volksbank.jpg_t60.jpg evgholz.jpg_t60.jpg BauSteinneu.jpg_t60.jpg RealimmowertGmbH.png_t60.jpg haeuslogo.jpg_t60.jpg USD.png_t60.jpg

TEAMSPONSOREN
CSS DropDown Menu

Saison 2015/2016 - C-Jugend

Landesklasse

 


 

Nr.  Datum Zeit  Heim    Gast Ergebnis  Fotolink
1 06.09.2015
10:30 FCO Neugersdorf 
verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg - verein-vfb_zittau.gif_t60.jpg VfB Zittau
2:2  
2 13.09.2015
10:30 Budissa Bautzen II 
verein-fsv_budissa_bautzen.gif_t60.jpg - verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg FCO Neugersdorf
1:3  
3 20.09.2015
10:30 FCO Neugersdorf 
verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg -  SG Weixdorf
4:3
4 27.09.2015
10:30 SG Weißig 
 - verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg FCO Neugersdorf
3:4  
5 04.10.2015
10:30 Dresden Striesen 
 - verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg FCO Neugersdorf
5:0  
6 01.11.2015
10:30 FCO Neugersdorf 
verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg -  1.FC Pirna
9:2  
7 08.11.2015
10:30 Hoyerswerda 1919 
 - verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg FCO Neugersdorf
1:6  
8 15.11.2015 11:00 FCO Neugersdorf 
verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg -  SC Großröhrsdorf
0:1  
9 22.11.2015 10:30 Bischofswerda 08 
 - verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg FCO Neugersdorf
3:2
 
10 10.04.2016 13:00 FCO Neugersdorf 
verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg - verein-fv_eintracht_niesky.gif_t60.jpg Eintracht Niesky
1:0  
11 06.12.2015 
11:00 Dresden Laubegast 
 - verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg FCO Neugersdorf
2:3  
Winterpause     
12 13.12.2015 10:30 VfB Zittau 
verein-vfb_zittau.gif_t60.jpg - verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg FCO Neugersdorf
5:3  
13 28.02.2016 10:30 FCO Neugersdorf 
verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg - verein-fsv_budissa_bautzen.gif_t60.jpg Budissa Bautzen II
3:1  
14 06.03.2016 10:30 SG Weixdorf 
 - verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg FCO Neugersdorf
0:3  
15 13.03.2016 13:00 FCO Neugersdorf 
verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg -  SG Weißig
2:0  
16 20.03.2016 10:30 FCO Neugersdorf 
verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg -  Dresden Striesen
0:1
17 17.04.2016 10:30 1.FC Pirna 
 - verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg FCO Neugersdorf
3:10  
18 24.04.2016 10:30 FCO Neugersdorf 
verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg -  Hoyerswerda 1919
19:4  
19 08.05.2016 10:30 SC Großröhrsdorf 
 - verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg FCO Neugersdorf
0:4  
20 22.05.2016 10:30 FCO Neugersdorf 
verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg -  Bischofswerda 08
3:4
21 29.05.2016 10:30 Eintracht Niesky 
verein-fv_eintracht_niesky.gif_t60.jpg - verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg FCO Neugersdorf
1:1  
22 05.06.2016 10:30 FCO Neugersdorf 
verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg -  Dresden Laubegast
2:0  

 


 

Platz 
  Mannschaft Tore
Punkte 
1 SG Dresden Striesen
136:16 58
2 verein-fv_eintracht_niesky.gif_t60.jpg FV Eintracht Niesky
109:25 50
3 Bischofswerdaer FV 08
88:28 48
4 verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg FCO Neugersdorf
84:42 44
5 FV Dresden Laubegast
83:38 40
6 verein-fsv_budissa_bautzen.gif_t60.jpg FSV Budissa Bautzen II
62:46 37
7 verein-vfb_zittau.gif_t60.jpg VfB Zittau
59:48 28
8 SG Weißig
57:75 27
9 SG Weixdorf
42:65 21
10 SC Großröhrsdorf
45:91 17
11 Hoyerswerdaer SV 1919
50:159 9
12 1.FC Pirna
24:206 1

 


 

