unser Team. Als ein diagonal gespielter Ball in unseren Strafraum gespielt wurde, erzielte Weixdorf das 2:0. Mit diesem Ergebnis gings bei Dauerregen in die Halbzeit.

Unsere Mannschaft versuchte mit Beginn der 2.Halbzeit etwas mehr Angriffsdruck zu entwickeln - mit Erfolg. Der Torhüter der Weixdorfer klammerte gegen Moritz Kletschka, was folgerichtig zum Elfmeter führte. Pascal Kern verwandelte sicher zum 1:2 Anschlusstor. Das Gegentor schien die Gäste wachgerüttelt zu haben, denn schon 2 Minuten später verhinderte Marco Hessenkemper mit tollem Reflex einen weiteren Treffer für Weixdorf. Aber als in der 59.Minute drei Abwehrspieler den Ball nicht aus der Gefahrenzone brachten hieß es 1:3. Unsere Mannschaft war nicht mehr in der Lage geordnet zu verteidigen und so führte eine schöne Kombination in der 66.Minute zum 1:4. Unsere Jungs kämpften bis in die Schlussphase um eine Resultatsverbesserung. Pascal Kern und Pascal Paul scheiterten zuerst noch mit ihren versuchen ehe in der 80.Minute Tom Henke der 2.Treffer für unser Team gelang. Der Schiedsrichter pfiff danach die Patie ab und somit war das 11.Heimspiel der Saison vorbei. Die Bilanz liest sich recht gut: 6 Siege, 2 Unentschieden und 3 Niederlagen brachten immerhin 20 Punkte. Damit wurde Zuhause der Grundstein gelegt für eine Saison ohne Abstiegsangst. An dieser Stelle ein Kompliment an die Mannschaft. Nun geht es im letzten Spiel nach Weißwasser und vielleicht glückt ja noch ein Sieg zum Abschluß der Saison 2012/2013.

FCO: Hessenkemper - Helzel, Meisel, Kletschka, Kern, Henke, S.Simon (Vogt), Prazak (Stefanski), Schubert (Bittrich), Paul, Hauptmann

Torschützen: Pascal Kern, Tom Henke

25.05.2013 - 10:30 Uhr

FCO Neugersdorf NFV GW Görlitz 09     1:1 (1:1)

Unsere Mannschaft konnte gegen den Tabellenzweiten mit einem 1:1 den 30.Punkt in der Saison erkämpfen und somit den 7.Platz verteidigen. Im Hinspiel gab es eine 0:3 Niederlage. Somit war Wiedergutmachung angesagt! Wie schon in den letzten Heimspielen begannen unsere Jungs mit viel Schwung. Der Lohn eines schnellen Tores ließ nicht lange auf sich warten. Nach einer Ecke für Görlitz spielte Robin Meisel einen langen Ball zu Pascal Kern. Der setzte sich im Laufduell gegen den Görlitzer Verteidiger durch und erzielte in der 5.Minute das 1:0. Die Anfangsviertelstunde gehörte unserer Mannschaft die mit gelungenen Angriffen auf ein 2.Tor hinarbeitete. Einen Drehschuss von Pascal Kern parrierte der Keeper der Gäste gedankenschnell (12.Minute). In der 15.Minute die große Chance durch Pascal Kern auf 2:0 zu erhöhen. Was war passiert? Steven Simon schoss aufs Tor, der Torwart ließ den Ball prallen, aber Pascal Kern vergab überhastet - der Ball ging am Tor vorbei. Ab der 25.Minute wurden die Gäste stärker und so musste unsere Abwehr mächtig aufpassen. Vorallem Richard Hildebrand (13 Tore) und Sebastian Richter (18 Tore) waren oft Initiatoren gefährlicher Görlitzer Angriffe. Dazwischen gab es einen guten Distanzschuss von Michelle Stefanski, welcher sein Ziel knapp verfehlte. Besonders in den letzten zehn Minuten vor der Halbzeit bekam Görlitz deutlich Oberwasser. Unsere Jungs kamen zu spät in die Zweikämpfe und begingen zu oft dumme Fouls. Als es in der 40.Minute wieder Freistoß für die Neißestätter gab erzielte Arne Zenner am 2.Pfosten lauernd den Ausgleichstreffer. Schade so kurz vor der Pause!

Auf unseren Außenpositionen gab es nach der Halbzeitpause zwei Wechsel um wieder für mehr Entlastung zu sorgen. Beide Teams wollten natürlich das Siegtor und so gab es weitere Chancen vor beiden Toren. Moritz Kletschka hatte in der 62.Minute kein Glück, sein Schuss ging knapp am Tor vorbei. Nur wenige Minuten später lief Moritz Kletschka auf den Torhüter von Görlitz zu, scheiterte aber mit seinem Flachschuss. Auch Gelb/Weiß hatte zwei große Möglichkeiten den Siegtreffer zu erzielen. In der 66.Minute rettete der Pfosten für unsere Mannschaft und Adrian Kraus kann im letzten Moment auf der Linie klären, da waren 68 Minuten gespielt. Da weder ein Neugersdorfer noch ein Görlitzer Spieler seine Möglichkeiten nutzen konnte, blieb es beim 1:1 Unentschieden. Zum letzten Heimspiel am kommenden Sonnabend kommt die SG Weixdorf, welche in der Rückrunde noch ohne Niederlage ist.

FCO: Mitschke - Förster, Kraus, Meisel, Bittrich (Kletschka), Kern, Henke, S.Simon, Schubert (Helzel), Prazak (Paul), Stefanski (Vogt)

Torschütze: Pascal Kern

11.05.2013 - 10:30 Uhr

FCO Neugersdorf Dresdner SC 1898     1:0 (0:0)

Das Ziel klar vor Augen, mit einem Sieg Platz 7 festigen, begannen unsere Jungs furios. Nach 20 Sekunden der erste gute Angriff. Tom Henke passte genau zu Moritz Kletschka, der aber am Keeper des DSC scheiterte. In der 4.Minute gab es Freistoß für uns, den Fritz Förster knapp übers Tor schoss. Eine Minute später hält der Torhüter der Gäste einen Drehschuss von Pascal Kern. Als in der 6.Spielminute ein herrlicher Pass von Ludwig Pietsch, Pascal Kern erreichte, schien der Führungstreffer fällig zu sein. Doch sein Heber über den Torhüter senkte sich leider auch erst hinter dem Tor. So überstanden die Dresdner mit viel Glück diese Anfangsphase ohne Gegentor. Ab der 20.Minute wurde der DSC gleichwertig im Feldspiel. So gab es durchaus gefährliche Situationen vor unserem Tor die unsere Abwehr und Torwart Jakob Mitschke bereinigen konnten. Die größte Chance für unser Team hatte in der 32.Minute Pascal Kern. Nachdem Steven Simon an der Grundlinie den Ball erkämpfte und nach innen spielte, kickte Pascal Kern aus 6m den Ball über das leere Tor. Somit belohnte sich unsere Mannschaft nicht, für eine gute erste Halbzeit.

Der Beginn der 2.Halbzeit zeigte das der DSC nicht ohne Punkte zurück in die Landeshauptstadt fahren wollte. Zwei Torschüsse (47./51.Minute) verfehlten knapp das Tor unserer Mannschaft. Das Spiel wurde von beiden Seiten mit viel Leidenschaft geführt, war aber zu jeder Zeit fair. Die nächste Chance im Spiel gab es nach 54 Minuten für Moritz Kletschka, der eine Hackenablage von Pascal Kern am 2.Pfosten knapp vorbei schob. Nach einem Freistoß von Robin Meisel köpfte Ludwig Pietsch in der 64.Minute an die Querlatte. Da wir klarste Chancen bisher nicht nutzen konnten und die Dresdner bei ihren Torabschlüssen zu harmlos blieben, deutete sich ein 0:0 Spiel an. Dann die 75.Minute. Es kam zu einem indirekten Freistoß für unsere Mannschaft. Den diagonalen Ball von Ludwig Pietsch gespielt, erreichte am 2.Pfosten Tom Henke, der zum goldenen Tor des Tages vollendete. Was folgte war schier grenzenloser Jubel unter den Spielern, Trainern und Zuschauern. Aber das Spiel hatte noch ein Höhepunkt zu bieten. In der 78.Minute wurde Pacal Kern im Strafraum klar gefoult und es gab Elfmeter. Steven Simon scheiterte am Keeper der Gäste und somit blieb es beim knappen 1:0, welcher Platz 7 festigte. Glückwunsch an die Mannschaft zum Klassenerhalt und einer bisher sehr guten Rückrunde. Am 25.05. kommt mit G/W Görlitz eine Mannschaft nach Neugersdorf die noch Aufstiegschancen hat.

