volksbank.jpg_t60.jpgevgholz.jpg_t60.jpgBauSteinneu.jpg_t60.jpgRealimmowertGmbH.png_t60.jpghaeuslogo.jpg_t60.jpgUSD.png_t60.jpg

TEAMSPONSOREN

Saison 2014/2015 - B-Jugend

Landesklasse

 


 

Nr.  Datum Zeit  Heim    Gast Ergebnis  Fotolink
1 13.09.2014
14:00 SpG Deutschbaselitz 
 - verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg SpG Neugersdorf
1:2  
2 20.09.2014
10:30 SpG Neugersdorf 
verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg - verein-fsv_budissa_bautzen.gif_t60.jpg Budissa Bautzen
0:0
3 27.09.2014
10:30  SG Weißig 
 - verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg SpG Neugersdorf
0:2 U
4 11.10.2014
10:30 SpG Neugersdorf 
verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg -  SpG Wehlen
2:1
5 19.11.2014
13:00 SpG Neugersdorf 
verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg -  SC Großröhrsdorf
3:0  
6 08.11.2014
10:30 Radebeuler BC 08 
verein-radebeuler_bc_08.gif_t60.jpg - verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg SpG Neugersdorf
1:0  
7 15.11.2014
10:30 SpG Neugersdorf 
verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg -  Dresdner SC 1898
1:0
8 22.11.2014 10:30 Hoyerswerda 1919 
 - verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg SpG Neugersdorf
4:0  
9 29.11.2014 10:30 SpG Neugersdorf 
verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg - verein-nfv_gelb_weiss_goerlitz.gif_t60.jpg NFV GW Görlitz 09
2:0 U
 
10 06.12.2014 10:30 VfL Pirna-Copitz 
 - verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg SpG Neugersdorf 4:3
11 13.12.2014 
10:30 SpG Neugersdorf 
verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg - verein-fv_eintracht_niesky.gif_t60.jpg FV Eintracht Niesky
0:1
Winterpause     
12 28.02.2015 10:30  SpG Neugersdorf 
verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg -  SpG Deutschbaselitz
2:2
13 07.03.2015 12:00  Budissa Bautzen 
verein-fsv_budissa_bautzen.gif_t60.jpg - verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg SpG Neugersdorf
0:1  
14 14.03.2015 10:30  SpG Neugersdorf 
verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg -  SG Weißig
1:2  
15 21.03.2015 10:30 SpG Wehlen 
 - verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg SpG Neugersdorf
1:2  
16 18.04.2015 10:30  SC Großröhrsdorf 
 - verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg SpG Neugersdorf
2:0  
17 25.04.2015 10:30 SpG Neugersdorf 
verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg - verein-radebeuler_bc_08.gif_t60.jpg Radebeuler BC 08
2:2
18 09.05.2015 10:30 Dresdner SC 1898 
 - verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg SpG Neugersdorf
3:0  
19 16.05.2015 10:30 SpG Neugersdorf 
verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg -  Hoyerswerda 1919
0:1
20 29.05.2015 18:30 SpG Neugersdorf 
verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg - verein-nfv_gelb_weiss_goerlitz.gif_t60.jpg NFV GW Görlitz 09
2:3  
21 06.06.2015 10:30 SpG Neugersdorf 
verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg -  VfL Pirna-Copitz
1:2
22 13.06.2015 10:30 FV Eintracht Niesky 
verein-fv_eintracht_niesky.gif_t60.jpg - verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg SpG Neugersdorf
5:0  

 


 

Platz 
  Mannschaft Tore
Punkte 
1 SC 1911 Großröhrsdorf
61:38 49
2 verein-fsv_budissa_bautzen.gif_t60.jpg FSV Budissa Bautzen
50:15 48
3 Hoyerswerdaer SV 1919
46:26 38
4 verein-radebeuler_bc_08.gif_t60.jpg Radebeuler BC 08
41:30 37
5 verein-fv_eintracht_niesky.gif_t60.jpg FV Eintracht Niesky
42:40 30
6 SG Weißig
46:56 28
7 verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg SpG Neugersdorf/Neusalz
26:35 27
8 VfL Pirna-Copitz 07
39:56 27
9 verein-nfv_gelb_weiss_goerlitz.gif_t60.jpg NFV GW Görlitz 09
40:44 26
10 Dresdner SC 1898
33:42 24
11 SpG Deutschbaselitz/Kamenz
31:38 22
12 SpG Wehlen/Wesenitztal
40:75 20

 


 

Name  Tore Heim Auswärts
Clemens Walther 7 6 1
Kevin Tietz 4 3 1
Leon Clemens 3 1 2
Falco Scholze 2 0 2
Tom Richter 2 1 1
Moritz Peist 1 0 1
Louis Winkler 1 1 0
Nick Eichner 1 1 0
Christoph Weigold 1 1 0

 


 

Name Spiele Minuten Tore
Louis Winkler
20 1398 1 1 - -
Tom Richter
20 1369 2 - - -
Christoph Weigold 19 1323 1 2 - -
Kevin Tietz 18 1402 4 2 - -
Marvin Simon
17 1360 0 - - -
Jakob Schulze 17 1337 0 2 - -
Johan-Markus Börner 17 1320 0 - - -
Clemens Walther 17 1133 7 4 - -
Nick Eichner 17 622 1 - - -
Falco Scholze
16 1289 2 1 - 1
Leon Clemens
16 1203 3 8 - 1
Lukas Bähr 15 617 0 - - -
Moritz Peist
14 787 1 - - -
Jan Simon
11 659 0 7 1 -
Marcel Noack
11 548 0 1 - -
Dominik Scholz
11 529 0 4 - -
Nico Götze 6 121 0 - - -
Fahri Özkan 2 76 0 - - -
Janek Süß 1 80 0 - - -

 


 

Datum Beginn Ende Veranstaltungsort Platz
10.01.15 15:00 19:30 Vorrunde HLM-Bischofswerda 6

 


 

13.06.2015 - 10:30 Uhr

FV Eintracht Niesky - SpG Neugersdorf     5:0 (2:0)

FCO: M.Simon - Scholze, Richter (Winkler), Walther, Tietz, Weigold, Börner, Bernhard, Peist, Scholz (Noack), Bähr (Özkan)

Torschützen: -

06.06.2015 - 10:30 Uhr

SpG Neugersdorf - VfL Pirna-Copitz     1:2 (1:1)

Die Niederlage war unglücklich, weil wir gute Chancen in der 2.Halbzeit vergaben und Pirna-Copitz das Fairplay mit Füßen trat. Der Tiefschlaf in den letzten Spielen setzte sich auch gleich zu Beginn dieses Spieles fort. Nach nur 60 Sekunden führte der Gast mit seinem ersten Torschuss. Mittelfeld und Abwehr in unserer Mannschaft stand gehorsam Spalier, als der Copitzer Axel Selemann ungehindert den Ball in die lange Ecke versenkte. Erneut war unser Aufbauspiel mit zu vielen Fehlern behaftet, so das es kaum gute Offensivaktionen gab. Ab der 20.Minute war das Spiel plötzlich wieder offen, weil Jakob Schulze mit schönem diagonalen Flugball die Abwehr der Gäste überlistete. Den Ball verarbeitete Clemens Walther gekonnt und netzte per Flachschuss zum 1:1 Ausgleich ein. Copitz war dann bis zur Pause die bessere Mannschaft und machte Druck auf unser Tor. Jannik Kraus, der unser Tor hütete, war ein guter Rückhalt unserer Abwehr und so ging es mit 1:1 in die Pause.