Name  Tore Heim Auswärts
Philip Pinkert
30 17 13
Benjamin Wendschuh 19 10 9
Rick Fischer
10 2 8
Louis Rudolph 6 4 2
Kurt Keller
4 2 2
Andrew Willig 4 2 2
Richard Humbsch 4 2 2
Louis Schwär 2 2 0
Felix Herzog 1 1 0
Max Schrinner 1 0 1
Vincent Heidisch 1 1 0

 


 

Name Spiele Tore
Philip Pinkert
22 30 - - -
Rick Fischer
22 10 - - -
Richard Humbsch 22 4 - - -
Max Tischer 22 0 - - -
Louis Rudolph
20 6 - - -
Kurt Keller
20 4 - - -
Felix Herzog 20 1 1 - -
Vincent Heidisch 20 1 - - -
Florian Bärwald 20 0 - - -
Sören Marschner 20 0 2 - -
Henry Zugwurst 18 0 - - -
Andrew Willig
15 4 1 - -
Max Schrinner
14 1 - - -
Civan Temel 13 0 - - -
Louis Schwär 10 2 - - -
Benjamin Wendschuh 9 19 - - -
Jeremy Smolik 6 0 - - -
Pascal Krämer 3 0 - - -
Dominik Lazar
2 0 - - -
Ian Drescher
1 0 - - -

 


 

Datum Beginn Ende Veranstaltungsort Platz
19.12.15 14:00 17:00 Hitradio RTL Hallencup - Vorrunde
1
20.12.15 13:30 17:30 FC Stahl Rietschen-See 1
27.12.15 09:00 15:00 Heidenauer SV 5
09.01.16 09:30 14:00 Vorrunde HLM-Bischofswerda 5
10.01.16 09:00 17:00 Dubai-Cup in Dresden (Soccerarena) 2
16.01.16 11:00 16:30 Magdeburger SV Börde
5
17.01.16 10:00 13:30 FCO Neugersdorf in Seifhennersdorf 2
23.01.16 17:00 21:00 SSV Neustadt/Sachsen 3
06.02.16 14:30 20:00 Meißner SV 08 11
13.02.16 15:00 19:30 FSV Oderwitz 02 2
20.02.16 10:00 13:30 Hitradio RTL Hallencup - Endrunde
6

 


 

05.06.2016 - 10:30 Uhr

FCO Neugersdorf Dresden Laubegast     2:0 (1:0)

FCO: Heidisch (Smolik) - Tischer, Marschner, Bärwald (Temel), Fischer (Humbsch), Herzog, Pinkert (Willig), Zugwurst (Keller), Wendschuh, Rudolph, Schwär

Torschützen: 2 x Louis Rudolph

29.05.2016 - 10:30 Uhr

FV Eintracht Niesky verein-fv_eintracht_niesky.gif_t60.jpg FCO Neugersdorf     1:1 (1:0)

FCO: Heidisch - Tischer, Marschner (Herzog), Bärwald (Bärwald), Fischer, Pinkert (Willig), Humbsch, Zugwurst (Keller), Wendschuh, Rudolph, Schwär

Torschütze: Philip Pinkert

22.05.2016 - 10:30 Uhr  in Neusalz

FCO Neugersdorf  Bischofswerda 08     3:4 (1:2)

FCO: Heidisch - Tischer, Marschner (Bärwald), Fischer, Herzog (Keller), Pinkert, Humbsch, Zugwurst, Wendschuh, Rudolph, Schwär

Torschützen: 3 x Philip Pinkert

08.05.2016 - 10:30 Uhr

SC Großröhrsdorf - FCO Neugersdorf     0:4 (0:2)

FCO: Heidisch - Tischer, Fischer, Herzog, Willig (N.Neumann), Pinkert, Humbsch (Temel), Zugwurst (Rolle), Wendschuh, Rudolph, Schwär

Torschützen: 3 x Benjamin Wendschuh, Philip Pinkert

24.04.2016 - 10:30 Uhr  in Ebersbach

FCO Neugersdorf - Hoyerswerda 1919     19:4 (8:2)

FCO: Smolik - Tischer, Marschner, Bärwald, Fischer, Herzog, Pinkert, Humbsch (Heidisch), Wendschuh, Temel (Keller), Schwär

