volksbank.jpg_t60.jpg evgholz.jpg_t60.jpg BauSteinneu.jpg_t60.jpg RealimmowertGmbH.png_t60.jpg haeuslogo.jpg_t60.jpg USD.png_t60.jpg

TEAMSPONSOREN
CSS DropDown Menu

Spielberichte - B-Jugend

09.12.2017 - 10:30 Uhr

VfB Auerbach 1906 verein-vfb_auerbach.gif_t60.jpg FCO Neugersdorf     2:3 (0:1)

FCO: Heidisch - Tischer, Ribling, Fischer, Fritz, Hahn, Kuttner (Hamada), Pinkert, Ruschel (Humbsch), Wendschuh, Schober

Torschützen: 2 x Philip Pinkert, Richard Humbsch

25.11.2017 - 10:30 Uhr

FCO Neugersdorf FC Grimma     3:0 (0:0)

Unsere Mannschaft begann ersatzgeschwächt, trotzten dies aber mit Konzentration und Aggressivität in der Anfangsphase gegen den FC Grimma. Wir hatten viel Ballbesitz, ausserdem immer wieder das Übergewicht im Zentrum. Unsere Jungs kamen immer wieder gefährlich hinter die letzte Reihe, doch der Schlussmann der Grimmaer war gut aufgelegt und konnte alle Chancen in Hälfte 1 entschärfen. Der Spielaufbau von Grimma wurde immer wieder entscheident gestört, sodass sie nur mit langen Bällen agieren konnten. Wir erkämpften uns viele Bälle, schalteten schnell um. Das einzige Manko: Chancenverwertung. Wie der Fussball eben so ist, bekam Grimma kurz vor der Halbzeit die Riesenchance zum 0:1, doch diesmal war unser Torhüter mit klasse Parade zur Stelle. 0:0 zur Halbzeit.

Danach wurde Grimma stärker und spielten weiter viele lange Bälle, um die zweiten Bälle zu gewinnen. Die 10 Minuten Druckphase überstanden wir und fanden selber wieder besser ins Spiel. Durch eine Standardsituation war es dann soweit, der Ball kommt auf den Kopf unseres Kapitäns Benjamin Wendschuh, der das Runde über die Linie drückte. Mit dem 1:0 spielten wir befreiter, noch mehr Räume entstanden in der Hintermannschaft von Grimma. Nach einem Ball in die Spitze konnte Nick Ruschel den Ball vor dem Torhüter wegspitzeln und den Ball über die Linie tragen, 2:0. Ein zielstrebiger Konter konnte dann ebenfalls Nick Ruschel vergolden, nach guter Flanke von Philip Pinkert. In allem ein hochverdienter 3:0 Sieg, der wichtig für das Selbstvertrauen war. Jetzt kommt am kommenden Wochenende das Pokalspiel in Striesen, wo wir noch eine Rechnung offen haben.

FCO: Heidisch - Tischer (Ribling), Fischer, Fritz, Hahn, Kuttner (Rudolph), Pinkert (Weise), Ruschel, Wendschuh, Scope, Schober

Torschützen: 2 x Nick Ruschel, Benjamin Wendschuh

18.11.2017 - 11:30 Uhr

Eintracht Leipzig-Süd  FCO Neugersdorf     0:2 (0:0)

Schon zur Anreise war klar, das wird heute kein einfaches Spiel. Der Platz des Gastgebers aus Eintracht Leipzig-Süd war im schlechten Zustand, was dem Tabellenschlusslicht sicher in die Karten spielte. Das Spiel begann, wir versuchten unser Spiel durchzubringen, trotz dieser Bedingungen. Das Spiel war von Anfang an geprägt von Zweikämpfen, Aggressivität und individuellen Fehlern, wo auch der Platz seinen Beitrag leistete. Trotz alledem spielten wir diszipliniert, liesen kaum etwas zu in der Defensive. So lief die erste Halbzeit vorbei, ohne klare Torchancen. Nach der Halbzeit ein ähnliches Bild, wir waren bemüht kreativ nach vorn zu spielen, meistens endeten unsere Abschlüsse mit einem Fernschuss. Leipzig versuchte immer wieder schnell umzuschalten und Konter zu setzen, die wir meist schnell abfangen konnten. Nach einer Ecke stocherten wir dann doch 6 Minuten vor Ende den Ball über die Linie. Der eingewechselte Martin Hamada war der Torschütze. Leipzig versuchte jetzt alles, ohne wirklich Gefährlich zu werden. Den Schlusspunkt zum 2:0 erzielte wiederrum der eingewechselte Rick Fischer nach erfolgreichen rausgespieltem Konter. Der Sieg war wichtig, die nächsten 3 Punkte auf unser Konto, die uns keiner mehr nehmen kann. Am kommenden Samstag findet nach ausgefallenem Pokalspiel gegen die SG Dresden Striessen das nächste Punktspiel zuhause gegen den FC Grimma an, dass wir ebenso erfolgreich bestreiten wollen.