Im 2.Spielabschnitt spielte unsere Mannschaft besser. Endlich lief der Ball über mehrere Stationen, so das die Copitzer Abwehr unter Druck gesetzt werden konnte. Die Chancen selbst in Führung zu gehen waren duchaus vorhanden. Aber leider gingen die Torschüsse, oft nur knapp, am Kasten vorbei. Dann kam die 62.Minute. Als Falco Scholze bei einem Abwehrversuch im 16 Metrerraum, nach einem Zweikampf verletzt am Boden liegen blieb, unterbrach der Schiedsrichter die Partie. Er gab ca. 25m vor unserem Tor einen Schiedsrichterball. Unsere Spieler dachten, das der Copitzer Spieler den Ball wieder zu unserer Mannschaft spielen würde, so wie es das Fairplay eigentlich vorsieht. Aber er rannte mit dem Ball in unseren Strafraum, legte quer zu seinem Mitspieler der den Ball zum 2:1 einschoss. Unsere Spieler, Trainer und auch die Zuschauer waren geschockt. Aber natürlich zählte das Tor und so lag unsere Mannschaft wieder im Rückstand. Trotz aller Bemühungen gelang unserer Mannschaft der Ausgleichstreffer nicht mehr. Der Schiedsrichter pfiff nach zwei Minuten Nachspielzeit die Partie ab und so gingen wir auch im 3.Heimspiel hintereinander ohne Punkte vom Platz. Dennoch gab es an diesem Spieltag eine gute Nachricht für unsere B-Junioren. Da der DSC auch sein Heimspiel verlor, haben unsere Jungs das Ziel Klassenerhalt geschafft. Somit können unsere B-Junioren auch im nächsten Jahr wieder in der Landesklasse Ost ihre Punktspiele bestreiten. Das letzte Spiel gibt es am kommenden Samstag in Niesky.

FCO: Kraus - Scholze, Schulze (Scholz), Richter, Walther, Winkler, Tietz, Weigold, Börner, Peist (Bernhard), Bähr

Torschütze: Clemens Walther

29.05.2015 - 18:30 Uhr

SpG Neugersdorf NFV GW Görlitz 09     2:3 (2:2)

Am Ende des Spieles jubelten die Görlitzer, die nur mit 10 Feldspielern angereist waren. Unsere B-Jugend, in der 2.Halbserie eine einzige Wundertüte, war nicht in der Lage die numerische Überlegenheit zu nutzen. Vorallem war man im Abwehrverhalten über die gesamte Spielzeit viel zu passiv. In der 11.Minute nutzte der Görlitzer Damian Piechno seine 1.Chance zum Torerfolg eiskalt. Kein Abwehrspieler des FCO, obwohl in Ballnähe in Überzahl, konnte den finalen Pass unterbinden. Im Spielaufbau zu viele Fehler in der Defensive ohne klare Zuordnung prägten in den ersten 30 Minuten unser Spiel. Als Jakob Schulze einen Einwurf in Richtung des eigenen Tores spielte übersah er den lauernten Görlitzer Stürmer. Damian Piechno überspielte unseren Keeper und es stand 0:2 nach einer halben Stunde. Als sich Christoph Weigold in der 35.Minute am linken Flügel durchsetzen konnte, war Kevin Tietz im Zentrum zur Stelle und drückte den Ball über die Linie zum 1:2. Hoffnung auf eine Wende im Spiel machte der Ausgleich unserer Mannschaft in der 39.Minute. Tom Richter passte in den Lauf von Kevin Tietz, der überlegt in die lange Ecke vollendete. Mit dem 2:2 gings in die Pause.

Aber kaum hatte der Schiedsrichter die Partie wieder freigegeben, klingelte es erneut im Neugersdorfer Kasten. Florian Quach nutzte seine Freiheiten im Mittelfeld zu einem Traumtor aus 22m. Sein Schuss ging genau in den Winkel, unhaltbar für Marvin Simon und so führte Görlitz mit 3:2 nach 46 Minuten. Obwohl auch in dieser Szene genügend Spieler unserer Mannschaft in der Nähe waren, fühlte sich keiner verantwortich um die Aktion zu unterbinden. Bei allen Problemen offensiv wie defensiv die unser Spiel derzeit prägen, der Kampfgeist unserer Mannschaft war bis zum Schlusspfiff ungebrochen. So gab es auch einige gute Möglichkeiten um doch noch zum Ausgleich zu kommen. Als Nick Bernhard den Ball über den herauslaufenden Keeper der Gäste spielte, lag der Torschrei schon auf den Lippen. Aber leider ging der Ball knapp am Tor vorbei. Die letzte große Chance für unser Team hatte Moritz Peist kurz vor Spielende. Aber auch er setzte den Ball knapp neben den Pfosten. Dann war Schluss und das 2.Heimspiel in Folge war verloren. Die Mannschaften auf den Abstiegsplätzen rücken wieder näher heran. Nun kommt am nächsten Wochenende der VfL Pirna-Copitz 07 zum letzten Heimspiel der Saison, die noch jeden Punkt im Abstiegskampf benötigen.

FCO: M.Simon - Scholze, Schulze, Richter (Bernhard), Clemens, Walther (Peist), Winkler, Tietz (Eichner), Weigold, Börner, Scholz

Torschützen: 2 x Kevin Tietz

16.05.2015 - 10:30 Uhr

SpG Neugersdorf - Hoyerswerda 1919     0:1 (0:0)

FCO: Kraus - Scholze, Schulze, Richter, Clemens, Walther (Eichner), Winkler, Tietz, Weigold (Bernhard), Börner, Peist (Jarmer)

Torschützen: -

09.05.2015 - 10:30 Uhr

Dresdner SC 1898  SpG Neugersdorf     3:0 (1:0)

Unsere Jungs hatten die Möglichkeit bei einem Sieg den Klassenerhalt klar zu machen. Aber es waren die Gastgeber, die von Anfang an hoch motiviert und zielstrebig spielten. Zwei gute Chancen ließen die Dresdner in den ersten fünfzehn Minuten liegen. Christoph Weigold hätte, trotz schlechtem Beginn, unsere Mannschaft in der 17.Minute in Führung bringen können. Über die Passfolge Leon Clemens zu Moritz Peist kam der Ball zu Christoph Weigold. Er lief allein Richtung Tor der Gastgeber, leider ging sein Schuss neben den Kasten. Was dannach folgte war ein Fehlpassfestival Seitens des FCO ohne Ende. Der DSC spielte immer selbstbewusster und hatte gute Chancen, die sie aber leichtfertig vergaben. Kurz vor der Halbzeit geriet dann unsere Mannschaft in Rückstand. Als der DSC in der 38.Minute vor unser Tor flankte konnte Marvin Simon den Ball nicht unter Kontrolle bringen. Der Dresdner Angreifer schob zum 1:0 ein. Völlig verdient führte der Tabellenvorletzte zur Pause.

Die Lethargie der ersten Hälfte konnten unsere Spieler auch im 2.Spielabschnitt nicht ablegen. Schon fünf Minuten nach der Halbzeit viel das 2:0 für den DSC. Fetahi Selim überlief die gesamte Abwehr und vollendete ohne Mühe. Die Abwehr löchrig, das Mittelfeld ohne Ideen und im Angriff ohne Durchschlagskraft, weil jeglicher Kombinationsfussball fehlte. Der DSC war auch in der 2.Halbzeit die klar bessere Mannschaft und erhöhte in der 78.Minute auf 3:0. Bezeichnend für das gesamte Spiel, der Treffer resultierte aus einer direktverwandelten Ecke. Dann war endlich Schluss, der gute Schiedsrichter erlöste unser Team, welches wie ein Abstiegskanditat auftrat. Die Spieler müssen endlich begreifen das der Klassenerhalt auf dem Spiel steht, wenn es keine Steigerung in den nächsten Spielen gibt. Erfolge wird es aber nur geben, wenn endlich im Training wieder konzentriert gearbeitet wird und jeder sein Leistungsvermögen ausschöpft. Der nächste Gegner am Wochenende sind die spielstarken Hoyerswerdaer.

FCO: M.Simon - Scholze, Noack (Bähr), Scholz, Schulze, Clemens, Walther, Winkler, Weigold, Peist, Eichner (Richter)

Torschützen: -

25.04.2015 - 10:30 Uhr

SpG Neugersdorf - Radebeuler BC 08     2:2 (1:2)

Unserer Mannschaft gelang es erneut nicht eine konstant gute Leistung über die 80 Minuten zu erbringen. Nach einer guten Anfangsphase gelang uns durch Clemens Walther in der 11.Minute der Führungstreffer. Kevin Tietz bereitete den Treffer nach schönem Pass auf Moritz Peist vor. Die punktgenaue Eingabe von Moritz Peist köpfte Clemens Walther in die Maschen des Gästetores. Eigentlich sollte eine Führung Selbstvertrauen geben, aber weilt gefehlt. Im weiteren Spielverlauf schlichen sich immer wieder Abspielfehler und Fehler im Abwehrverhalten ein. Unnötige Foulspiele sorgten für gefährliche Freistoßsituationen für die Radebeuler. Nach einem Freistoß kam Radebeul, durch einen Kopfball von Kai Lubsch, zu seiner ersten Großchance. Sein Kopfball landete am Pfosten des von Marvin Simon gehüteten Tores - Glück gehabt. Radebeul kam immer wieder zu leicht an und in unseren Strafraum. Zu oft wurden die Zweikämpfe schon im Mittelfeld verloren. Nach unnötigen Foulspiel von Jan Simon zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt. Torjäger Marcus Schöne nutzte die Chance und glich für Radebeul zum 1:1 in der 28.Minute aus. Die Verunsicherung im gesamten Abwehrverhalten wurde nun bei unserer Mannschaft noch größer. Und so kam das 2:1 für die Gäste nicht überraschend. Dennis Bohn köpfte, nach einem totalen Aussetzer zwischen Torhüter und Abwehrspielern, ohne Mühe in der 30.Minute den Ball über die Linie. Unsere Mannschaft taumelte am Rande des K.O.. Wir hatten Glück das die Radebeuler erneut eine Riesenchance in der 39.Minute vergaben.