Torschützen: 9 x Wendschuh, 5 x Pinkert, 2 x Schwär, Fischer, Humbsch, Heidisch

17.04.2016 - 10:30 Uhr

1.FC Pirna - FCO Neugersdorf     3:10 (1:6)

FCO: Smolik - Tischer, Marschner (Lazar), Bärwald, Temel (Keller), Fischer, Herzog, Pinkert, Zugwurst (Humbsch), Wendschuh, Rudolph

Torschützen: 4 x Benjamin Wendschuh, 3 x Philip Pinkert, 2 x Rick Fischer, Richard Humbsch

10.04.2016 - 13:00 Uhr

FCO Neugersdorf verein-fv_eintracht_niesky.gif_t60.jpg FV Eintracht Niesky     1:0 (1:0)

FCO: Heidisch - Tischer, Marschner (Keller), Bärwald, Fischer, Pinkert, Humbsch, Zugwurst, Wendschuh, Rudolph, Schwär

Torschütze: ET

20.03.2016 - 10:30 Uhr

FCO Neugersdorf - SG Dresden Striesen     0:1 (0:1)

FCO: Heidisch - Tischer, Marschner (Bärwald), Schrinner, Fischer, Herzog, Pinkert, Humbsch (Keller), Zugwurst, Rudolph, Schwär

Torschützen: -

13.03.2016 - 13:00 Uhr  in Ebersbach

FCO Neugersdorf - SG Weißig     2:0 (2:0)

FCO: Heidisch - Tischer, Bärwald (Willig), Schrinner, Fischer (Temel), Herzog, Pinkert, Zugwurst (Lazar), Wendschuh (Humbsch), Rudolph, Schwär (Keller)

Torschützen: Benjamin Wendschuh, Philip Pinkert

06.03.2016 - 10:30 Uhr

SG Weixdorf - FCO Neugersdorf     0:3 (0:0)

Am gestrigen Sonntag, den 06.03.16 zog es uns zum Auswärtsspiel nach Weixdorf. Das Hinspiel, was wir mit 4:3 gewinnen konnten, schien noch nicht vergessen zu sein. Kleine Provokationen vor dem Spiel zeigten uns, dass Weixdorf am heutigen Spieltag die Niederlage in der Hinrunde vergessen machen wollte. Auf dem nassen und mit der Zeit in Mitleidenschaft gezogenen Kunstrasenplatz wurden in den folgenden 70 Minuten viele lange Bälle, straffe Zweikämpfe und Emotionen gezeigt. Die Weixdorfer machten es uns schwer ein sauberes Spiel aufzuziehen. Viele lange Bälle sollte unser Spiel zerstören, dennoch schafften wir es den Spieß umzudrehen und verabreichten den Weixdorfern was von ihrer eigenen Medizin. Schnell wurde den Jungs klar, dass lange Bälle hinter der Viererkette uns eine gute Option gab, den Abwehrriegel zu knacken. Die Taktischen Vorgaben, die das Trainerteam stellten, wurden ohne Ausnahme zu 100% umgesetzt. Louis Schwär bekam die Hausaufgabe den Torgefährlichsten Spieler der SGW auf Schritt und Tritt zu verfolgen, zu bearbeiten und ihm keine Chance zu lassen sich im Angriff großartig einzuschalten. Bis auf wenige Standards die allesamt von Jeremy Smolik im Tor vereitelt werden konnten, kam Weixdorf im gesamten Spiel zu keinem einzigen nennenswerten Torabschluss. Jeremy Smolik vertrat den kurzfristig erkrankten Torwart Vincent Heidisch und meisterte seine Aufgaben die er im Spiel hatte ganz abgezockt. Mit einem 0:0 ging es in die wohlverdiente Pause.