FCO: Heidisch - Ribling, Fritz, Hahn, Kuttner (Hamada), Pinkert, Ruschel (Tischer), Wendschuh, Scope, Schober, Rudolph (Fischer)

Torschützen: Martin Hamada, Rick Fischer

11.11.2017 - 10:30 Uhr

FCO Neugersdorf SG Dresden Striesen     2:4 (0:2)

Nach dem letzten gewonnen Spiel wollten wir zeigen, was für Fortschritte wir gemacht haben. Das Spiel gegen die SG Dresden Striesen begann aber ganz im Gegenteil, wir schienen verunsichert und nicht voll auf der Höhe in der Anfangsphase. Abspielfehler und zu viele Individuelle Fehler, dass schon in der 8.Minute zum 0:1 führte. Auch danach blieb die Zielstrebigkeit aus, DD Striesen nutze dies und erhöhte kurz vor der Halbzeit auf 0:2. Die wenigen Chancen, die wir bekamen, vergaben wir kläglich und somit ging es in die Halbzeit. Nach dem Pausentee spielte unsere Mannschaft aggressiver, belohnte sich bereits in der 41.Minute durch ein Freistoßtreffer von Max Schulz. Danach waren wir dem Ausgleichstreffer nah, doch eine umstrittene Schiedsrichterentscheidung, nach einem Eckball, führte zum Elfmeter, der sicher verwandelt wurde. Im Anschluss gab es Diskussionen, die ein Platzverweis zur Folge hatten. Das Spiel war jetzt auf dem Höhepunkt, beide Mannschaften kämpften und schenkten sich nichts mehr. In Unterzahl wurde noch der Anschlusstreffer durch Philip Pinkert erzielt, allerdings konnten wir den Kontern der Gäste nichts mehr entgegen setzen in der Schlussphase und kassierten folgerichtig das 2:4. Am Ende des Tages kann man mit dem Spiel nicht zufrieden sein, zu viele Fehler und fehlende Leidenschaft in HZ 1 wurden eiskalt bestraft. Die nächsten Aufgaben müssen daher umso konzentrierter Angegangen werden, um weiter kontinuierlich zu punkten.

FCO: Heidisch - Tischer (Rudolph), Fischer (Ribling), Fritz (Marzok), Hahn, Pinkert, Schulz, Ruschel, Wendschuh, Scope, Schober

Torschützen: Max Schulz, Philip Pinkert

04.11.2017 - 11:15 Uhr

FSV Zwickau  FCO Neugersdorf     0:4 (0:2)

Nach den zuletzt zwei schmerzhaften Niederlagen gegen Borea Dresden und Lok Leipzig, verlangten wir von der Mannschaft eine Reaktion. Die gezeigten Leistungen gegen die beiden Spitzenteams unserer Liga waren nicht unserem Anspruch angemessen. Jetzt kam Zwickau, die man durchaus auch zu den Favoriten dieser Liga zählen kann. Unsere Mannschaft zeigte sich ab der ersten Minute konzentriert und aggressiv. Die Abstimmung zwischen Angriff und Verteidigung verhielt sich positiv verändert. Das erste Ausrufezeichen setzten wir auch gleich in der ersten Minute, als Max Schulz zum 1:0 nach einem Freistoß einnetzte. Das Tor gab uns Kraft, die Mannschaft agierte danach weiter Zielstrebig mit gutem Umschaltspiel und kam immer wieder hinter die letzte Kette. Nach zwei hochkarätigen vergebenen Chancen auf beiden Seiten, setzte sich Max Schulz wieder durch und erhöhte in der 24.Spielminute auf 2:0. Der FSV zeigte sich deutlich angeschlagen nach den beiden Gegentreffern, wobei wir hätten auch zur Halbzeit schon höher führen können. Auch nach der Halbzeit blieb unser Team auf der Höhe, ließ in der Verteidigung kaum mehr was zu. Nach einem blitzschnellen und super rausgespielten Konter, köpfte Max Schulz in der 62.Minute zum 3:0 ein, nach klasse Flanke von Philip Pinkert. Den Schlusspunkt setzte Sebastian Schober in der 65.Spielminute, mit einem straffen Schuss aus 25 Metern in den Winkel. Mit der gezeigten Leistung kann man zufrieden sein, es war ein super Spiel. Für die kommenden Spiele gilt es nun unter der Woche hart zu arbeiten, um weiter erfolgreich zu sein und sich im oberen Tabellendrittel festzusetzen.