Die deutliche Ansprache zur Halbzeit schien den Spielern gut getan zu haben. Die Umstellungen in der Abwehr brachten wieder die notwendige Sicherheit im Abwehrbereich. Auch unser Mittelfeldspiel verbesserte sich und so hatte Radebeul plötzlich Abwehrprobleme. Als Leon Clemens einen Freistoß in der 49.Minute überlegt ins Tor der Gäste schlenzte, stand die Partie 2:2. Nach einem verunglückten Abwehrversuch eines Radebeulers, er schoß Kevin Tietz ans Schienbein, wäre beinahe ein weiters Tor gefallen. Unser C-Jugendspieler Nick Bernhard hatte in der 65.Minute die Führung auf dem Fuss. Im letzten Moment klärte ein Abwehrbein der Gäste. Gefahr für unser Tor gab es meist nach hohen Bällen in unseren Strafraum. Aber auch Marvin Simon im Tor steigerte sich, nach schwacher 1.Halbzeit, und  klärte sicher in gefährlichen Situationen. Es fielen keine Tore mehr in diesem Spiel weil die Abschlussaktionen auf beiden Seiten zu ungenau waren. Der Schiedsrichter pfiff pünktlich die Partie ab und ein weiterer wichtiger Punkt in Richtung Klassenerhalt war erkämpft worden. Das nächste Spiel muss unsere Mannschaft am 09.05. beim Dresdner SC 1898 bestreiten.

FCO: M.Simon - Scholze, Noack, J.Simon (Börner), Clemens, Walther, Winkler, Tietz, Weigold, Peist (Richter), Özkan (Bernhard)

Torschützen: Clemens Walther, Leon Clemens

18.04.2015 - 10:30 Uhr

SC Großröhrsdorf SpG Neugersdorf     2:0 (0:0)

Es war mehr möglich beim Tabellenzweiten, weil vorallem in der 1.Halbzeit eine gute FCO Mannschaft zu sehen war. In den ersten 25 Minuten war unsere Mannschaft das aktivere Team. In der 8.Minute gab es nach schönem Pass von Johan-Markus Börner die erste Chance für Christoph Weigold. Sein Torschuss aus 10m war aber zu unplaziert, so dass der Keeper der Gastgeber keine Probleme bekam. Die nächste gute Schusschance hatte Leon Clemens in der 12.Minute. Erneut war der Keeper der Gastgeber aufmerksam und lenkte den Ball um den Pfosten. Großröhrsdorf hatte nach einem verunglückten Rückpass von Marcel Noack die Riesenchance, nach einer Viertelstunde, zur Führung. Marvin Simon reagierte mit einer tollen Fussabwehr großartig und verhinderte somit den Einschlag. Beide Mannschaften begegneten sich im Verlauf der 1.Halbzeit absolut auf Augenhöhe und so entwickelte sich ein gutes Fussballspiel. Kevin Tietz kam nach schönem Solo zum Torschuss, da war eine halbe Stunde gespielt. Aber die Abschlussschwäche unserer Spieler war ein wesentlicher Grund warum der Gastgeber ohne Gegentor in diesem Spiel blieb. Zur Halbzeit stand es 0:0 und der erhoffte Punktgewinn war in Reichweite.

Eine Vorentscheidung viel in der 53.Minute. Nach einem Fehler im Spielaufbau gelang den Hausherren der erste Treffer. Nach seinem Solo bis zur Grundlinie spielte der linke Außenstürmer den Ball ins Zentrum, wo Domenik Stange erfolgreich vollendete. Unsere Mannschaft hätte nur drei Minuten später ausgleichen können. Louis Winkler flankte den Ball auf den 2.Pfosten, aber Kevin Tietz traf beim Torabschluss leider nur die Latte. Die Chance lebte noch, doch Christoph Weigolds Nachschuss wehrte ein Spieler der Gastgeber auf der Torlinie ab. In dieser Szene fehlte halt auch das Glück, welches du brauchst, um den Spielausgang noch mal zu drehen. Es fehlte auch mit zunehmender Spielzeit die Genauigkeit beim letzten Pass um noch zu klaren Chancen zu kommen. Die Gastgeber nutzten einen Abwehrfehler in der 74.Minute zur Spielentscheidung. Marc Büchner kam nach einem Zuspiel frei vor Marvin Simon zum Torschuss und plazierte den Ball unhaltbar in die lange Ecke. Ein letztes Aufbäumen wurde nicht belohnt, weil der Torschuss von Moritz Peist nicht plaziert genug war. So hielt der Keeper der Großröhrsdorfer den Ball sicher. Kurz darauf pfiff der gute Schiedsrichter die Partie ab. Schade, aber um erfolgreicher zu sein, muss beim Torabschluss mehr Qualität erkennbar sein. Gegen Radebeul gibt es am kommenden Wochenende erneut die Möglichkeit es besser zu machen.

FCO: M.Simon - Scholze, Noack (Walther), Richter, Clemens, Winkler, Tietz, Weigold (Bähr), Börner, Peist, Eichner (J.Simon)

Torschützen: -

21.03.2015 - 10:30 Uhr

SpG Wehlen/Wesenitztal  SpG Neugersdorf     1:2 (0:2)

Unsere Jungs, gewohnt auf Kunstrasen zu spielen, mussten sich einstellen auf einen langen, aber vom 16er bis zur Ecke nur etwa 4m schmalen, Hartplatz. Zudem kam die immer noch sehr schwierige personelle Situation von kranken bzw. verletzten Spielern. Christoph Weigold, Jan Simon, Falco Scholze, Dominik Scholz, Nico Götze sowie unser zweiter Keeper Jannik Kraus standen nicht zur Verfügung. Clemens Walther, noch nicht ganz gesund nach einer Viruserkrankung, fuhr dennoch als einzige Wechseloption mit nach Wehlen. Danke an dieser Stelle an "Clemi". Die Gastgeber kamen in den ersten 10 Minuten erwartungsgemäß besser mit den Platzbedingungen klar und hatten schon nach 60 Sekunden die erste klare Torchance. Nach einem tollen Solo schoss ein Wehlener Spieler aus 7m über das Tor. Die Zweikampfstärke der Wehlener machte unseren Jungs am Anfang mächtig zu schaffen. So musste unser Keeper Marvin Simon in der 9.Minute großartig reagieren um einen frühen Treffer der Gastgeber zu verhindern. Unser Spiel wurde dann aber zusehens besser. Die Abwehr stabilisierte sich, aus dem Mittelfeld kamen wichtige Impulse um unser Angriffsspiel zu beleben. Noch fehlten bei den Schussversuchen von Kevin Tietz, Tom Richter und Leon Clemens die notwendige Schärfe und Genauigkeit. Aber der Druck auf die Abwehr der Wehlener wurde zusehens größer. Es gab in der Folge oft sehr gute Freistoßsituationen, die Leon Clemens an diesem Tag eiskalt nutzte. In der 20.Minute zirkelte er den Ball über die Mauer zum 1:0 ins obere Toreck. Nur fünf Minuten später war er aus ähnlicher Position wieder erfolgreich. Diesmal schlenzte er den Ball an der Mauer vorbei in die untere Torecke - das war Klasse. Wir führen mit 2:0 und jetzt häuften sich die klaren Torchancen um das Spiel zu entscheiden. Kevin Tietz konnte den Keeper im 1 gegen 1 nicht überwinden. Lukas Bähr verpasste freistehend am 2.Pfosten eine Eingabe. Die vielbeinige Abwehr der Gastgeber klärte oft im letzten Moment und verhinderte so den dritten Treffer. So blieb es bis zur Halbzeit beim 2:0.