FCO: Mitschke - Helzel, Förster, Meisel, Kletschka (Stefanski), S.Simon, Kern, Henke, Paul (Vogt), Hauptmann, Pietsch

Torschütze: Tom Henke

07.05.2013 - 18:30 Uhr

VfB Zittau Bild#56(verein-vfb_zittau.gif) FCO Neugersdorf     0:1 (0:1)

Unsere Jungs siegten in Zittau verdient, wenn auch knapp mit 1:0. Dennoch waren sich alle Beteiligten einig, hoffentlich gibt es keine Spiele mehr in der Woche. Bei fast allen Spielern schien der Tagesakku leer zu sein. Unsere Jungs begannen mit Schwung und Dynamik und wollten gradlinig Richtung Tor aggieren. Mit der Taktik aus dem Spiel von Borea sollten die schnellen Außenspieler. Moritz Kletschka und Pascal Paul mit gutem Passspiel ins Spiel kommen. Im Zentrum sollte Pascal Kern gute Zuspiele verwerten. Dies gelang schon in der 7.Minute als nach einer schönen Passfolge über Valentin Hauptmann der Ball zu Pascal kern kam, der sich auf der rechten Angriffsseite durchsetzte und präzise flach nach innen passte. Steven Simon war am 2.Pfosten zur Stelle und erzielte das 1:0. Der weitere Spielverlauf war geprägt mit viel Einsatz auf beiden Seiten, aber leider zu überhasteten Aktionen, die zu viele Abspielfehler zur Folge hatten. Das sichere Kurzpassspiel, über mehrere Stationen gelang nur selten. Beide Teams verbuchten bis zum Halbzeitpfiff noch 1 1/2 Chancen, die aber kein weiteres Tor bedeuteten. So gings in die Pause.

Die 2.Halbzeit begann mit einer guten Aktion über Pascal Paul, dessen Flanke nutzte Adrian Prazak zum Kopfball - Zittaus Torwart konnte parrieren. Die Gastgeber mühten sich reglich eigene Angriffe zu inszenieren, scheiterten aber an unserer Abwehrarbeit. Besonders im Abwehrzentrum waren Ludwig Pietsch und Adrian Kraus (leider 5.Gelbe Karte), sehr aufmerksam. So versuchten es die Zittauer oft mit Distanzschüssen, die aber zu ungenau waren. Unser Offensivspiel, oft durch Steven Simon eingeleitet, brachten die besten Chancen in der Schlussphase. In der 73.Minute kam nach Freistoß von Robin Meisel, Johannes Vogt frei zum Torschuss, verfehlte aber das Tor knapp. Fünf Minuten später ein schönes Solo von Ludwig Pietsch, der passte zu Adrian Prazak, aber der vergab leider diese klare Chance. Als noch einmal Johannes Vogt, nur eine Minute später erneut nach klasse Vorarbeit von Steven Simon, das 2:0 vergab, war die letzte FCO Chance dahin. Es sollte aber für drei Punkte reichen und somit konnte Platz 7 in der Tabelle gefestigt werden. Am Sonnabend empfängt unsere Mannschaft den Dresdner SC 1898, die eine starke Rückrunde spielen.

FCO: Hessenkemper - Helzel, Förster, Kraus, Kletschka (Bittrich), Kern (Prazak), Henke (Meisel), S.Simon, Paul (Vogt), Hauptmann, Pietsch

Torschütze: Steven Simon

04.05.2013 - 10:30 Uhr

Borea Dresden II  FCO Neugersdorf     2:2 (1:1)

Unsere Mannschaft hat nach guter Leistung ein leistungsgerechtes 2:2, beim neuen Tabellenzweiten, Borea Dresden II erkämpft. Es war ein körperbetontes und spielerisch ansprechendes Bezirksligaspiel von der ersten Minute an. Als der Torhüter von Borea in der 5.Minute Adrian Prazak im Strafraum zu Fall brachte, entschied der Schieri sofort auf Elfmeter. Den Strafstoß verwandelte Steven Simon sicher zum 1:0 für unsere Farben. Ein Freistoß für die Gastgeber brachte in der 8.Minute beinahe den Ausgleich. Der Pfosten rettete für den FCO! Als nach einem Zweikampf am Neugersdorfer Strafraum der Schieri auf Foul entschied gab es Freistoß für Borea. Gegen Schreibers (Kader Landesliga) "Hammer"-Freistoß war Marco Hessenkemper in unserem Tor machtlos und so stand es in der 14.Minute 1:1. Gut organisiert im Abwehrverbund und mit viel Leidenschaft gelang es unseren Jungs die Gefahr vor unserem Tor zu minimieren. In der 24.Minute und 28.Minute gab es für uns zwei gute Möglichkeiten selbst wieder in Führung zu gehen. Ein Distanzschuss von Moritz Kletschka verfehlte nur knapp das Tor und Steven Simon scheiterte am Keeper der Gastgeber. Die beste Chance zur Dresdner Führung noch vor der Pause gab es in der 31.Minute. Aber Marco Hessenkemper hielt einen Kopfball aus 8m mit großartigem Reflex. Nach 33 Minuten mußte Adrian Prazak, nach Atembeschwerden, aus dem Spiel und Pascal Kern ersetzte ihn. Das Spiel blieb spannend, aber Tore gab es keine mehr. So ging es mit 1:1 in die Halbzeitpause.

Borea wollte nach der Pause eine Vorentscheidung erzwingen und drängte auf den Führungstreffer. Nach einer Stunde nutzte Schwarzenberger eine Unaufmerksamkeit in unserer Abwehr und erzielte das 2:1 für Dresden. In der 63.Minute schwächte sich der Gastgeber selbst. Nach wiederholtem Foul gabs Gelb/Rot für Kindermann (Kader Landesliga). In den letzten 15 Minuten gab es Chancen für beide Teams zu weiteren Treffern. Nach guter Kombination, Pass Moritz Kletschka, Flanke Pascal Paul und Direktschuss Pascal Kern, schien der Ausgleich möglich. Ein Dresdner Abwehrspieler verhinderte den Torjubel. Den Lohn aller Bemühungen für unsere Jungs gab es nach einer Standardsituation. Nach einer Ecke von Robin Meisel, in der 74.Minute, köpfte Moritz Kletschka zum vielumjubelten 2:2 Ausgleich in die Maschen. Mit einem verdienten Punkt im Gepäck gings aus der Landeshauptstadt zurück in die Oberlausitz. Am kommenden Dienstag geht es zum Derby nach Zittau!

FCO: Hessenkemper - Helzel, Förster, Kraus, Meisel, Kletschka, Henke, S.Simon, Prazak (Kern), Paul (Stefanski), Hauptmann

Torschützen: Steven Simon, Moritz Kletschka

27.04.2013 - 10:30 Uhr

FCO Neugersdorf FV Eintracht Niesky     5:0 (1:0)

Die Gäste, die stark ersatzgeschwächt anreisten, hielten 40 Minuten den Ansturm des FCO stand. Unsere Jungs legten los wie ein Orkan, welcher Chancen im Minutentakt mit sich brachte. Aber wie schon in Radebeul war die Chancenverwertung auch in der 1.Halbzeit unzureichend. Dafür war die Abwehrarbeit konzentrierter, was auch wichtig war, denn auch Niesky war in einigen Situationen gefährlich vor unserem Tor. Nach vergebenen Chancen durch Pascal Kern 2x und Tom Henke in den ersten zehn Minuten gelang Steven Simon in der 11.Minute das 1:0. Er spitzelte den Ball zwischen Verteidiger und Torhüter ins Tor der Gäste. Anschließend entwickelte sich ein abwechslungsreiches Spiel mit den klareren Chancen für den FCO. Nach 13 Minuten schien das 2:0 fällig, doch nach drei Schussversuchen fand der Ball nicht den Weg ins Tor. In der 20.Minute erzielten die Jungs ein weiteres Tor, welches leider nicht zählte. Über die linke Seite nach Pass von Pascal Paul netzte Pascal Kern ein, aber der Linienrichter entschied leider auf Abseits. Drei gute Möglichkeiten zwischen der 28.Minute und 34.Minute brachten keinen weiteren Treffer für unsere Mannschaft. So ging es mit einem schmeichelhaften 1:0 in die Pause.