FCO: Heidisch - Tischer, Fischer (Rudolph), Fritz, Hahn, Dehmel (Ribling), Pinkert, Schulz, Ruschel (Humbsch), Wendschuh, Schober

Torschützen: 3 x Max Schulz, Sebastian Schober

28.10.2017 - 10:30 Uhr

FCO Neugersdorf verein-fc_lok_leipzig.gif_t60.jpg 1.FC Lok Leipzig     0:2 (0:0)

FCO: Heidisch - Tischer, Ribling, Fischer (Pinkert), Fritz, Hahn, Schulz, Ruschel (Rudolph), Wendschuh, Scope, Schober

Torschützen: -

21.10.2017 - 11:00 Uhr

SC Borea Dresden verein-sc_borea_dresden.gif_t60.jpg FCO Neugersdorf     5:1 (2:0)

FCO: Heidisch - Tischer (Lüdeke), Ribling, Fritz, Hahn, Pinkert (Fischer), Schulz, Wendschuh, Scope, Schober, Rudolph (Ruschel)

Torschütze: Benjamin Wendschuh

30.09.2017 - 11:30 Uhr

Budissa Bautzen verein-fsv_budissa_bautzen.gif_t60.jpg FCO Neugersdorf     0:4 (0:3)

Hochmotiviert und voller Anspannung warteten unsere Jungs auf den Anstoß. Ab der 1.Minute sah man, welches Team vorn in der Tabelle und welches im Mittelfeld stand. Unsere Jungs waren Hochkonzentriert und erspielten sich in einer starken Anfangsphase viele Tormöglichkeiten. Max Schulz leitete mit einem klugen Lupfer (11.Minute) und nach einer noch clevereren Eckballvariante (23.Minute) das Spiel in unsere Bahnen und so führten wir verdient mit 2:0 nach einer halben Stunde. Unsere Jungs spielten weiter nach vorn, der Ball lief gut durch unsere Reihen und immer wieder wurden Bälle gefährlich in die Tiefe gespielt. Max Schulz machte noch vor der Halbzeit seinen Hattrick klar und somit ging es auch in der Höhe verdient in die Halbzeit.

Man erwartete ein Feuerwerk der Budissen, doch dieses blieb aus, da unsere Jungs technischtaktisch heute sehr diszipliniert waren, Lücken schlosen und als Mannschaft zusammen arbeiteten. Der Dampf war raus, spätestens nach dem 4:0 von Nick Ruschel war die Messe dieses Derby's gelesen. Wir spielten souverän, was weitere 3 Punkte auf unserem Konto bedeuten. Nach dem Pokalspiel in Löbtau kommt es dann zum absoluten Spitzenspiel dieser Liga gegen den SC Borea Dresden, dass wir mit gesunden Selbstvertrauen, als Jäger, starten werden.

FCO: Heidisch - Tischer, Ribling (Rudolph), Hahn (Hamada), Pinkert, Schulz (Humbsch), Ruschel, Wendschuh, Scope, Lüdeke, Schober (Dehmel)

Torschützen: 3 x Max Schulz, Nick Ruschel

23.09.2017 - 10:30 Uhr

SSV Markranstädt  FCO Neugersdorf     1:4 (1:0)