Nach der Pause brauchten unsere Jungs zu lange um gut organisiert zu verteidigen. Das nutzte der Gastgeber und verkürzte nach eine Eingabe per Kopf zum 1:2. Wehlen schöpfte wieder neue Hoffnung um doch noch zu punkten. Das Spiel zwischen den Strafräumen wurde weiter intensiv geführt. Aber bei den Abschlussaktionen beider Mannschaften fehlte die notwendige Präzission. So gab es keine Tor mehr und so waren drei Auswärtspunkte im Sack. Glückwunsch an die Mannschaft, die diese schwere Auswärtshürde meisterte. Das nächste Spiel gibt es am 18.04. Auswärts in Großröhrsdorf.

FCO: M.Simon - Noack, Schulze, Richter, Clemens, Winkler, Tietz, Börner, Peist, Bähr (Walther), Eichner

Torschützen: 2 x Leon Clemens

14.03.2015 - 10:30 Uhr

SpG Neugersdorf SG Weißig     1:2 (0:0)

Das Spiel stand schon vor Beginn unter keinem guten Stern, weil mit Johan-Markus Börner, Falco Scholze (wird wohl auch noch diese Woche fehlen) und unser bester Torschütze Clemens Walther, wichtige Spieler nicht zur Verfügung standen. Zudem musste Jan Simon in der 18.Minute verletzt ausgewechselt werden. Da weitere Spieler erkrankt waren, stand nach der Auswechslung für Jan Simon kein weiterer Feldspieler zur Verfügung. Aber das darf keine Ausrede sein um die desolate Leistung der 1.Halbzeit zu erklären. Unsere Mannschaft war gedanklich in fast allen Aktionen gegen den Ball zu spät. Es gab kaum gelunge Passfolgen die Gefahr fürs Weißiger Tor bedeutet hätten. Kein dynamisches Nachrücken und kämpfen um 2.Bälle, die aus der Abwehr des Gegners kammen. Die Einstellung zum Wettkampf einfach eine Katastrophe. Zum Glück wussten die Weißiger Spieler mit dem vielen Ballbesitz nichts anzufangen. So ging es zu meist sehr hektisch zwischen den Strafräumen zu und mit vielen Fehlpässen, einfach grausam. Die Erlösung durch den Halbzeitpfiff stand den meisten Akteueren, Trainern und Zuschauern ins Gesicht ins geschrieben.

Das änderte sich auch zu Beginn der 2.Halbzeit nicht. Nur diesmal gab es die Quittung in Form des 0:1 in der 53.Minute. Weißigs Mittelfeldspieler traute sich mal zu auf unser Tor zu schießen und wurde belohnt. Nun bekam auch noch unser Torhüter das große Nevenflattern und wehrte den Ball genau vor die Füße von Julius Groß ab, der schob zur Führung der Gäste ein. Unsere Mannschaft war nun endlich aus dem Tiefschlaf erwacht und werte sich gegen die drohende Niederlage. Einen weiten Abschlag von Marvin Simon unterschätzte die Weißiger Abwehr, einschließlich dessen Keeper und Christoph Weigold köpfte zum 1:1 Ausgleich ein. Aber die Freude über den Ausgleich dauerte nur zwei Minuten. Vincent Steinigen hatte alle Freiheiten um aus 18m auf unser Tor schießen zu können. Marvin Simon rutschte der Ball durch die Hände und so führten die Gäste erneut, das passierte in der 66.Minute. In der Folge gewannen wir endlich die wichtigen Zweikämpfe um den Ball, um so den Gegner und vorallem dessen Abwehr unter Druck zu setzen. Es gab gute Freistoßsituationen sowie gute Schusspositionen aus denen wir aber zu wenig machten. So blieb es bei der 1:2 Heimniederlage gegen einen Gegner der 80 Minuten lang leidenschaftlicher Fussball spielte. Nun muss aus dem nächsten Auswärtsspiel in Wehlen/Wesenitztal ein Dreier her um nicht noch in die Abstiegszone zu geraten. Platz 8, kann der 1.Abstiegspatz bedeuten - wacht auf Jungs, sonst wird es noch eine Zittersaison.

FCO: M.Simon - J.Simon (Bähr), Schulze, Richter, Clemens, Winkler, Tietz, Weigold, Peist, Scholz, Eichner

Torschütze: Christoph Weigold

07.03.2015 - 12:00 Uhr

Budissa Bautzen  SpG Neugersdorf     0:1 (0:1)

Bautzen hatte bisher nur zwei Minuspunkte zu Buche stehen durch ein 0:0 im Hinspiel bei uns. Keiner hielt es möglich etwas zählbares aus der Senfstadt mitzunehmen. War man letzte Woche noch enttäuscht, so war die Freude über den unerwarteten Dreier natürlich rießengroß. Die Spielentscheidung viel bereits in der 1.Minute. Clemens Walther passte zu Kevin Tietz der schneller war als die Bautzener Abwehrspieler und überlegt zum 1:0 vollendete. Bautzen versuchte den Rückstand schnell zu korrigieren und war in der Folge natürlich spielerisch die bessere Mannschaft. Aber unsere Jungs waren gut organisiert. Die Umstellung in der 4er Abwehrreihe, da Falco Scholze und Dominik Scholz fehlten, gelang ohne Probleme. Jakob Schulze und Johan-Markus Börner ergänzten sich gut. Mit hoher Laufbereitschaft im Mittelfeld konnten die entstandenen Lücken im Abwehrverbund immer wieder geschlossen werden. Jeder war bereit seinen Mitspieler zu helfen. Und wenn Bautzen doch zum Torabschluss kam war unser Keeper Marvin Simon zur Stelle. Bei eigenem Ballbesitz gelangen auch gute Angriffe. In der 17.Minute gab es für Christoph Weigold die große Chance auf 2:0 zu erhöhen. Sein Flachschuss ging aber leider nur an den Pfosten. Es war ein äußerst intensives Match mit scharfen Zweikämpfen. Die Bautzner hatten mehr Ballbesitz, waren aber nicht spielsicher genug und im Abschluss zu ungenau um zum Ausgleich zu kommen. Mit dem knappen Vorsprung ging es nun erst mal in die verdiente Pause.

Der zweite Spielabschnitt war geprägt von stürmischen Angriffen der Gastgeber und leidenschaftlich kämpfenden Neugersdorfern. Leider haben wir bei eigenem Ballbesitz nicht mehr so gezielt Richtung Bautzener Tor gespielt. Zu schnell ging der Ball verloren und somit gab es nur wenig Entlastung für unsere Abwehr. Aber wie die Mannschaft das 1:0 verteidigte war großartig. Die Bautzner verzweifelten, weil immer ein Abwehrbein unserer Jungs den finalen Pass verhinderte. Es gab in der 2.Halbzeit nur eine gute Konterchance für uns um das Spiel entgültig zu entscheiden. Clemens Walther spielte den Ball am Keeper vorbei, aber die Kugel ging knapp neben den Pfosten. Als auch der letzte Angriff der Budissen nach 7 Minuten Nachspielzeit nichts zählbares für die Gastgeber einbrachte, pfiff der Schiedsrichter die Patrie ab. Die Mannschaft hat mit dem 1:0 Sieg eine kleine Sensation geschafft. Glückwunsch an die Mannschaft, weiter so.

FCO: M.Simon - Noack, J.Simon, Schulze, Richter, Walther (Jarmer), Tietz (Götze), Weigold, Börner, Peist (Winkler), Eichner

Torschütze: Kevin Tietz

28.02.2015 - 10:30 Uhr

SpG Neugersdorf SpG Deutschbaselitz     2:2 (1:1)

Mit einem Heimsieg wollte unsere Mannschaft einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Es gab aber nur eine Punkteteilung weil wir unser Leistungspotenzial nur selten abrufen konnten. Das Spiel war in der 1.Halbzeit geprägt von vielen Fehlern bei eigenem Ballbesitz und vielen Zweikämpfen zwischen den Strafräumen. Da der finale Pass den Mitspieler nicht erreichte gab es keine klaren Torchancen bis zur 20.Minute. Dann hatte nach gutem Zuspiel von Kevin Tietz, Clemens Walther in der 22.Minute die erste 100% Chance im Spiel. Leider traf er freistehend aus 7m nur den rechten Pfosten. Als nach Fehler von Louis Winkler der Gästeangreifer den Ball vor unser Tor spielte, bekam unser Keeper Marvin Simon den Ball nicht sicher zu fassen. Felix Petasch bedankte sich für dieses Geschenk und erzielte für die Gäste den Führungstreffer zum 1:0. Zum Glück brachte Johan-Markus Börner nur wenige Minuten später nach tollem Pass erneut Clemens Walther in gute Schussposition. Diesmal behielt er die Nerven und lupfte den Ball über den Gästekeeper hinweg zum 1:1 Ausgleich ins Tor. Da waren 39 Minuten gespielt. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause.