Ein schnelles Tor nach der Pause brach den Wiederstand der Nieskyer Abwehr. Einen langen Pass in den Rücken der Nieskyer Verteidiger nahm der eingewechselte Jakob Liebelt mit und erzielte überlegt per Flachschuss das 2:0. Die hohe Laufbereitschaft unserer Spieler und gute Kombinationen brachten die Abwehr der Gäste ein ums andere mal in Verlegenheit. Der Keeper der Nieskyer Mannschaft stand weiter unter Dauerbeschuss. Pascal Kern, vergab in der 59.Minute nach herrlichen Pass von Fritz Förster noch die Vorentscheidung. Aber im Doppelpack in der 63.Minute und 67.Minute brachte er seine Farben entgültig auf die Siegerstrasse. Zuerst schoss er aus 20m unhaltbar ins untere Toreck nach Pass von Steven Simon. Sein zweites Tor erzielte er per Kopfball nach Vorarbeit von Adrian Kraus. Auch Fritz Förster war erfolgreich und krönte sein gutes Spiel mit einem Treffer. Als Nieskys Torwart den Ball aus dem Strafraum faustette, schoss er direkt aus 18m den Ball ins Tor zum 5:0 Endstand. Den tapferen Gästen gelang kein Ehrentor, weil unsere gut organisierte Abwehr (einschließlich Torwart Marco Hessenkemper) bis zum Abpfiff einen guten Job machte. Unsere C-Junioren Leon Clemens und Kevin Tietz kamen noch zum Einsatz und machten ihre Sache sehr ordentlich. Natürlich wird es nächste Woche bei Borea Dresden nicht leicht zu Punkten. Aber mit dieser Leidenschaft, solch einer hohen Laufbereitschaft sowie einer konsequenten Abwehrarbeit sollte ein Punktgewinn möglich sein.

FCO: Hessenkemper - Helzel, Förster, Kraus, Bittrich (Tietz), Kern (Prazak), Henke, S.Simon, Stefanski (Liebelt), Paul (Clemens), Hauptmann

Torschützen: Pascal Kern (2), Steven Simon, Fritz Förster, Jakob Liebelt

20.04.2013 - 11:00 Uhr

Radebeuler BC 08 FCO Neugersdorf     4:1 (2:0)

So wünscht sich ein Trainer sein Team, aggressiv mit gutem Spiel nach vorn und guten Chancen in Führung zu gehen. So liefen die ersten 20 Minuten am Weinbergstadion in Radebeul ab. Unsere Mannschaft setzte den Gastgeber mächtig zu. Eine Frage der Zeit, wann der FCO in Führung gehen wird, sollte man glauben. Gelungene Angriffe brachten gute Abschlusspositionen im und am Strafraum der Radebeuler. Zuerst rettete ein Spieler der Gastgeber nach Schuss von Pascal Paul auf der Linie (7.) und nur eine Minute später parierte der Torhüter von Radebeul einen Schuss von Moritz Kletschka großartig. Pascal Kern und Tom Henke verfehlten nur knapp das Tor des Gegners in der 11.Minute und 13.Minute. Das keine dieser Chancen genutzt werden konnte war natürlich ein Grund der Ergebnisentwicklung in diesem Spiel. Als es nach dem ersten gelungenen Angriff der Gastgeber in der 19.Minute 1:0 für Radebeul stand, gab es lange Gesichter im Lager der Neugersdorfer. Der Ball vom besten Radebeuler Spieler aus 16m abgezogen, schlug unhaltbar im Neugersdorfer Tor ein. Danach war das Spiel noch intensiver, weil Radebeul mit zusehens mehr Selbstvertrauen in der Offensive unsere Abwehr vor große Probleme stellte. Da auch Radebeuls Abwehr Schwächen zeigte, schien der Ausgleich bis zur Pause möglich. Den zweiten Nackenschlag gab es für unsere Mannschaft in der 36.Minute als ein Radebeuler Spieler einen abgewehrten Ball im Nachschuss (wieder völlig frei) zum 2:0 für die Gastgeber vollendete. So gut unsere Mannschaft nach vorne spielte, aber bei Ballverlust gab es unglaubliche Schwächen im Abwehrverhalten.

Das abzustellen wäre Voraussetzung für einen anderen Spielverlauf in der 2.Halbzeit gewesen. Aber bereits in der 43.Minute bestrafte der Gastgeber einen Fehler beim Spielaufbau unserer Mannschaft. Ein Steilpass in den Rücken unserer Abwehr nutzte Radebeuls Angreifer zum 3:0. Auch für unser Team gab es weitere Torchancen. In der 44.Minute scheiterte Tom Henke am Torhüter, in der 47.Minute gab es eine gute Kopfballmöglichkeit für Pascal Paul und Pascal Kern scheiterte mit einem Freistoß aus guter Position in der 54.Minute. Aber analog zur 1.Halbzeit gab es Ballverluste die zu gefährlichen Kontern der Gasteber führten. Einen davon nutzte Radebeul zur Spielentscheidung und erzielten Tor Nummer 4 in der 64.Minute. Erst in der 76.Minute führten die Bemühungen unserer Mannschaft zur Resultatsverbesserung. Steven Simon konnte einen Angriff überlegt zum 1:4 abschließen. Nun gilt es am Sonnabend beim Heimspiel gegen Niesky vorallem in der Defensive besser zu arbeiten, den Gegner eher im Zweikampf zu stellen und beim Torabschluss konzentrierter und entschlossener zu sein. Nur dann kann es gelingen wieder wichtige Punkte einzufahren.

FCO: Mitschke - Helzel (Schubert(Liebelt)), Förster, Kraus, Meisel, Kletschka, Kern, Henke, S.Simon, Vogt, Paul (Stefanski)

Torschütze: Steven Simon

13.04.2013 - 10:30 Uhr

FCO Neugersdorf VfB Weißwasser     7:2 (3:0)

Unsere Mannschaft hat durch eine gute Leistung drei weitere Punkte eingefahren und konnte somit den Abstand zu den Absteigsplätzen vergrößern. Das es am Ende ein so deutlicher Sieg werden konnte, lag an der Vielzahl von Chancen, welche herausgespielt wurden. Mit Beginn des Spieles zeigten sich unsere Jungs läuferisch und kämpferisch hoch motiviert. Schon nach 5 Minuten die erste große Chance für Pascal Kern. Sein Schuss aus 12m hielt der Gästekeeper großartig. Die Gäste aus Weißwasser antworteten mit einem gefährlichen Schuss, der knapp an unserem Tor vorbei ging. Nach tollen Pass von Ludwig Pietsch kam Fritz Förster frei zum Abschluss, aber auch diese Chance konnte nicht genutzt werden. Beide Außenspieler, Johannes Vogt und Fritz Förster, waren oft Ausgangspunkt guter Angriffe. In der 15.Minute fiel dann das 1:0. Nach Flanke von Johannes Vogt köpfte Steven Simon zum 1:0 ein. Das 2:0 fiel nur fünf Minuten später nach einem Eckball. Steven Simon köpfte am 2.Pfosten stehen den Ball vors Tor und Tom Henke schob den Ball am Keeper der Gäste vorbei ins Tor. Die Spieler aus Weißwasser verloren zusehens die Ordnung in ihrer Abwehr. Als nach guter Flanke von Fritz Förster, Moritz Kletschka per Kopf auf 3:0 in der 24.Minute erhöhte waren die Weichen auf einen Sieg gestellt. Bis zum Halbzeitpfiff gab es weitere klare Chancen für unsere Mannschaft. Nach schönem Pass von Ludwig Pietsch kam Steven Simon frei vor dem Torwart der Gäste zum Schuss. Leider vergab Steven Simon zu überhastet diese klare Chance kurz vo der Pause. Unsere Abwehr stand gut und so ging es mit einem verdienten 3:0 in die Pause.

Die Mannschaft war gewillt eine schnelle Entscheidung nach der Pause zu erzielen. Als Pascal Kern sich zweimal im Sturmzentrum durchsetzen konnte netzte er zweimal eiskalt ein. Gegen seine Flachschüsse, zum 4:0 und 5:0 in der 49.Minute und 60.Minute, war der Torhüter der Gäste chancenlos. Die Einwechslungen brachten neuen Schwung ins Angriffsspiel unserer Mannschaft. Nach guter Vorarbeit durch Michelle Stefanski war es Adrian Prazak der mit unhaltbaren Schuss das 6:0 erzielte. Als in der 71.Minute Adrian Prazak aus zentraler Position auf 7:0 erhöhte mussten die Gäste ein Debakel befürchten. Doch Unaufmerksamkeiten in unserem Abwehrverhalten bestraften die Gäste mit zwei Toren in der Schlussphase des Spieles zum 1:7 (73.) und 2:7 (79.). Unsere Mannschaft muss man trotz der zwei Gegentore ein Kompliment für ihr gutes Spiel aussprechen. Diese Leistung sollte Mut machen für das schwere Auswärtsspiel am kommenden Wochenende in Radebeul.