     verein-fc_oberlausitz.gif_t400.jpg
Heim 1 : 4   Gäste     

Mit 2-3 angeschlagenen Spielern starteten wir das Spiel, die unsicherheiten in der neu formierten Abwehrreihe war uns anzusehen. Durch eine klare Abseitsfehlentscheidung gerieten wir in Rückstand und fanden kaum Zugriff in den ersten 20 Minuten. Danach hatten wir zwar mehr vom Spiel allerdings ohne gefährlich und zielstrebig zu sein. 1-2 Fernschüsse, mehr war unter dem Strich nicht drin und somit lag man verdient mit 0:1, nach schwacher Vorstellung, zur Halbzeit zurück. Nach der Pause agierten wir immer mehr, unser Mittelfeld fand mehr Zugriff und die Einstellung stimmte. Es entstand ein hitziges Spiel auf beiden Seiten, dass ein Platzverweis nach doppelten Foulspiel für Markranstädt nach sich zog. Unsere Jungs erkannten ihre Chance, zogen das Spiel mehr und mehr an sich und durch den eingewechselten, stark aufgelegten Nick Ruschel per Freistoß gelang uns in der 62.Minute der Ausgleich. Die Räume durch das Überzahlspiel wurden besser und stärker bespielt und somit kam Markranstädt kaum noch aus ihrer eigenen Hälfte. Durch Leon Ben Hahn (68.Minute), Tim Scope (77.Minute) und Max Schulz (80.Minute) erhöhte man auf 4:1. Die nächsten 3 Auswärtspunkte sind im Sack und mit dem zweiten Tabellenplatz kann man erstmal weiterhin zufrieden sein. Es folgt eine harte Trainingswoche mit großer Vorfreude auf das Derby am kommenden Samstag in Bautzen.

FCO: Heidisch - Tischer, Ribling (Fischer), Fritz, Hahn (Humbsch), Kuttner (Ruschel), Pinkert, Schulz, Scope, Lüdeke, Schober

Torschützen: Nick Ruschel, Leon Ben Hahn, Tim Scope, Max Schulz

09.09.2017 - 10:30 Uhr  in Neusalz

FCO Neugersdorf FC Eilenburg     5:1 (2:1)

Unsere Mannschaft begann nach den ersten gut bestrittenen Partien aggressiv und mutig. Die Jungs spielten guten Kombinationsfussball und erzielten 2 Tore in den ersten 25 Minuten, wobei weitere klarste Möglichkeiten vergeben wurden. Durch die einzigste nennenswerte Chance erzielte, nach einem fatalen Fehlabspiel, der FC Eilenburg den 1:2 Anschlusstreffer in der 33.Spielminute. Kurz vor der Pause hatten wir Glück, denn die Großchance zum Ausgleich verhinderte unsere Hintermannschaft im allerletzten Moment. Mit einer knappen 2:1 Führung ging es in die wohlverdiente Pause, wo man seinen vergebenen Chancen der 1.Halbzeit nachtrauern musste.

Nach der Halbzeit spielten wir konzentriert und gut geordnet nach vorn und waren weiter gefährlich zumeist durch Max Schulz und Philip Pinkert, wo beide Stürmer jetzt jeweils 6 Tore für unsere Mannschaft erzielen konnten. Am Ende stand es 5:1 und es ging zum 3.mal in dieser Saison positiv für die Jungs aus. Torhüter Vincent Heidisch machte den 'Fussballabend' rund und belohnte sich selber durch einen stark gehaltenen Foulelfmeter in der 75.Minute. 10 Punkte stehen nach 4 Spielen zu buche und man kann den Saisonstart als durchaus erfolgreich abstempeln. Näche Woche geht es im Pokal gegen Weisswasser ran, wo die nächste Runde zu erreichen ist.

FCO: Heidisch - Tischer, Ribling (Rudolph), Fritz (Kuttner), Hahn, Pinkert, Schulz (Fischer), Wendschuh, Scope, Lüdeke, Schober

Torschützen: 3 x Philip Pinkert, 2 x Max Schulz

02.09.2017 - 12:00 Uhr

Fortuna Chemnitz  FCO Neugersdorf     0:1 (0:1)

Unsere Mannschaft begann fast unverändert im Vergleich zum letzten Spiel. In der Anfangsphase der Partie machte Neugersdorf viel Druck wodurch sie durch Philip Pinkert in der 8.Spielminute mit 1:0 in Führung gingen. In der Defensive ließ man wie zuletzt gewohnt kaum etwas zu ohne aber eigene Offensivkraft zu erzeugen. Zwei Paraden von Vincent Heidisch brachten uns zum Pausentee mit der 1:0 Führung im Rücken. In der zweiten Halbzeit waren beide Mannschaften bemüht um den eigenen Spielaufbau zu betreiben ohne aber richtige Torgefahr auszustrahlen. Beide Seiten mit vielen Fehlpässen im Mittelfeld, unsere Jungs betrieben viel Energie in der Defensivarbeit und somit blieb es nach 80 Minuten bei einem unspektakulären aber durchaus verdienten Auswärtssieg. Unterm Strich stehen stolze sieben Punkte aus drei Spielen womit man als Aufsteiger durchaus aufmerksam zufrieden sein kann.