Nach der Pause kamen die Jungs aus der Oberlausitz mit mehr Schwung aus der Kabine. Man suchte viel mehr Torabschlüsse und erarbeitete sich zunehmend mehr Chancen wie der Gegner. Benjamin Wendschuh der sein Comeback feierte, konnte ein weiteres seiner vielen Laufduelle für sich entscheiden. Er umspielte den Torwart, aber scheiterte am kurzen Pfosten. In der 55.Minute machte er es aber besser, als Philip Pinkert einen Ball durch das Zentrum der Weixdorfer Innenverteidigung stecken konnte, erlief sich diesen Ball Benjamin Wendschuh und überlupfte den Torwart aus gut 25 Metern. Nur 10 Minuten später fand eine Flanke den eingelaufenen Philip Pinkert, dessen Kopfball pariert werden konnte, allerdings konnte der Torwart den gespielten Ball nicht festhalten und somit konnte Benjamin Wendschuh zum 2:0 abstauben. In der 69.Minute zeigte Kapitän Louis Rudolph, dass er am Ball einer der Stärksten ist. Er ließ 3 Gegenspieler von Weixdorf stehen und konnte nur noch per Foul, ca. 23 Meter vor dem Tor gestoppt werden. Was dann geschah war spektakulär. Eine Freistoßvariante die wir in einem Training einstudiert hatten, wo uns der Schnee nur so um die Ohren pfiff, wurde ausgeführt. Große Verwirrung bei den Weixdorfern, weil sie so etwas nicht kannten und auf die Ausführung einfach nicht vorbereitet waren. Das Ende vom Lied war, dass Philip Pinkert aus 23 Metern zum Abschluss kam und den Ball unhaltbar im Winkel versenkte. Wieder ein Schritt in Richtung Klassenerhalt getan. Jungs, macht weiter so.

FCO: Smolik - Tischer, Bärwald (Humbsch), Schrinner, Fischer, Herzog, Pinkert, Zugwurst (Marschner), Wendschuh, Rudolph, Schwär

Torschützen: 2 x Benjamin Wendschuh, Philip Pinkert

28.02.2016 - 10:30 Uhr  in Ebersbach

FCO Neugersdorf  - Budissa Bautzen II     3:1 (2:0)

Viele Eltern und Fans waren schon gespannt auf den Rückrundenstart unserer Jungs. Nach unserer erfolgreichen Hallensaison wo wir uns sachsenweit und überregional einen guten Namen machen konnten, hatten wir gleich zum Auftakt das Oberlausitzderby gegen die Budissa aus Bautzen vor der Brust. Mit unseren 2 Einkäufen in der Winterpause, konnten wir mit Louis Schwär (Motor Cunewalde) und Benjamin Wendschuh (Borea Dresden / noch nicht spielberechtigt) Spieler in unsere Reihen führen, die uns mit ihrer Qualität enorm weiterhelfen. Von Beginn an dominierten wir das Spiel und ließen den Budissen grade im Zentrum keine Chance zum Tor von Vincent Heidisch zu gelangen. Taktisch sehr diszipliniert und voll motiviert spielten wir immer wieder gefährliche Bälle über die linke Außenbahn von Kapitän Louis Rudolph. In der 25.Minute fand ein Eckball von Richard Humbsch den richtig eingelaufenen Philip Pinkert, der verdient zur 1:0 Führung einköpfte. Die Jungs machten weiter Druck und ließen keine gefährlichen Aktionen zu. 9 Minuten später wurde Henry Zugwurst Höhe der Mittellinie gefoult. Den anschließenden Freistoß brachte Max Schrinner perfekt in den Strafraum der Bautzner. Philip Pinkert eilte dem Ball ein paar Meter entgegen und 3 Abwehrspieler folgten ihm Blind, sodass genug Platz für Kapitän Louis Rudolph war, der die Flanke direkt nutzte und Lukas Ribling im Tor aus 7 Metern überlupfte. Mit einem 2:0 ging es verdient in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit machte Budissa mehr Druck und ihnen gelang in der 39.Minute durch Florian Baudisch der 2:1 Anschlusstreffer. In der zweiten Halbzeit wechselten die Machtverhältnisse ständig. Mal mehr, mal weniger Druck wurde beiderseits ausgeübt. In der 53.Minute war es abermals Philip Pinkert, der sich auf der Außenbahn einen gut gespielten Ball von Henry Zugwurst erlief, seinen Gegenspieler stehen ließ und auf der Grundlinie Richtung Tor ging. Seinen Ausflug über die Seite konnte nicht gestoppt werden, somit brachte Philip Pinkert uns den alten Abstand von 2 Toren wieder zurück. Drei Punkte haben wir uns wieder geholt Männer, nächste Woche steht uns mit Weixdorf eine Mannschaft gegenüber, die uns ein spannendes Hinspiel geboten hat und sich für diese Niederlage sicherlich revanchieren möchte. Bleibt weiter am Ball, dann schaffen wir diese Dresdner Truppe auch.