FCO: Mitschke - Helzel (Stefanski), Förster, Kraus, Meisel, Kletschka, Kern, Henke, S.Simon (Prazak), Pietsch (Hauptmann), Vogt (Bittrich)

Torschützen: Pascal Kern (2), Adrian Prazak (2), Steven Simon, Moritz Kletschka, Tom Henke

23.03.2013 - 10:30 Uhr

FCO Neugersdorf SpG Augustusbad     4:0 (2:0)

Mit 4:0 gewannen unsere Jungs gegen den Tabellenletzten, der SpG Augustusbad/Radeberg, nach katastrophalen Beginn. Da predigt der Trainer die ganze Woche über: "nehmt den Gegner ernst!", da bespricht man vor dem Spiel von gut organisiert sein und aggresives Spiel gegen den Ball - alles umsonst! Wenn der Gegner nicht so schwach beim Torabschluss gewesen wäre, hätte es nach 10 Minuten 0:3 gestanden. Zum Glück war unser Torhüter Jakob Mitschke hellwach und reagierte in der 3., 5., und 10.Minute großartig. Von der guten 1.Halbzeit in Pirna weit entfernt wurde es danach langsam besser und erste kleine Tormöglichkeiten ergaben sich für unser Team. In der 20.Minute brachte Tom Henke den FCO in Führung. Im Strafraum kam er in Ballbesitz und überwand den Gäste Torhüter per Flachschuss. Dieser "Wachmacher" schien unseren Jungs gut zu tun, denn fortan ergaben sich viele Chancen. Mut zum Torabschluss zeigte Fritz Förster in der 23.Minute. Einen abgewehrten Ball aus der Abwehr des Gegners nahm er aus 22m direkt zum Torschuss und der Ball schlug unhaltbar im oberen Toreck ein. Trotz der Führung und weiteren guten Chancen für unsere Mannschaft wirkte unser Spiel unsicher, weil uns viele technische Fehler unterliefen. Unsere Abwehr war leicht zu überraschen, da auch unser Mittelfeldspiel keine gute Raumaufteilung hatte. So konnte unser Keeper in der 40.Minute mit toller Abwehr den Anschlusstreffer gerade noch verhindern. In der 41.Minute gab es nach einem Eckball die letzte gute Möglichkeit für den FCO das 3:0 zu erzielen, aber kein Spieler vermochte den Ball über die Linie zu drücken. So ging es mit einer recht glücklichen 2:0 Führung in die Pause.

Bei der Pausenansprache schienen die Spieler diesmal besser zugehört zu haben. Sie gingen mit einer deutlichen besseren Einstellung in die zweiten 40 Minuten. Immer wieder wurde der Gegner zeitig im Spielaufbau gestört und so kam man viel schneller in Ballbesitz. Es dauerte bis zur 50.Minute ehe die Vorentscheidung fiel. Da war es Moritz Kletschka, welcher nach beherzten Solo auf 3:0 erhöhte. Gegen seinen Flachschuss war der gute Schlussmann der Gäste machtlos. Einmal noch hatten die Liegauer eine gute Chance in der 57.Minute um zum Torerfolg zu kommen, aber unser Torhüter hielt erneut stark. In der Folge gab es viele Tormöglichkeiten für unser Team um weitere Tore zu erzielen. Aber nur Axel Bittrich konnte seine Chance nutzen und erzielte überlegt den Endstand zum 4:0. Somit ging ein völlig desolater Auftritt zu Spielbeginn noch einmal gut. Aber wir müssen die gezeigten Schwächen schnell abstellen um im nächsten Auswärtsspiel in Radebeul eine Chance für einen Punktgewinn zu haben.

FCO: Mitschke - Helzel, Förster, Kraus, Bittrich (Meisel), Kletschka, Liebelt (Stefanski), Henke, S.Simon, Paul (Prazak), Hauptmann

Torschützen: Tom Henke, Fritz Förster, Moritz Kletschka, Axel Bittrich

16.03.2013 - 10:30 Uhr

VfL Pirna-Copitz  FCO Neugersdorf     0:0 (0:0)

Einen verdienten Auswärtspunkt brachte unsere Mannschaft vom Tabellenzweiten Pirna-Copitz mit nach Hause. Besonders in der 1.Halbzeit spielte unsere Mannschaft stark und hätte eine Pausenführung verdient gehabt. Das erste Achtungszeichen setzte Pascal Kern mit seinem Dribbling nach 3 Minuten. Sein Schuss ging leider vorbei. Durch viele gewonnene Zweikämpfe kam der Gastgeber kaum zu einen geordneten Spielaufbau. Nach 8 Minuten hätte das 1:0 für unser Team fallen müssen. Ein diagonaler Paß, von Fritz Förster, erreichte den freistehenden Johannes Vogt. Sein Schuss aus 10m war nicht plaziert genug uns so klärte ein Copitzer Spieler auf der Linie. Als sich Johannes Vogt auf der rechten Angriffsseite durchsetzen konnte und auf den 2.Pfosten flankte, da waren 17 Minuten gespielt, kam Pascal Paul zu einer guten Kopfballchance. Sein Kopfball ging knapp übers Tor. Glück hatte der Gastgeber, als ihr Torhüter den Ball außerhalb des Strafraumes mit der Hand spielte, der Schieri auch auf Freistoß entschied, aber nur die gelbe Karte zeigte! Das gute Abwehrverhalten unserer Spieler ließ bis zur 33.Minute keine Chance für die Copitzer zu. Zum ersten mal stimmte in unserem Strafraum die Zuordnung nicht und ein Schuss des Copitzer Angreifers ging knapp am Tor vorbei. Das Spiel wurde ausgeglichener und blieb weiter spannend. In der 37.Minute hielt der Copitzer Keeper einen Flachschuss von Robert Helzel glänzend und rettete Pirna das zu Null zur Pause. Schade das sich die Mannschaft für eine sehr gute Halbzeit nicht belohnte.

Mit beginn der 2.Halbzeit zeigte der Gastgeber warum er zu einer Spitzenmannschaft gehört. Unsere Jungs hatten große Probleme die Pirnaer im Spielaufbau zu stören. Die gute Organisation aus der ersten Hälfte war wie weggeblasen. In der 44.Minute klatschte ein Kopfball der Copitzer an den Pfosten. Im weiteren Spielverlauf gelang es uns nicht mehr so oft den eigenen Ballbesitz in gefährliche Angriffe umzusetzen. Torhüter Jakob Mitschke war der beste Mann in der 2.Halbzeit in unserem Team. Er brachte die Pirnaer Angreifer durch mehrere großartige Paraden schier zur Verzweiflung. Natürlich gab es gute Kontersituationen für unsere Mannschaft. Aber es fehlte die nötige Ruhe am Ball und das schnelle Nachrücken aus den hinteren Positionen um selbst zu klaren Torchancen zu kommen. So musste bis zum Schlusspfiff noch etwas gezittert werden ob es zum Punktgewinn reichen würde. Als der Schieri nach 3 Minuten Nachspielzeit das Match beendete war der verdiente Auswärtspunkt unter Dach und Fach! Wenn es uns in der nächsten Woche gelingt so Fussball zu spielen wie in der 1.Hälfte sollte ein "Dreier" im Heimspiel möglich sein.

FCO: Mitschke - Helzel, Förster, Kraus, Meisel, Kletschka, Kern (Schubert), Henke, Vogt (Prazak), Paul, Hauptmann

Torschützen: -

09.03.2013 - 10:30 Uhr

FCO Neugersdorf Hoyerswerda 1919     1:2 (1:1)

Im 1.Punktspiel der Rückrunde unterlag unser Team gegen den Spitzenreiter, der Spg. aus Hoyerswerda/Kamenz (bisher ohne Punktverlust!), mit 1:2. Wie schon im Hinspiel begann unsere Mannschaft selbstbewusst. Als in der 7.Minute Pascal Kern einen Zweikampf für sich entschied, krönte er sein Dribbling mit dem 1:0 durch platzierten Flachschuß. Mit zunehmender Spielzeit kam Kamenz zu gefährlichen Angriffen. Ihre schnellen Stürmer bekam unsere Abwehr nicht immer in den Griff. Es kam zu einigen gefährlichen Situationen vor unseren Tor. Bereits in der 17.Minute gelang den Gästen der Ausgleich. Den Angriffen unserer Mannschaft fehlte oft der finale Pass bzw. die Entschlossenheit beim Abschluß. Mit viel Einsatz gelang es unseren Spielern, das auch der Tabellenführer, kaum zu klaren Chancen kam. So ging es mit einen 1:1 in die Pause.