Die klaren Worte zur Halbzeit schien die Mannschaft verstanden zu haben. Schon zeitig versuchte man jetzt in Ballbesitz zu kommen um die Abwehr der Deutschbaselitzer mehr unter Druck zu setzen. Das zahlte sich bereits in der 41.Minute aus. Kevin Tietz setzte sich gegen mehrere Abwehrspieler auf der rechten Seite durch und vollendete aus spitzem Winkel zur 2:1 Führung für unsere Mannschaft. Jetzt gelangen endlich gute Angriffe so das die Abwehr der Gäste zusehens große Probleme bekam. Leider verpassten wir es in dieser guten Phase die Spielentscheidung herbei zu führen. Und wie schon in der ersten Hälfte bestrafte uns der Gegner für einen Deckungsfehler im Strafraum und glich zum 2:2 aus. Als der Schieri abpfiff war natürlich die Entäuschung groß, das es nur zum Unentschieden reichte. Es blieben leider zu viele Spieler unserer Mannschaft unter ihren Möglichkeiten in diesem Spiel. Wir müssen uns in den nächsten Spielen deutlich steigern um uns von den Abstiegsplätzen fern zu halten. Am kommenden Wochenende geht es zu den ungeschlagenen Budissen.

FCO: M.Simon - Schulze, Richter, Clemens, Walther, Winkler (Peist), Tietz, Weigold (Eichner), Börner, Scholz, Scholze

Torschützen: Clemens Walther, Kevin Tietz

13.12.2014 - 10:30 Uhr

SpG Neugersdorf FV Eintracht Niesky     0:1 (0:1)

Ein Unentschieden war das Minimalziel, welches die Mannschaft zum Abschluß der 1.Halbserie erreichen wollte. Das es nichts wurde mit dem Punktgewinn lag an der schwachen Offensivleistung. Wie schon in den letzten beiden Spielen war die Fehlerquote im Passspiel einfach zu hoch um die Abwehr des Gegners unter Druck zu setzen und klare Chancen herauszuspielen. Als Tom Richter nach einem kapitalen Fehler den Nieskyer Angreifer den Ball in die Füße spielte, hätte es bereits in der 1.Spielminute 1:0 für Niesky stehen können. Unser Keeper Marvin Simon verhinderte mit starker Parade den frühen Rückstand. Die Nieskyer gewannen mehr Zweikämpfe im Mittelfeld, waren ballsicherer und  immer gefährlich. Unsere neuformierte Abwehrreihe war jedoch zu meist sehr aufmerksam und so gab es in den ersten dreißig Minuten auch kaum klare Chancen für die Gäste. Die beste Möglichkeit für unsere Mannschaft hatte Kevin Tietz in der 19.Spielminute. Er kam nach einen Fehlpass der Nieskyer Abwehr zum Torschuss, scheiterte aber am Torhüter der Gäste. Den einzigen Treffer des Tages erzielte der Torjäger der Nieskyer Konstantin Geide in der 34.Spielminute, sein 7.Treffer. Ein schlechtes Abwehrverhalten auf unserer linken Abwehrseite brachte den Stürmer der Gäste in gute Schussposition. Aus 8m Entfernung ließ er Marvin Simon im Tor der Neugersdorfer keine Chance und versenkte die Kugel im Tor.

Unsere Mannschaft zeigte im zweiten Spielabschnitt eine bessere Leistung. Und vielleicht hätte das Spiel noch eine Wende bekommen, wäre Christoph Weigold in der 41.Spielminute nicht im Abseits gestanden, als er ein Tor erzielte. Aber endlich waren unsere Aktionen zielstrebiger und so ergaben sich einige gute Situationen zum Torabschluss. Aber keiner hatte Mut zum Torschuss, niemand war in der Lage eine 1gegen1 Situation zum Tor für sich zu entscheiden. Und so hatte Niesky wenig Mühe das Ergebnis über die Zeit zu bringen. So blieb der erhoffte Punktgewinn aus und die 3.Niederlage in Folge war perfekt. Somit ist die 1.Halbserie zu Ende gespielt und als Fazit bleibt: Nach starken Beginn in der Saison mit nur einer Niederlage in acht Spielen ließ die Mannschaft genauso stark nach.  Das" Warum" muss analysiert werden und eine gute Vorbereitung absolviert werden um wieder stabilere Leistungen zu erzielen. Dann kann das Ziel Klassenerhalt geschafft werden.

Das Trainerteam wünscht allen Spielern, Eltern und Allen die unsere B-Jugend unterstützen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Jahreswechsel.

FCO: M.Simon - J.Simon (Noack), Schulze, Richter, Winkler, Tietz, Weigold (Peist), Börner, Scholz, Bähr (Bernhard), Eichner (Clemens)

Torschützen: -

06.12.2014 - 10:30 Uhr

VfL Pirna-Copitz  SpG Neugersdorf     4:3 (1:1)

Die Copitzer feierten ihren 2.Saisonsieg, der jederzeit verdient war. Unsere Jungs waren bis zur 25.Minute viel zu unentschlossen, verloren zu viele Zweikämpfe und waren bei eigenem Ballbesitz zu fehlerhaft im Passspiel. Der Gegner hatte in unsere Hälfte zu viele Freiheiten und so kam unsere Abwehr immer mehr unter Druck. Das 1:0 für Pirna war sicher etwas glücklich, aber zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient. Falco Scholze verlängerte eine Eingabe der Copitzer per Kopf über unseren Torhüter Janek Süß zum 2.Pfosten, wo der Pirnaer Philipp Flacke den Ball über die Linie drückte. Die eigenen Angriffsversuche endeten zu meist in einer Abseitsstellung oder der finale Ball kam nicht genau genug. Zum Glück waren die Pirnaer im Torabschluß zu ungenau um aus unseren Fehlern Kapital zu schlagen. Ab der 25.Spielminute wurde das Spiel unserer Mannschaft besser. Endlich lief der Ball mal über mehrere Stationen. Tom Richter spielte einen genauen Pass in die Schnittstelle der Pirnaer und Clemens Walther lief allein Richtung Pirnaer Tor. Eiskalt nutzte er in der 30.Spielminute seine Chance und erzielt per Flachschuss den Ausgleich zum 1:1. Endlich war die Mannschaft aufgewacht. Tom Richter hätte in der 35.Minute mit einem herrlichen Distanzschuss beinah noch den Führungstreffer erzielt. Der Ball ging leider nur an die Latte. Die letzte große Chance vor der Pause hatte Copitz in der 37.Minute. Janek Süß reagierte großartig und so ging es mit einen 1:1 in die Pause.

Nach der Pause präsentierte sich unsere Abwehr im Tiefschlaf. Drei Abwehrspieler waren nicht in der Lage den Pirnaer Alex Selemann im Strafraum am Torschuss zu hindern. Nach 52 Minuten stand es 2:1 für Copitz. Diesmal nutzten die Pirnaer unsere desolates Abwehrverhalten. Nur zwei Minuten später überliefen sie unsere rechte Abwehrseite und erzielten das 3:1. Das Spiel schien entschieden zu sein aber zwei Standardsituationen machten es wieder offen. Eine Ecke in der 65.Spielminute und eine Ecke in der 72.Spielminute bedeuteten den erneuten Ausgleich im Spiel. Clemens Walther schlug beide Bälle in den Strafraum. Den ersten Ball versenkte Falco Scholze und den zweiten Ball versenkte Tom Richter jeweils per Kopf im Copitzer Tor. Aber eine Minute vor Schluss nutzte  Pirna erneut unser schlechtes Abwehrverhalten. Der Copitzer Spielmacher Kai Kempter lief 30m ungehindert bis in unseren Strafraum und legte den Ball noch quer zu seinem Mitspieler. Der bedankte sich und erzielte den Siegtreffer zum 4:3 für Pirna. Der negative Höhepunkt im Spiel ereignete sich in der Nachspielzeit. Falco Scholze störte im letzten Moment mit einem sauberen Tackling im Strafraum den frei durchgelaufenen Angreifer der Gastgeber am Torschuss. Der Copitzer ging im Zweikampf zu Boden und der Schiedsrichter gab Strafstoß und "Rot" für Falco Scholze. Janek Süß hielt den Strafstoß großartig. Das Spiel aber ging verloren. Wenn sich die Einstellung zum Spiel nicht ganz schnell grundlegend ändert geht es in der Tabelle ganz schnell nach unten. Das letzte Spiel der 1.Halbserie findet am kommenden Samstag zu Hause gegen den FV Eintracht Niesky statt.