FCO: Heidisch - Tischer, Bärwald, Schrinner, Fischer (Keller), Herzog, Pinkert, Humbsch (Marschner), Zugwurst (Temel), Rudolph, Schwär

Torschützen: 2 x Philip Pinkert, Louis Rudolph

13.12.2015 - 10:30 Uhr

VfB Zittau verein-vfb_zittau.gif_t60.jpg - FCO Neugersdorf     5:3 (3:0)

FCO: Heidisch - Tischer, Marschner, Keller (Temel), Schrinner, Fischer, Herzog, Willig (Krämer), Pinkert, Humbsch, Zugwurst

Torschützen: Max Schrinner, Andrew Willig, Philip Pinkert

06.12.2015 - 11:00 Uhr

Dresden Laubegast  FCO Neugersdorf     2:3 (2:2)

Es sah in den ersten Minuten vielversprechend aus als Philip Pinkert einen Ball nachsetzte, der kurz vor dem 16ner grade noch geklärt werden konnte. Allerdings hielt diese kurze Druckphase nicht lange an, nach einem abgefälschten Ball war es Max Döring der die Gastgeber in Führung brachte. Unbeeindruckt spielten die Jungs weiter ihren Ball und erarbeiteten sich mehrere Großchancen. Eine halbhohe Eingabe konnte Andrew Willig leider nicht aus Nahdistanz verwerten, sowie mehrere gestocher im 16ner der Gegner konnten mit dem Quäntchen mehr Glück geklärt werden. Des Weiteren schlug ein Schuss aus 35m von Florian Bärwald ans Lattenkreuz. 2 Minuten später streifte der Ball nach einer schönen Flanke der Heimmannschaft unsere Torlatte und ging ins Aus. In der 31.Minute war Philip Pinkert zur Stelle, dieser hatte das gute Auge für den besser stehenden Rick Fischer, der ohne Chance für den Gegnerischen Torhüter einschob zum 1:1. 4 Minuten später kam die Antwort der Heimmannschaft. Ein Ball der einfach Weggeschlagen hätte müssen, konnte nicht geklärt werden. Aus dem Gewühl heraus wurde ein Schuss abgegeben der unhaltbar im Tor einschlug. Kevin Ackermann nahm dieses Geschenk dankend an in der 35.Minute. Nur 20 Sekunden später klingelte es wieder aber zum 2:2. Philip Pinkert setzte sich gegen 3 Gegenspieler durch. Dann lupfte er den Ball am herauseilenden Torhüter vorbei, allerdings krätschte Rick Fischer an dem Ball vorbei. Henry Zugwurst kam zum Abschluss der allerdings geblockt wurde und zu Rick Fischer sprang. Rick Fischer konnte mit einem einfachen tritt an den Ball ihn über die Linie drücken und stellte das ausgeglichene aber verdiente Pausenergebnis von 2:2 her.

Der zur Halbzeit eingewechselte Richard Humbsch brachte den Tempowechsel im Offensivspiel der angestrebt werden sollte und legte mit einem Kopfball Philip Pinkert den Ball in den Lauf, der keine Mühe hatte den Gegnerischen Torwart zu überlupfen und uns zur 3:2 Führung zu bringen. Philip Pinkert wusste in dem Moment noch nicht, dass uns sein schon 19ter Treffer in dieser Saison (12 x Liga / 7 x Pokal) zum Sieg reichen würde. 5 Minuten später der große Schreck, nach 2 Diskussionen zwischen Florian Bärwald und dem Schiedsrichter mussten wir nach einer Gelb/Roten Karte zu zehnt weiter spielen. Wir schafften es tatsächlich das Ergebnis über die Zeit zu bringen und hatten im Offensivbereich noch 2-3 gute Möglichkeiten zum Abschluss zu kommen. Die Chancen wurden allerdings nicht genutzt. Freude herrschte bei Spielern, Trainer und Eltern die mitgefahren waren. Auch die Eltern die unseren Live-Ticker bei Whatsapp verfolgten waren höchst erfreut über die frohe Kunde des Auswärtssieges. Die UFFTA in der Kabine ließ sich auch nicht vermeiden, somit feierten wir den Sieg im letzten Hinrundensspiel. Die Abwehr um Max Tischer und Felix Herzog machte trotz der 2 Gegentore ein Klasse Spiel und mit Louis Rudolph und Max Schrinner im Zentrum brannte zu keiner Zeit irgendetwas an. Sören Marschner erledigte seinen Job ganz abgezockt, Henry Zugwurst gewann fast jeden Zweikampf genau wie Max Tischer und Keeper Vincent Heidisch hielt so manchen Ball fest der für uns überlebensnotwendig war.