Auch in der 2.Halbzeit zeigte unsere Mannschaft eine starke kämpferische Leistung und forderte den Spitzenreiter bis zum Schlusspfiff. In solch engen Spielen entscheiden oft Kleinigkeiten über den Erfolg. Als unserer Mannschaft im Spielaufbau in der 54.Minute ein Fehlpass unterlief, nutzten die Gäste die Chance und erzielten den Siegtreffer zum 2:1. Unser Team kämpfte vorbildlich und erspielte sich einige gute Möglichkeiten um zum Ausgleich zu kommen. Das größte Problem zur Zeit sind unsere Torabschlüsse. Gute Schusspositionen konnten erneut nicht genutzt werden. Auch bei den Standards fehlt die letzte Entschlossenheit den Ball über die Linie zu bringen. Auch ein wenig Pech kam hinzu als ein Schuss von Moritz Kletschka an den Pfosten ging. So blieb das Spiel spannend bis zum Abpfiff, weil auch unsere Gäste gute Möglichkeiten ausließen. Als auch Jakob Liebelt in der 80.Minute den Ball freistehend aus 6m nicht im Tor der Hoyerswerdaer unterbringen konnte, war der erhoffte Punktgewinn nicht mehr möglich. Der gute Schieri Pfiff nach dieser Aktion das Spiel ab. Am kommenden Wochenende reist unsere Mannschaft zum Tabellenzweiten nach Pirna Copitz.

FCO: Mitschke - Förster, Meisel, Bittrich, Kletschka, Kern, Henke, S.Simon, Schubert (Stefanski), Prazak (Vogt), Liebelt

Torschütze: Pascal Kern

16.02.2013 - 12:00 Uhr

SG Weixdorf FCO Neugersdorf     1:1 (0:1)

In den letzten Jahren gabs nichts zu holen für unsere Mannschaften in Weixdorf. Unserer Mannschaft war bewußt das ein gutes Abwehrverhalten Grundlage eines Punktgewinnes sein muß. Das zu organisieren war nicht leicht, da drei Stammspieler fehlten. So kamen die im A-Jugend Kader trainierenden Jakob Liebelt und Edward Thamm das erste mal zum Einsatz. Beide machten ihre Sache sehr gut. Das Spiel fand auf schwierigen Platzverhältnissen statt (Schneematsch-Schnee). Es war ein intensives Spiel, geprägt mit hohen körperlichen Eisatz bis zum Schlusspfiff. Den ersten Torschuß aufs Weixdorfer Tor gabs nach 4 Minuten durch Pascal Kern. Auch die Weixdorfer versuchten mit gefählichen Torschüssen zum Erfolg zu kommen. Unser Keeper, Marcus Hessenkemper, hielt in der 13.Minute und 25.Minute großartig. Natürlich haben wir versucht bei Ballgewinn zügig nach vorn zu spielen um die Abwehrarbeit zu entlasten. Einige gute Kombinationen bedeuteten Gefahr fürs Weixdorfer Tor, wo jedoch die letzte Präzission im Abschluß fehlte. In der 33.Minute hatten die Gastgeber die größte Chance in Führung zu gehen. Zu erst hielt Marco Hessenkemper einen Torschuß großartig und den Nachschuß klärte Adrian Kraus auf der Linie. Als sich Pascal Kern in der 36.Minute auf der rechten Angriffsseite durchsetzte und punktgenau flankte, war Pascal Paul zur Stelle und köpfte überlegt zum 1:0 ein. Der Gastgeber drängte noch vor der Pause auf den Ausgleich aber unsere Abwehr mit einen sehr guten Torhüter Marco Hessenkemper brachten die Führung in die Pause.

Das es noch ein heißer Tanz in der 2.Halbzeit werden würde war zu erwarten und so kam es auch. Unsere Mannschaft war nicht mehr so gut organisiert und war zu oft im 1:1 unterlegen. So wurden wir sehr tief in unsere Hälfte gedrückt. Im Spiel nach vorn fehlte leider der letzte gute Pass um zu guten Abschlußsituationen zu kommen. Zu oft mussten wir durch Foulspiel gefährliche Situationen entschärfen. Die Standarts gegen uns häuften sich und brachten große Gefahr für unser Tor. In der 63.Minute wurde eine Ecke der Gastgeber zu kurz abgewehrt. Der Ball wurde erneut vor unser Tor geschlagen und wurde aus kurzer Distanz zum Ausgleich ins Tor gelenkt. Als Adrian Kraus einen Fehler seiner Vorderleute ausbügeln mußte gabs in der 73.Minute das 2.mal Gelb. Die Gelb/Rot-Karte hatte zur Folge das bis zum Schlusspfiff in Unterzahl das 1:1 verteidigt werden musste. Wie die Mannschaft bis zum Abpfiff um diesen Punkt kämfte war großartig. So war die Freude groß als der Schieri diese Partie abpfiff und der Punktgewinn perfekt war. Zu seinen ersten B-Jugendeinsatz kam Leon Clemens aus unserer C-Jugend, der seine Aufgabe gut umsetzte. Am kommenden Wochenende erwarten wir den Dresdner SC 1898 zum Heimspiel.

FCO: Hessenkemper - Förster, Kraus, Kletschka, Kern, S.Simon (Schubert), Helzel, Liebelt, Thamm, Paul (Clemens), Hauptmann

Gelb-Rot: Adrian Kraus (72.)

Torschütze: Pascal Paul

26.01.2013 - 10:30 Uhr

FCO Neugersdorf Radebeuler BC 08     1:1 (1:0)

Bei kalten Temperaturen und schwierigen Platzverhältnissen erzielte unsere Mannschaft im Nachholepunktspiel ein 1:1 gegen Radebeul. Der Vorteil, auf diese Bedingungen gut vorbereitet zu sein, reichte aber nur für die 1.Halbzeit. Unser Team begann schwungvoll und setzte die Abwehr der Gäste unter Druck. Als in der 5.Minute Michelle Stefanski eine Ecke vors Tor schlug, köpfte Moritz Kletschka zur 1:0 Führung ein. Es entwickelte sich in der Folge ein zweikampfstarkes Spiel, wo vorallem Standartsituationen die meiste Torgefahr brachte. Leider konnten wir diese Situationen nicht zu einem weiteren Tor nutzen. Spielerisch ging einfach auf diesen schlechten Boden nicht viel. Beide Abwehrreihen standen gut und so gab es kaum gezielte Torabschlüsse. Zudem wurde manch gute Schussposition nicht genutzt und der Pass zum Mitspieler kam zu oft nicht an. Eine Schrecksekunde gab es für unsere Mannschaft als unser Torhüter bei einer Abwehraktion den Gegner zu Fall brachte. Der gut leitende Schieri entschied aber auf weiterspielen. So ging es mit einer knappen 1:0 Führung in die Pause.

Der Pausentee schien unsere Mannschaft müde gemacht zu haben. Völlig unverständlich warum in der 2.Halbzeit so passiv aggiert wurde und Radebeul viel mehr Ballbesitz hatte. Nun gab es oft Ecken und Freistöße gegen uns. Der Abschluss der Gäste war aber zu ungenau und oft klärte ein Abwehrbein unserer Spieler in höchster Not. Im Spiel nach vorn brachten unsere Jungs kaum gelungene Spielzüge zu stande und so wackelte die Führung bedenklich bis in die Schlußphase hinein. Als es 5 Minuten vor Schluss wieder Ecke für Radebeul gab, war das Glück für uns aufgebraucht. Nach der Eingabe erzielten die Gäste den verdienten Ausgleich. Marco Hessenkemper reagierte bei einen Freistoß kurz vor Schluss großartig und hielt den Punktgewinn fest. Am 16.02. geht es nach Weixdorf zum nächsten Nachholer.