FCO: Süß - Scholze, J.Simon (Noack), Schulze (Peist), Richter, Walther, Winkler, Tietz, Weigold (Bähr), Börner, Scholz (Eichner)

B.V.: Janek Süß (FCO) hält Foulelfmeter (80.)

Torschützen: Clemens Walther, Falco Scholze, Tom Richter

22.11.2014 - 10:30 Uhr

Hoyerswerda 1919  SpG Neugersdorf     4:0 (2:0)

Nach zwei gewonnenen Spielen zu Hause sollte eine Mannschaft mit breiter Brust ins nächste Spiel gehen, aber leider war nichts davon zu sehen. Zu selten gelangen gute Passfolgen, zu selten wurden Zweikämpfe erfolgreich gewonnen und zu viele individuelle Fehler prägten unser Spiel. Die Hausherren, zuletzt mit drei Niederlagen in Folge, waren zielstrebiger und entwickelten vorallem über die linke Außenbahn gefährliche Angriffe. In der 25.Minute klärte Kevin Tietz einen Angriff der Gastgeber auf Kosten eines Eckballes. Unser Torhüter Marvin Simon lief den Ball, welcher auf den 1.Pfosten geschlagen wurde, entgegen und beförderte die Kugel hinter die Torlinie zum 1:0 für Hoywoy ins Netz. Erster schwerer Fehler in dieser Saison - Kopf hoch, kann passieren. Unsere Mannschaft hatte nicht die notwendige Sicherheit in ihrem Passspiel um zu eigenen guten Angriffen zu kommen. Zu schnell ging der Ball verloren und die Gastgeber nutzten unsere Fehler zu gefährlichen Angriffen. In der 29.Minute hatten wir Glück als ein Torschuss nur knapp am Pfosten vorbei ging. Aber wenige Minuten später erzielte Justin Nowotny seinen zweiten Treffer mit platziertem Flachschuss aus 12m. Nach 35 Minuten stand es 2:0. Keiner war in der Lage sein Dribbling von der linken Außenbahn in den 16er zu stoppen. In dieser Phase des Spieles gewannen die Hoyerswerdaer fast jeden Zweikampf. Da uns kaum gute Passfolgen gelangen  gab es auch keine gefährliche Situation vor dem Tor der Gastgeber. Kurz vor der Pause verhinderte Marvin Simon mit guter Reaktion, gegen den freistehenden Angreifer, einen höheren Rückstand.

Die Spielentscheidung viel bereits in der 50.Minute. Nach mehreren gescheiterten Abwehrversuchen drückte Jonas Matsch den Ball über die Linie zum 3:0 für Hoyerswerda. Der Gastgeber war an diesem Tag einfach die bessere Mannschaft. Das bemühen kann man unserer Mannschaft nicht absprechen selbst torgefählich zu werden. So gab es zwei Situationen die zum Ehrentreffer hätten führen können. Kevin Tietz setzte sich gut über die rechte Seite durch. Sein Zuspiel erreichte Clemens Walther in der Strafraummitte, der den Ball leider nicht voll traf. Wenig später scheiterte Clemens Walther noch einmal am Keeper der Gastgeber. Die Häufigkeit an Fehlern in unserem Spiel nahm in der Folge wieder zu. Nun musste man befürchten das die Gastgeber unserer Mannschaft eine dicke Packung mit nach Hause geben. Zum Glück trafen sie nur noch einmal in der 73.Minute. So blieb es beim 4:0 bis der Schiedsrichter die einseitige Partie abpfiff. Die Mannschaft muss schnell die Kurve kriegen um im nächsten Spiel zu Hause gegen den NFV Gelb-Weiß Görlitz etwas an Punkten mitzunehmen.

FCO: M.Simon - Scholze, Schulze, Richter (Scholz), Clemens, Walther, Winkler (Götze), Tietz, Weigold (Bähr), Börner, Eichner (J.Simon)

Torschützen: -

19.11.2014 - 13:00 Uhr

SpG Neugersdorf SC Großröhrsdorf     3:0 (0:0)

Die erste Chance des Spieles hatte unsere Mannschaft durch Tom Richter. Nach schönem Freistoß köpfte er aus 8m knapp über das Tor der Gäste. Im weiteren Spielverlauf war die angriffsstärkste Mannschaft der Liga, der SC Großröhrsdorf, die bessere Mannschaft in der 1.Halbzeit. Dynamisch und ballsicher spielten sie mit hohem Tempo auf unser Tor. Unser Keeper Marvin Simon reagierte mehrmals großartig. So entschärfte er gute Schüsse der Großröhrsdorfer in der 16.Minute, 19.Minute, 26.Minute und 34.Minute. Zu oft ging bei unseren Jungs im Spiel nach vorn der Ball verloren, so das der Angriffsdruck der Gäste immer größer wurde. Zudem häuften sich die Ecken und Freistöße gegen uns. Zum Glück zielten die Angreifer der Gäste nicht genau genug bei ihren Torabschlüssen, so das der Ball oftmals nur knapp unser Tor verfehlte. Fast hätte Tom Richter den Spielverlauf in der 35.Minute auf den Kopf gestellt. Nach schönem Spielzug scheiterte er am Torhüter der Gäste. Kurz vor der Halbzeit noch mal die Chance für die Gäste nach schönem Distanzschuss in Führung zu gehen. Der Ball ging zum Glück knapp neben den Pfosten. Dann war Halbzeit und unsere Jungs konnten erstmal nach dem Powerfussball der Gäste durchatmen.

Die 2.Halbzeit begann mit einem Paukenschlag in der 41.Minute. Nach einem Freistoß von Johan-Markus Börner setzt der eingewechselte Christoph Weigold einen Kopfball an den Pfosten, den zurückspringenden Ball drückte Clemens Walther aus kurzer Distanz über die Torlinie zum 1:0 ins Netz. Die Großröhsdorfer schienen total geschockt und gerieten nun ihrerseits stark unter Druck und machten zusehens Fehler. In der 49.Minute setzte sich Nick Eichner energisch auf der rechten Angriffsseite gegen den Abwehrspieler und den Tohüter der Gäste durch und markierte das 2:0. Nur vier Minuten später gab es Freisoß für unser Team. Leon Clemens flankte vors Tor und Tom Richter köpfte zum 3:0 in die Maschen. Die Größröhrdorfer fanden nicht mehr zu ihrem guten Spiel wie in der 1.Hälfte. Ihre einzig klare Chance in der 2.Halbzeit vergaben sie in der 72.Minute. Unsere Mannschaft steigerte sich nach der Pause deutlich, gewinnt mit 3:0 und bleibt somit zu Hause weiter ungeschlagen. Am Wochenende gehts nach Hoyerswerda, die unsere Mannschaft im Pokal mit 2:0 bezwang. Vielleicht gelingt ja gegen die 1919-ziger ein Auswärtspunkt.