FCO: Heidisch - Ribling, Fritz, Hahn (Fischer), Kuttner (Tischer), Pinkert, Schulz (Humbsch), Wendschuh, Scope, Lüdeke, Schober

Torschütze: Philip Pinkert

26.08.2017 - 10:30 Uhr  in Neusalz

FCO Neugersdorf verein-vfb_auerbach.gif_t60.jpg VfB Auerbach     5:1 (1:1)

Unsere Elf begann das 2.Saisonspiel fast unverändert zum ersten Spieltag. In der Anfangsphase spielte unsere Mannschaft etwas hektisch und ohne klare Linie. Der frühe Rückstand in der 6.Spielminute brachte uns ins Hintertreffen, was zugleich ein Aufwachmoment war. Nach dem ersten gelungenen Angriff von Auerbach kassierten wir das 0:1. Im Anschluss wurde unsere Mannschaft immer besser und durch eine einstudierte Eckballvariante gelang dann durch Max Schulz in der 26.Minute der 1:1 Ausgleich. Bis zur Halbzeit gewannen wir immer mehr Zweikämpfe und fanden besser in das Spiel. Nach einer wunderbaren Einzelleistung gelang Philip Pinkert kurz nach Wiederanpfiff das 2:1 für unsere Jungs. Sie blieben weiter dran und durch schöne Kombinationen aus dem Zentrum in die Tiefe gelang dann Max Schulz in der 55.Minute, der Genickbruch für Auerbach, das verdiente 3:1 für unser Team. Weiter stand die Hintermannschaft sicher und ließ kaum Torchancen zu. Max Schulz und Philip Pinkert bereiteten unseren Jungs mit zwei weiteren sehenswerten Treffern den auch in der Höhe verdienten 5:1 Sieg. Im nächsten Spiel erwartet uns das erste schwere Auswärtsspiel bei Fortuna Chemnitz. Unsere Jungs sind gut drauf und man kann mit 4 Punkten nach den ersten beiden Spielen frohen Mutes sein. Wir hoffen auf eure Unterstützung.

FCO: Männel - Tischer, Ribling, Fritz, Hahn (Fischer), Kuttner (Hamada), Pinkert, Schulz (Marzok), Wendschuh, Scope, Schober

Torschützen: 3 x Max Schulz, 2 x Philip Pinkert

19.08.2017 - 10:30 Uhr  in Neusalz

FCO Neugersdorf verein-vfc_plauen.gif_t60.jpg VFC Plauen     1:1 (1:0)

Beiden Teams sah man zum Anfang der neuen Landesliga-Saison 2017/2018 ihre Nervosität an. Außer vielen Zweikämpfen und Fehlpässen auf beiden Seiten sah man in den ersten 20 Minuten wenige Torhancen. Danach fand unsere Mannschaft immer besser ins Spiel und durch Max Schulz mit der ersten größeren Chance viel dann in der 35.Minute das 1:0. Immer mehr Spielzüge waren erkennbar und so spielte Neugersdorf weiter nach vorn wobei nichts zählbares rausgespielt, außer einem weiteren Schuss durch Max Schulz, wurde. Nach dem Halbzeitpfiff kam der VFC Plauen immer besser in das Spiel und baute mit gutem Spielaufbau den Druck auf die Neugersdorfer Hintermannschaft auf. Durch eine unachtsamkeit nach einem schnell ausgeführten Freistoß markierte der VFC Plauen in der 70.Spielminute das 1:1. Der FC Oberlausitz Neugersdorf hiel dagegen und hatte dann selbst die Chance, das Spiel für sich zu entscheiden. Philip Pinkert mit einem Kopfball an den Innenpfosten, Max Schulz mit einem Schuss aus 11 Metern sowie Martin Hamada hatten den Sieg auf dem Fuß. Am Ende wurden die Chancen nicht genutzt und so steht 1 Punkt unterm Strich verdient beiden Mannschaften nach Spieltag 1 zu buche.

FCO: Männel - Tischer, Ribling, Fritz, Hahn (Hamada), Kuttner (Ruschel), Pinkert, Schulz, Wendschuh, Scope, Lüdeke

Torschütze: Max Schulz

Letzte Aktualisierung vor 2 Tagen