FCO: Hessenkemper - Förster, Kraus, Meisel, Kletschka, Kern, Henke, S.Simon (Prazak), Schubert (Hauptmann), Helzel, Stefanski (Paul)

Torschütze: Moritz Kletschka

24.11.2012 - 10:30 Uhr

NFV GW Görlitz 09 FCO Neugersdorf     3:0 (0:0)

Das es schwer werden würde aus Görlitz Punkte mitzunehemen war klar. Aber über gutes Abwehrverhalten und schnelle Konter wollte man so lange wie möglich auf einen Punkte spielen. Der Beginn (ca. 20 Minuten) waren geprägt von starken und erfolgreichen Zweikampfverhalten der Gastgeber mit gefährlichen Angriffen. Im zentralen Mittelfeld konnte der Görlitzer Spielmacher Sebastian Richter ohne Gegenwehr sein Spiel aufziehen. Er leitete fast alle Görlitzer Angriffe ein. Axel Bittrich übernahm nach der Umstellung im Neugersdorfer Spiel diese Aufgabe. Diese Maßnahme brachte mehr Sicherheit ins Abwehrspiel der Neugersdorfer. Die Angriffe unserer Jungs waren überschaubar und wurden oft durch die aufmerksame Görlitzer Abwehr rechtzeitig gestört. Die vielen Görlitzer Standartsituationen, Ecken und Freistöße, brachten die größte Gefahr für unser Tor. Unser Aufbauspiel war nicht gut aber der Einsatz jedes Spieler stimmte. Jakob Mitschke, unser Torhüter, hielt die "Null" bis zur Pause fest. Das 0:0 zur Pause bedeutete - 1.Teilziel erreicht!

Aber, bei der ersten Ecke nach der Halbzeit war man nicht aufmerksam und Görlitz erzielte per Kopfball, in der 42.Minute das 1:0. Die Entscheidung gegen unsere Mannschaft viel in der 61.Minute. Ein Angriff der Görlitzer über die linke Abwehrseite konnte nicht gestoppt werden. Die darauf folgende Eingabe nutzte ein Görlitzer Stürmer zum 2:0. Unsere Mannschaft versuchte immer wieder eigene Chancen herauszuspielen. Gute Aktionen hatte nach seiner Einwechslung Johannes Vogt auf der rechten Seite. Aber er fand keine Abnehmer im Zentrum. Es fehlte der letzte gute Pass, das Durchsetzungsvermögen im Spiel 1 gegen 1 zum Tor mit einen erfolgreichen Abschluss. In der 80.Minute kam dann auch noch Pech hinzu als nach einem Diagonalpass eines Görlitzer Spieler vors Neugersdorfer flankte, fälschte Axel Bittrich den Ball unglücklich ins eigene Tor ab. Kurz dannach pfiff der Schieri die Partie ab. Wir müssen uns deutlich steigern um im nächsten Auswärtsspiel in Weixdorf erfolgreich zu sein.

FCO: Mitschke - Förster, Kraus, Meisel, Bittrich, Kletschka, Kern, Henke (Paul), Schubert (Stefanski), Prazak (Vogt), Hauptmann

Torschützen: -

17.11.2012 - 10:30 Uhr

FCO Neugersdorf Borea Dresden II     3:1 (2:0)

Fünf Gegentore in Niesky zeigten das Problemfeld im Neugersdorfer Spiel. Ein gutes Abwehrverhalten aller Spieler ist 1.Voraussetzung um erfolgreich zu spielen. Dresden mit taktischer Disziplin und klugen Zweikampfverhalten zu begegnen sowie ein schnelles Konterspiel sollte das Erfolgsrezept sein. In der ersten Halbzeit erfüllte die Mannschaft die Vorgaben vorbildlich. Borea hatte mehr Ballbesitz, aber zu klaren Chancen kamen sie nicht. Gut organisiert in der Abwehrlinie gelang es oft den Angriff der Gäste rechtzeitig zu stoppen. Das Konterspiel über Tom Henke und Moritz Kletschka im Zentrum brachte immer wieder Entlastung. Die Außenpositionen mit Fritz Förster und Axel Bittrich waren stehts anspielbar und mit unseren Stürmern Pascal Paul und Pascal Kern hatte die dresdner Abwehr so seine Probleme. In der 30.Minute war es Moritz Kletschka der unser Team mit 1:0 in Führung brachte. Er schloss ein diagonalles Dribbling mit herrlichen Torschuß ab. Der Ball schlug unhaltbar für Dresdens Keeper im rechten unteren Toreck ein. Borea zeigte sich beeindruckt. Acht Minuten später gelang Pascal Kern mit kapitalen Distanzschuss das 2:0. Da bis zur Pause Dresdner Angriffe wenig strukturiert waren gab es kaum Gefahr für unser Tor. Unsere 4er Abwehrkette (Helzel, Kraus, Meisel, Hauptmann) war gut organisiertund so ging es mit einer 2:0 Führung in die Kabinen.

Mit Beginn der 2.HZ war unsere Mannschaft viel zu passiv und Borea kam schnell zu klaren Torchancen. Nur gut das die Dresdner vor dem Tor zu umständlich agierten und oft zu lange mit dem Torschuss zögerten. Nach 15 Minuten, zum Glück ohne Gegentor, kam unser Team wieder besser ins Spiel. Nach guter Eingabe von Axel Bittrich kam Adrian Prazak frei aus 5m zum Kopfball, der Ball ging leider übers Tor. Weitere Konterchancen wurden zu hektisch ausgespielt und brachten vorerst keinen Erfolg. Dresden war nun total offensiv und um den Ausgleich bemüht. Aber Pascal Kern zerstörte die letzten Hoffnungen der Gäste vielleicht doch noch zum Punktgewinn zu kommen. Er schloss einen Angriff unserer Mannschaft in der 66.Minute mit platzierten Schuss zum 3:0 ab. Erst ein Eigentor brachte für den Dresdnern das 1:3, da waren 77 Minuten gespielt. Als der Schieri das Spiel beendete lagen sich unsere Jungs in den Armen und feierten den unerwarteten Sieg. Am kommenden Wochenende muß man zum Tabellendritten G/W Görlitz.

FCO: Hessenkemper - Helzel, Förster, Kraus, Meisel, Bittrich (Vogt), Kletschka, Kern, Henke, Paul (Prazak), Hauptmann

Torschützen: Pascal Kern (2), Moritz Kletschka

10.11.2012 - 10:30 Uhr

FV Eintracht Niesky FCO Neugersdorf     5:3 (2:2)

Die Mannschaft wollte unbedingt ihre Mittelfeldposition mit einen Erfolg festigen. Nach 4 Minuten schien man auf einen guten Weg zu sein. Die ersten beiden Angriffe in Richtung Nieskyer Tor brachten eine schnelle 2:0 Führung. Das erste Tor erzielte ein Nieskyer Abwehrspieler in der 2.Minute selbst und das 2:0 besorgte Fritz Förster nur 2 Minuten später. Auch in der weiteren Spielzeit deutete alles eher auf einen 3. Treffer hin als das große Gefahr von Nieskyer Seite drohe. Es war der Mann in schwarz, der mit äußerst fragwürdigen Entscheidungen die Gastgeber zurück ins Spiel brachte. Als bei einem Angriff der Gastgeber der Linienrichter ein Handspiel eines Nieskyer Spielers erkannte und die Fahne hob, ignorierte der Schieri dieses Signal. Die Folge war das unsere Abwehr nicht konsequent weiter verteidigte und Niesky in der 25.Minute das 1.Tor erzielte. Dieser Anschlußtreffer war der Ausgangspunkt für Unruhe und Hektik auf dem Platz. Als bei einem Steilpass der Nieskyer hinter unsere Abwehrlinie der Linienrichter eine Abseitsposition erkannte und die Fahne hob schien die Sache klar, Abseits. Aber der Schieri überstimmte erneut seinen Assistenten und ließ weiterspielen. Unsere Abwehrspieler griffen nicht mehr ein und so erzielte Niesky den Ausgleichstreffer in der 36.Minute.