FCO: M.Simon - Scholze, Schulze, Richter, Clemens, Walther (Götze), Winkler (Scholz), Tietz, Börner, Bähr (Weigold), Eichner

Torschützen: Clemens Walther, Nick Eichner, Tom Richter

15.11.2014 - 10:30 Uhr

SpG Neugersdorf Dresdner SC 1898     1:0 (1:0)

Spiele am Samstag - Mittwoch - Samstag gibt es nicht sehr oft im Nachwuchs. Nun ist der Auftakt vollzogen und das erfolgreich nach guter Leistung. Am Abwehrverhalten unserer Spieler gab es kaum was auszusetzen, das Mittelfeld wesentlich kreativer als in Radebeul und im Angriff deutlich lauffreudiger = verdienter Sieg. Nach 10 Minuten gab es die erste gefährliche Situation vor dem Tor der Dresdner. Kevin Tietz seine scharfe Hereingabe fälschte ein Dresdner ab und der Ball ging knapp neben den Pfosten. Danach versuchten es Tom Richter und Leon Clemens mit zwei Torschüssen aus ca. 20 Metern. Beide Versuche gingen knapp neben das Gehäuse. Die Angriffsbemühungen wurden in der 21.Spielminute mit dem 1:0 belohnt. Leon Clemens wunderbare Flanke erreichte unseren Stürmer Clemens Walther, der keine Mühe hatte aus 7m einzuköpfen. Im weiteren Spielverlauf wurde der DSC stärker und so entwickelte sich ein spannendes Fussballspiel. Dresden war vorallem durch Standards gefährlich, da sie große Zielspieler hatten. Aber unser Keeper Marvin Simon war sehr Aufmerksam und klärte zu meist sicher. Nur einmal gabs eine Schrecksekunde als bei einer hohen Eingabe der Ball durch die Hände flutschte. Jan Simon klärte auf der Linie und verhinderte somit den Ausgleichstreffer. Bei eigenen guten Angriffen fehlte uns leider die Präzission im Abschluss um ein weiters Tor zu erzielen.

Die zweite Halbzeit war geprägt von einen ausgeglichen, sehr umkämpften Spiel zwischen den Strafräumen. Als der Schiedsrichter in der 61.Minute Jan Simon wegen eines Foulspieles die gelbe Karte gab und anschließend wegen unsportlichen Verhalten mit gelb/rot vom Platz stellte, hätte das Spiel noch einmal eine andere Wendung nehmen können. Großartig wie die Mannschaft trotz Unterzahl dagegen hielt und keine klaren Torschance für die Gäste zuließ. Unsere eingewechselten Spieler, Nick Eichner und Louis Winkler, belebten unser Spiel noch einmal, so das es gute Konterchancen gab. Die Spielentscheidung hatte Clemens Walther kurz vor Ultimo auf dem Fuß. Louis Winkler hatte sich auf der linken Angriffsseite durchgesetzt und passte auf den 2.Pfosten, wo Clemens Walther den Ball an die Unterkante der Latte wuchtete. Als der letzte Freistoß im Spiel an unserem Tor vorbei ging, pfiff der Schiedsrichter die Patie ab. Drei Punkte waren der Lohn einer guten mannschaftlichen Leistung. Am Mittwoch zum Feiertag kommt, die "Tormaschine" der Liga  mit 25 geschossenen Toren, der SC Großröhrsdorf auf den Kunstrasenplatz. Anstoß ist um 13:00 Uhr. Es trifft der 3. (FCO) und der 4. der Tabelle aufeinander. Die Mannschaft hofft auf viele FCO Fans.

FCO: M.Simon - Scholze, J.Simon, Schulze, Richter, Clemens, Walther, Tietz, Weigold (Winkler), Börner, Bähr (Eichner)

Torschütze: Clemens Walther

08.11.2014 - 10:30 Uhr

Radebeuler BC 08  SpG Neugersdorf     1:0 (0:0)

Der Sieg der Gastgeber geht auf Grund der besseren Tormöglichkeiten in Ordnung. Zu selten gelang unserer Mannschaft ein sicheres Passpiel um klare Torchancen heraus zu spielen. Die Radebeuler Angriffe wurden sehr dynamisch und schnell vorgetragen. Mit Marcus Schöne und Aaron Mehnert hatten sie zudem zwei gefährliche Angreifer. Unsere Abwehrarbeit war in der 1.Halbzeit gut organisiert und so gab es nur wenige Möglichkeiten für die Gastgeber. Zudem war unser Torhüter Marvin Simon wieder ein sicherer Rückhalt für unser Team. In der 4.Minute erreichte ein Steilpass Clemens Walther, der Richtung Tor laufen wollte, aber durch den Schiedsrichter gestoppt wurde. Die Entscheidung "Abseits" durch den Linienrichter war falsch. Nach einer Ecke und einem herrlichen Drehschuss der Gastgeber hatten wir Glück - der Ball klatschte an die Latte. Die erste gute Chance für den FCO hatte Kevin Tietz, der nach einem Diagonalpass von Johan-Markus Börner, per Kopfball den Pfosten traf. Kurz vor der Pause verhinderte Marvin Simon mit toller Parade die Radebeuler Führung.

Nach Wiederanpfiff gab es einen guten Konter für uns. Tom Richter brachte nach schönem Pass Leon Clemens in gute Position, aber sein Schlenzer am Keeper vorbei ging leider auch knapp neben das Tor. Nach 55 Minuten musste Marvin Simon erneut gegen den frei durchlaufenden Marcus Schöne das 0:0 retten. Mit zunehmender Spielzeit drückte der Gastgeber unsere Jungs immer mehr in die eigene Hälfte. Als ein Radebeuler Freistoß nach 63 Minuten in unserem Strafraum segelte, traf der Gastgeber erneut den Pfosten. Mit viel Glück hielt das 0:0 bis in die Schlussphase. Als die Radebeuler sich kurz vor Spielende ein Fehlabspiel leisteten ergab sich eine rießige Konterchance für unser Team. In einer 2 gegen 1 Situation ergab sich plötzlich sogar noch die Siegchance. Aber, wie zu oft in diesem  Spiel, wurde der Ball zu leicht verspielt. Mit dem nächsten Angriff der Radebeuler folgte der K.O. in diesem Spiel. Marcus Schöne wurde nicht energisch genug am 16er gestört und so konnte er den Siegtreffer für sein Team erzielen. Drei Minuten später beendete der Schiedsrichter die Partie. Wir müssen uns im spielerischen Bereich steigern um weiter zu Punkte zu sammeln. Kämpferische Elemente allein werden auch gegen den nächsten Gegner, den Dresdner SC 1898 zu Hause, nicht ausreichen.

FCO: M.Simon - Scholze, Noack, Schulze, Richter (Eichner), Clemens, Walther (Bähr), Winkler, Tietz, Weigold, Börner

Torschützen: -

11.10.2014 - 10:30 Uhr

SpG Neugersdorf SpG Wehlen/Wesenitztal     2:1 (0:0)

Unsere Jungs wollten unbedingt Gewinnen um den ersten Dreier zu Hause feiern zu können. Als der Schiedsrichter nach 3 Minuten Nachspielzeit die Partie abpfiff, war der Erfolg perfekt. Unser Team begann schwungvoll und hatte in den ersten zwei Minuten gute Chancen zur Führung. Leon Clemens prüfte nach zwei Minuten mit einem 16m Schuss den Keeper der Gäste, welcher den Ball zur Ecke klären konnte. Anschließend ging ein Kopfball von Tom Richter knapp am Kasten vorbei. Aber auch die Gäste tauchten gefährlich vor unserem Tor auf. Unser Keeper Marvin Simon musste in der 5.Minute einen Flachschuss der Gäste parieren. Das Spiel hatte viele Strafraumszenen und beide Mannschaften waren dem 1:0 nahe. Nach einer Ecke kam ein Gästespieler frei zum Kopfball, aber der Ball ging knapp neben das Tor. Als Christoph Weigold in der 20.Minute der Gästeabwehr entwischte und frei Richtung Tor lief, wurde er im 16m Raum gefoult. Glück für die Gäste das der Schiedsrichter nicht pfiff. Aber es gibt weitere gute Tormöglichkeiten für unsere Mannschaft, 22.Minute - Jan Simons Distanzschuss geht knapp am Tor vorbei. Nach schöner Flanke von Johan-Markus Börner steht Christoph Weigold frei im 16er, aber er vergibt überhastet. Gefährlich für unser Tor wurde es nach einem Freistoß am 16er - aber Marvin Simon hält ihn sicher. Die dickste Chance zur Führung für unser Team hatte Lukas Bähr in der 35.Minute. Nachdem der Gästekeeper einen Schuss von Kevin Tietz nicht festhalten konnte, schoss Lukas Bähr den Ball aus 5m übers Tor. So ging es Torlos in die Pause.