Nach der Pause wollten unsere Jungs den Gegner schnell unter Druck setzen. Dies gelang nur bedingt, weil zu ungenaues Passspiel oft Ballverlust bedeutete. Als Niesky in der 50.Minute ein Steilpass über unsere Abwehrreihe spielte waren wir nicht gut positioniert und der Stürmer der Gastgeber konnte per Flachschuss den 3:2 Führungstreffer erzielen. Die Mannschaft war bemüht sofort eine gute Antwort zu finden. Eigene gute Möglichkeiten für unser Team blieben leider ungenutzt, da es an der Präzission beim Abschluss fehlte. Als sich unsere Abwehr in der 55.Minute erneut von einen langen Ball überraschen ließ, erhöhte Niesky auf 4:2. Moral und Teamgeist stimmt in unsere Mannschaft und so konnte eine Standartsituation bereits 3 Minuten später zum Anschlußtreffer genutzt werden. Pascals Schuss aus 20m wurde unhaltbar abgefälscht. Dannach gab es weiter gute Chancen doch noch den Ausgleich zu erzielen. Mit Glück und hohen Einsatz verteidigte Niesky den Vorsprung bis in die Nachspielzeit. Als ein Foulspiel in der 4.Minute der Nachspielzeit in unseren Strafraum mit Elfmeter geahndet wurde, verwandelte der Nieskyer Spieler zum Endstand von 5:3 für die Gastgeber. Nun müssen im nächsten Heimspiel Punkte her um nicht weiter in die Nähe der Abstiegsplätze zu rutschen. Der Gegner heißt Borea Dresden.

FCO: Hessenkemper - Helzel, Förster, Kraus, Meisel, Bittrich (Stumpf), Kletschka (S.Simon), Kern, Henke, Schubert (Stefanski), Paul (Prazak)

Torschützen: Fritz Förster, Pascal Kern, ET

13.10.2012 - 10:30 Uhr

SpG Augustusbad FCO Neugersdorf     0:5 (0:2)

Am vorherigen Samstag, beim 1:2 gegen VfL Pirna-Copitz, war es noch das große Problem der Blau-Weißen, der erfolgreiche Torabschluss. Beim Auswärtsspiel in Augustusbad präsentierte sich der FCO wesentlich effizienter. Dank einer guten Chancenauswertung gewannen die Neugersdorfer verdient mit 5:0 (2:0) gegen Augustusbad.

Wenn man keine böse Überraschung beim Tabellenletzten erleben möchte muss man von Anfang an konzentriert zu Werke gehen. Genau das hat unsere Mannschaft getan. Über die gesamte 1.Halbzeit war der FCO spielbestimmend und erspielte sich eine Chance nach der anderen. In der 12.Minute verfehlte Pascal Kern mit einem Flachschuss, nach Pass von Fritz Förster, nur knapp das Tor. Als der Torhüter der Gastgeber einen Schuss von Pascal Kern nicht festhalten konnte vergab Fritz Förster per Nachschuss. Die nächste gute Chance hatte Pascal Paul, aber auch sein Schuss aus 12m verfehlte das Tor. So dauerte es bis zur 23.Minute bis zur 1:0 Führung. Ein Zuspiel von Tom Henke auf der linken Seite zu Moritz Kletschka nutzte dieser zu einem schönen Solo. Aus spitzen Winkel überlistete er den Torhüter. Bereits 2 Minuten später konnte erneut gejubelt werden. Einen langen Abschlag unseres Torhüters, Jakob Mitschke, erlief Pascal Kern. Sein Lupfer senkte sich im Tor von Liegau zum 2:0. Der Gastgeber hatte in dieser Phase große Mühe um weitere Gegentore zu verhindern. Die Spielentscheidung in der 1.Halbzeit verpasste Philipp Stumpf. Er schob aus 2m eine flache Eingabe von Pascal Kern am Pfosten vorbei. Die Abwehrarbeit unseres Teams war in der 1.HZ o.k., es gab nicht eine klare Chance für die Gastgeber.

Leider hat die Mannschaft nach der Pause nicht mehr konzentriert weitergespielt und so schlichen sich wieder viele Fehler in unser Spiel ein. Der schwache Gegner erholte sich und war dem Anschlusstor nahe. Zum Glück fehlte es den Gastgebern an präzisen Torabschlüssen. Erst in der letzten Viertelstunde gelang es unseren Jungs wieder gefährliche Angriffe zu entwickeln. Vorallem über die rechte Seite konnte sich Axel Bittrich einige male gut durchsetzen. Leider konnten Pascal Kern und Tom Henke eine Doppelchance in der 67.Minute nicht nutzen. Adrian Prazak kam in der 2.Halbzeit als Stürmer ins Spiel und machte es besser. Zuerst war er nach Eingabe von Axel Bittrich zur Stelle und erzielte das 3:0 nach 70 Minuten. Und 4 Minuten später schob er nach guter Vorarbeit von Pascal Kern zum 4:0 ein. Auch durch die Einwechslung von Michelle Stefanski bekam unser Mittelfeldspiel neuen Schwung. Den 5:0 Endstand besorgte Fritz Förster nach schöner Vorarbeit von Robert Helzel in der 80.Minute. Sicherlich werden die nächsten Aufgaben schwieriger. Um so wichtiger wird sein, das wir Leistungsschwankungen im Spiel deutlich minimieren, um weiter zu Punkten.

FCO: Mitschke - Helzel, Förster, Kraus, Meisel, Kletschka (Stefanski), Stumpf (Prazak), Kern, Henke, Paul (Bittrich), Hauptmann

Torschütze: Adrian Prazak (2), Fritz Förster, Moritz Kletschka, Pascal Kern

06.10.2012 - 10:30 Uhr

FCO Neugersdorf VfL Pirna-Copitz     1:2 (1:2)

Die B-Jugend des FCO Neugersdorf unterliegt dem Tabellenführer VfL Pirna-Copitz knapp mit 1:2 (1:2). Gegen den Tabellenersten Pirna-Copitz zeigten unsere Jungs in der 1.Halbzeit eine schwache Leistung.

Selbst einige Leistungsträger machten katastrophale Fehler. Schon bei der Spieleröffnung mit zu vielen Fehlern beim Passspiel als auch bei der Ballan- und mitnahme brachte man sich selbst immer wieder selbst in Gefahr. Zu allen Problemen gab der Schiedsrichter in der 11.Minute einen unberechtigten Handfreistoß für die Gäste. Der Ball schlug aus 20m im linken unteren Toreck ein und es stand 0:1. Die wenigen guten Angriffe unserer Mannschaft endeten am Strafraum der Copitzer. Es fehlte der Mut aus guter Position aufs Tor zu schießen oder durch eine 1 gegen 1 Aktion in den Strafraum zu kommen. Als in der 33.Minute im Abwehrzentrum unserer Mannschaft der Ball nicht konsequent geklärt werden konnte, nutzte dies der Gast durch einen Flachschuss um auf 2:0 zu erhöhen. Der beste Angriff der 1.Halbzeit brachte für uns den Anschlusstreffer auf 1:2. Moritz Kletschka passte auf Johannes Vogt auf die linke Seite. Seine Eingabe verwandelte Pascal Paul sicher. Hoffnung keimte natürlich wieder auf zumindest noch einen Punkt zu holen.

In der 2.Halbzeit zeigte unsere Mannschaft das sie in der Lage ist auch gegen Spitzenmannschaften mitzuhalten. Aggresiv, mit hoher Laufbereitschaft und mit gelungenen Spielzügen wurde die Gästeabwehr unter Druck gesetzt. In der 43.Minute passte Moritz Kletschka auf Pascal Paul, der sich auf der rechten Angriffseite durchsetzte. Seine gute Eingabe konnte Steven Simon aus 5m freistehend nicht nutzen. Der Ball ging nur an die Querlatte. Nun lag in der Folge das Ausgleichstor mehrfach in der Luft. Nach Fritz Försters Dribbling klärte die Gästeabwehr im letzten Augenblick vor der Torlinie. Pascal Paul wurde in der 63.Minute im Strafraum freigespielt, aber sein Schuss meisterte der Torhüter der Copitzer. In der 72.Minute rettete erneut die Querlatte für unsere Gäste. Pascal Paul flankte und erneut war es Steven Simon der den Ball aus Nahdistanz nicht im Tor unterbringen konnte. Wie schon gegen Hoyerswerda belohnte sich die Mannschaft nicht, nach guter 2.Halbzeit und verlor leider mit 1:2. Die Mannschaft muss endlich erkennen das eine gute Halbzeit nicht ausreicht um in der Bezirksliga zu bestehen. Von Beginn an muss jeder Spieler hochmotiviert und konzentriert sein! Am kommenden Wochenende in Liegau-Augustusbad muss gepunktet werden um nicht auf die Abstiegsplätze zu rutschen.

FCO: Hessenkemper - Helzel, Förster, Kraus, Meisel, Bittrich, Kletschka, Kern (Stefanski), Vogt (S.Simon), Prazak (Henke), Paul

Torschütze: Pascal Paul

29.09.2012 - 10:30 Uhr

Hoyerswerda 1919 FCO Neugersdorf     3:2 (2:1)

Im dritten Punktspiel der Bezirksliga Saison verliert der FCO Neugersdorf das Spiel knapp und unnötig mit 2:3 (1:2) gegen Hoyerswerda 1919.