Die Gäste hatten nach der Pause die erste Chance, aber Marvin Simon parierte zweimal glänzend. Als Kevin Tietz nach herrlichem Pass von Johan-Markus Börner den Ball von der Grundlinie auf den 2.Pfosten flankte, war Louis Winkler zur Stelle und köpfte in der 55.Minute zum 1:0 in die Maschen. Das Spiel wurde deutlich körperbetonter und ein gewonnener Zweikampf führte zum zweiten Treffer für uns. Falco Scholze klärte mit hohem Einsatz am eigenen Strafraum. Den anschließenden weiten Ball erlief Clemens Walther und schoss am Keeper vorbei ins kurze Eck zum 2:0. Ruhiger wurde es im Spiel dennoch nicht, denn die Gäste warfen nun Alles nach vorn. Nach einem unglücklichen Abwehrversuch von Falco Scholze senkte sich die abgefälschte Kugel ins lange Eck unseres Tores. Mit hohem Einsatz verteidigten unsere Jungs den knappen Vorsprung bis zum erlösenden Schlusspfiff. Dann war natürlich die Freude groß und man feierte einen gelungenen Saisonauftakt mit vier Spielen ohne Niederlage. Das nächste Punktspiel gibt es erst im November. Am 01.11. empfängt unsere Mannschaft die Elf aus Großröhrsdorf.

FCO: M.Simon - Scholze, J.Simon, Schulze, Richter (Götze), Clemens, Winkler, Tietz (Noack), Weigold (Eichner), Börner, Bähr (Walther)

Torschützen: Louis Winkler, Clemens Walther

20.09.2014 - 10:30 Uhr

SpG Neugersdorf - Budissa Bautzen     0:0 (0:0)

Unsere Mannschaft hat sich den einen Punkt am Ende verdient, weil sie großartig gekämpft hat und weil sie einen klasse Keeper zwischen den Pfosten hatte. In der ersten Viertelstunde gab es wenig Höhepunkte, da beide Mannschaften zu wenig Spielfluss erzeugten. Dafür sorgte aber der Schiedsrichter in der 16.Minute, als er nach einem Zweikampf auf Elfmeter für Bautzen entschied. Marvin Simon konnte das Duell gegen den Bautzner Schützen für sich entscheiden, nach großartiger Parade stand es weiter 0:0. Nur eine Minute später prüfte Louis Winkler mit einem Distanzschuss den Bautzner Torhüter, der aber sicher hielt. Bautzen hatte mehr Spielanteile, aber klare Chancen konnten auch sie nicht herausspielen. Die Abwehrarbeit unserer Jungs funktionierte recht gut. Im Offensivspiel gelang unserer Mannschaft aber kaum gute Kombinationen, da das Passspiel oft zu ungenau war. Es fehlte auch an Dynamik aus dem Mittelfeld um für mehr Torgefahr zu sorgen. Die Bautzner Abwehr stand sicher, da es auch am Durchsetzungsvermögen am oder im Strafraum fehlte. Die beste Möglichkeit vor der Pause hatte Christoph Weigold. Er bekam nach einem weiten Abwurf von Marvin SImon den Ball und überlief die Bautzner Abwehr. Sein Schuss verfehlte das Tor jedoch knapp. So ging es torlos in die Halbzeitpause.

Budissa verstärkte mit Beginn der 2.Halbzeit die Angriffsbemühungen und war dem Führungstreffer oftmals sehr nah. Nach einer Ecke stimmte die Zuordnung vor unserem Tor nicht und so kam ein Bautzner Spieler völlig frei aus 8m zum Kopfball. Zum Glück für uns ging der Ball übers Tor. Eine Minute später konnte Jakob Schulze auf der Linie klären. In dieser Phase kam unsere Mannschaft nur selten zu eigenen gelungen Angriffen. Unser Team kämpfte leidenschaftlich und hatte mit Marvin Simon im Tor einen starken Rückhalt. Nach 70 Minuten konnte sich Marvin Simon erneut auszeichnen als er einen Ball aus kürzester Distanz großartig hielt. In der Schlussphase gab es doch noch einige gute Angriffe aufs Tor der Budissen. Christoph Weigold hatte aus spitzem Winkel aufs Tor geschossen. Der Ball strich knapp über die Querlatte. Als der Schiedsrichter das Spiel beendete, konnten sich alle Neugersdorfer über den Punktgewinn freuen. Der nächste Gegner heißt Auswärts SG Weißig und die haben die SpG Wehlen/Wesenitztal mit 9:1 besiegt.

FCO: M.Simon - Scholze, J.Simon, Schulze, Richter, Clemens, Winkler, Tietz (Götze), Weigold (Eichner), Börner, Bähr (Noack)

B.V.: Marvin Simon (FCO) hält Foulelfmeter (16.)

Torschützen: -

13.09.2014 - 14:00 Uhr

SpG Deutschbaselitz  SpG Neugersdorf     1:2 (1:1)

Der Gegner war die SpG Deutschbaselitz/Kamenz und kam als Aufsteiger in die Landesklasse Ost. Unsere Jungs trafen auf einen Gegner der eine Woche zuvor gegen Budissa Bautzen im Pokal erfolgreich war und von der ersten Minute an Dampf machte. Da aber auch unsere Spieler voll dagegen hielten, entwickelte sich eine kampfstarke und spannende Partie bis in die Schlussphase. Vorallem im Spiel nach vorn gelangen uns einige sehr gute Aktionen, welche auch zu klaren Torchancen führten. In der 6.Minute prüfte Clemens Walther mit schönem Schuss den Torwart der Gastgeber, der aber klasse hielt. Als nach 17 Minuten Moritz Peist den Ball am Keeper vorbei spielte, konnte ein Abwehrspieler der Gastgeber auf der Torlinie den Einschlag verhindern. Nur zwei Minuten später lief Clemens Walther allein Richtung Tor der Baselitzer, setzte den Schuss aber neben das Tor. Eigene gute Chancen vergeben und der Gegner bestraft uns mit dem 0:1 in der 20.Minute. Eine Unaufmerksamkeit nach einem langen Ball, zwischen Marvin Simon und Jakob Schulze, bringt den Stürmer der Gastgeber im Strafraum in Ballbesitz. Er nutze diese Chance eiskalt. Die Moral in der Truppe war am heutigen Tag großartig und schon beim nächsten gelungenen Angriff gab es den Ausgleichstreffer durch Moritz Peist. In der 26.Minute, war er per Flachschuss in die kurze Ecke erfolgreich. Der Gegner hatte in dieser Phase große Probleme im Abwehrverbund. Beide Außenläufer, Moritz Peist und Louis Winkler, hatten sehr gute Aktionen. Clemens Walther und Christoph Weigold entwischten den Abwehrspielern immer wieder. So hatte Christoph Weigold noch vor der Halbzeit das 2:1 auf dem Fuss. Er scheiterte leider am sehr gut haltenden Torhüter der Gastgeber. Auch die Baselitzer hatten im Verlauf der 1.HZ Möglichkeiten zum Führungstreffer. Ein Freistoß rasierte unsere Querlatte und ein Distanzschuss klatschte an den Außenpfosten. Es war eine Menge los in der 1.HZ.

Auch die 2.Halbzeit brachte einen ähnlichen Spielverlauf. Zwei Teams, die unbedingt gewinnen wollten. Unsere Abwehr im Zentrum (Falco Scholze und Jakob Schulze) hatte sich stabilisiert und die Außenverteidiger (Jan Simon sowie Nico Götze) spielten sehr aufmerksam. Da unser Mittelfeld mit Leon Clemens und Tom Richter klug Regie führte, blieb die Chance doch noch den Siegtreffer zu erzielen. Und als nach einem Freistoß von Leon Clemens, die Gastgeber den Ball nicht vor dem Tor weg bekommen, steht Falco Scholze goldrichtig. Er drückt den Ball aus 5m über die Linie zum 2:1. Die Gastgeber versuchten noch einmal das Blatt zu wenden. Aber unseren guten Torhüter Marvin Simon konnten sie nicht mehr überwinden. Auch die eigewechselten Lukas Bähr, Dominik Scholz und Nick Eichner machten ihre Sache ordentlich. Dann war Schluss und die Freude über 3 Punkte wurde ausgelassen gefeiert. Nun kommen die Budissen zum ersten Heimspiel der Saison.

FCO: M.Simon - Scholze, J.Simon, Schulze, Richter, Clemens, Walther (Bähr), Winkler, Weigold, Götze (Scholz), Peist (Eichner)

Torschützen: Moritz Peist, Falco Scholze

Letzte Aktualisierung vor 693 Tagen