Mit dem 1.Angriff gelang unserer Mannschaft die 1:0 Führung nach einer Standartsituation durch Pascal Kern. Die erhoffte Spielsicherheit wurde aber zu keinem Zeitpunkt in der 1.Halbzeit gefunden. Zu ungenau wurde gepast und zu wenig Anspielmöglichkeiten gab es bei eigenen Ballbesitz. Der Gegner bestimmte zusehens das Spiel und die Chancen zum Ausgleich blieben nicht aus. Zu passives Abwehrverhalten nutzten die Gastgeber zu gefährlichen Torschüssen. In der 14.Minute gelang Hoywoy der Ausgleich. Aus 12m Torentfernung war der Flachschuss für unseren Torhüter Jakob Mitschke nicht zu parieren. Die Verunsicherung wurde durch unnötige Dribblings, welche oft mit Ballverlust endeten und zu vielen hohen Bällen zum Mitspieler, zusehens größer. Als nach einen unberechtigten Eckball Hoywoys Krause ungestört aufs Tor köpfen konnte lag der Gastgeber mit 2:1 vorn. Da waren 34 Minuten gespielt. So ging es in die Halbzeitpause.

Die Probleme wurden angesprochen und allen war klar, das nur eine deutliche Leistungssteigerung den erhofften Auswärtspunkt bringen kann. Das Potenzial in der Mannschaft steckt, zeigte sie ab der 41.Minute. Endlich gelangen gute Kombinationen über 5-6 Stationen. Hoyerswerdas Abwehr hatte viel zu tun und eigene Torchancen wurden herausgespielt. Philipp Stumpf und Axel Bittrich belebten unser Offensivspiel über die Außenpositionen. Unsere Stürmer setzten sich nun besser im Spiel 1 gegen 1 durch. So erarbeitet man sich auch gute Standartsituationen. Nach 66 Minuten gab es dann auch den erhofften Erfolg nach gutem Spiel in der 2.Halbzeit. Eine schöne Hereingabe von Axel Bittrich vollendete Philipp Stumpf am 2.Pfosten direkt. Es stand 2:2. Das man gegen starke Gegner die Konzentration immer hochhalten muss, diese Erfahrung lehrte die 68.Minute. Durch nicht konsequentes Abwehrverhalten und zu ungeordnet im Abwehrspiel mit anschließenden Foulspiel im Strafraum, brachten wir uns selbst auf die Verliererstraße. Als Pascal Kern zwei sehr gute Chancen nicht nutzen konnte, stand die erste Saisonniederlage fest. Wenn wir in der Liga bestehen wollen brauchen wir Leistungskonstanz über das gesamte Spiel. Da ist halt eine Halbzeit zu wenig! Am Mittwoch ist Landesligist Budissa Bautzen zu Gast im Pokal - eine große Herausforderung für unsere Jungs.

FCO: Mitschke - Förster, Kraus, Meisel, Kletschka, Kern, Henke, S.Simon (Bittrich), Vogt (Stumpf), Paul (Stefanski), Hauptmann (Helzel)

Torschützen: Pascal Kern, Philipp Stumpf

22.09.2012 - 10:30 Uhr

FCO Neugersdorf Bild#56(verein-vfb_zittau.gif) VfB Zittau     2:1 (0:0)

Die B-Jugend des FCO gewinnt das Derby gegen den VfB Zittau mit 2:1 (0:0). Das Derby begann mit einer Großchance für unsere Jungs nach 4 Minuten. Leider scheiterte Steven Simon am Zittauer Torhüter. Dieser gelungene Auftakt fand allerdings keine Fortsetzung da unser Spiel zusehens von leichten Fehlern im Passspiel geprägt war. Oft fehlte die Ruhe am Ball und die Übersicht für den besser positionierten Mitspieler. Zu oft wurde der Ball hoch nach vorne gespielt, so das die Zittauer Abwehr leichtes Spiel hatte. Auch der Gegner spielte zu ungenau so das es kaum klare Torchancen vor beiden Toren gab. Mit 0:0 ging es in die Pause. Die aufgeführten Probleme aus dem 1.Durchgang war die Mannschaft gewillt mit Beginn der 2.Halbzeit zu verbessern.

Johannes Vogt und Pascal Paul belebten das Angriffsspiel unserer Mannschaft deutlich. Nach einem Ballverlust der Zittauer passte Moritz Kletschka in den Lauf von Pascal Kern, der überlegt nach 49 Minuten zum 1:0 vollendete. Der Spielverlauf war nun wesentlich interessanter und abwechslungsreicher. Zittau versuchte immer häufiger mit hohen Bällen in den Strafraum für Gefahr zu sorgen. Johannes Vogt hatte das 2:0 für unser Team auf dem Fuß, scheiterte aber knapp nach 64 Minuten. Nach einer hohen Eingabe vor unser Tor fehlte die Zuordnung in der Abwehr und Zittau glich nach 67 Minuten zum 1:1 aus. Die Moral in unserer Mannschaft war dennoch ungebrochen. Adrian Prazak war entzwischen für Steven Simon eingewechselt worden. Nach einem groben Abwehrfehler der Zittauer war es erneut Pascal Kern der zum Siegtreffer in der 71.Minute einschob. Der eingewechselte Robert Helzel sowie seine Mitspieler verteidigten mit hohen Einstaz die knappe Führung. Als der Schieri nach 2 Minuten Nachspielzeit abpfiff war die Freude über die 3 gewonnenen Punkte natürlich groß. Im nächsten Auswärtsspiel bei Hoyerswerda 1919 bedarf es aber einer Leistungssteigerung um zu bestehen.

FCO: Hessenkemper - Förster, Kraus, Meisel, Bittrich (Vogt), Kletschka, Kern, Henke (Helzel), S.Simon (Prazak), Stefanski (Paul), Hauptmann

Torschützen: Pascal Kern (2)

15.09.2012 - 10:30 Uhr

Dresdner SC 1898  -  FCO Neugersdorf     2:2 (2:1)

Das erste Punktspiel der B Junioren gegen den Dresdner SC 1898  endete nach spannenden 80 Minuten 2:2 (2:1) Unentschieden.

Die B-Jugend des FCO Neugersdorf war sofort gut im Spiel weil sie gut organisiert und stark im Zweikampf aggierte und nach Ballgewinn sofort gute schnelle Spielzüge Richtung Tor des Dresdner SC suchte. Bereits in der 10.Minute ging der FCO Neugersdorf nach guter Kombination mit 1:0 in Führung. Pascal Kern setzte sich schön auf der rechten Angriffsseite durch und flankte punktgenau an den 2.Pfosten, wo Steven Simon zur Stelle war und überlegt einköpfte. Nur 4 Minuten später musste die Mannschaft dann leider durch ein Eigentor den Ausgleich hinnehmen. Unser Team steckte den Gegentreffer gut weg und war im Feldspiel jederzeit ein gleichwertiger Partner. Dresden erlangte ab der 25.Minute mehr Spielanteile und so schlichen sich kleine Fehler in unser Spiel ein. Wie so oft im Fussball sind es dann Standartsituationen die Gefahr bedeuten. Dresden nutzte einen Freistoß in der 37.Minute um kurz vor der Halbzeit in Führung zu gehen. Den weiten Flugball in unseren Strafraum köpfte Dresdens Jasari nach Stellungsfehler in der Abwehr unhaltbar in die lange Ecke zur Führung für den DSC ein.

In der Halbzeitpause nahm sich unsere Mannschaft vor, sofort nach der Halbzeit mehr Druck auf die Dresdner Abwehr zu entwickeln. Dies gelang sehr gut! Nach einen schnell ausgeführten Einwurf erzielte Pascal Kern mit einem herrlichen Drehschuss ab der Strafraumgrenze den Ausgleichstreffer zum 2:2. Beide Mannschaften spielten mit viel Körpereinsatz und hoher Laufbereitschaft. Ein Tor gelang keiner Mannschaft mehr, weil der finale Pass oder der abschließende Torschuss zu ungenau war. Und so blieb es beim leistungsgerechten Unentschieden. Am kommenden Samstag ist dann der VfB Zittau zu Gast.

FCO: Hessenkemper - Förster, Kraus, Meisel, Bittrich (Hauptmann), Kletschka, Kern, Henke, S.Simon (Stumpf), Schubert, Stefanski (Paul(Prazak))

Torschützen: Steven Simon, Pascal Kern

Letzte Aktualisierung vor 350 Tagen