FCO: Heidisch - Tischer, Marschner (Keller), Bärwald, Schrinner, Fischer, Herzog, Willig (Humbsch), Pinkert, Zugwurst, Rudolph

Torschützen: 2 x Rick Fischer, Philip Pinkert

22.11.2015 - 11:00 Uhr

Bischofswerda 08  FCO Neugersdorf     3:2 (3:1)

FCO: Heidisch - Tischer, Marschner, Bärwald, Schrinner, Fischer, Herzog, Pinkert, Humbsch (Willig), Zugwurst (Keller), Rudolph

Torschützen: 2 x Philip Pinkert

15.11.2015 - 11:00 Uhr

FCO Neugersdorf SC Großröhrsdorf     0:1 (0:1)

FCO: Heidisch - Tischer, Marschner, Bärwald, Keller (Temel), Fischer, Herzog, Willig, Pinkert, Humbsch, Rudolph

Torschützen: -

08.11.2015 - 10:30 Uhr

Hoyerswerda 1919  FCO Neugersdorf     1:6 (0:3)

FCO: Heidisch (Smolik) - Tischer, Marschner (Zugwurst), Bärwald, Schrinner, Fischer, Herzog, Willig (Temel), Pinkert, Humbsch (Keller), Rudolph

Torschützen: 2 x Louis Rudolph, Rick Fischer, Philip Pinkert, Andrew Willig, Kurt Keller

01.11.2015 - 10:30 Uhr  in Ebersbach

FCO Neugersdorf 1.FC Pirna     9:2 (6:0)

Man könnte weit ausschweifen und etwas von einem überragenden Spiel berichten, doch dass es uns der 1.FC Pirna so einfach machen würde, hätte wohl keiner gedacht. Das Spiel davor bestritten die Jungs aus Pirna sogar erfolgreich. 3:3 gegen die Truppe von Bernd Stephan aus Weißig ließ Sie den ersten Punkt in der Liga holen. Deshalb sollte auch der Tabellen Zwölfte der Landesklasse Ost ernst genommen werden. Gleich in der 2.Minute nutzte Andrew Willig einen von Richard Humbsch abgewehrten Schuss um uns in Führung zu bringen. Der Druck wurde hochgehalten doch unzählige Chancen vor dem Tor nicht genutzt. Philip Pinkert setzte einen Heber an die Latte und Rick Fischer schlug 2 halbhohe Direktabnahmen aus der Luft über den Kasten. Erst in der 13.Minute brachte Richard Humbsch einen weiten Einwurf in die Box, wo Philip Pinkert sich aufdrehen und abschließen konnte zum 2:0. 1 Minute später führte dieselbe Aktion von Richard Humbsch zum 3:0 durch Philip Pinkert. Ein lang geschlagener Ball von Felix Herzog setzte Andrew Willig hinterher, dadurch wurde der Torwart verunsichert und verschätzte sich. Der Ball setzte auf und sprang über den Hüter hinweg ins Tor zum 4:0. In der 22.Minute setzte sich Louis Rudolph nach feinem Zuspiel von Felix Herzog gegen seinen Gegenspieler durch und brachte von der Seitenlinie eine Flanke ins Zentrum die nicht mal ein Profi so präzise hätte schlagen können. Andrew Willig war zur Stelle und vollendete mit einem Seitfallzieher-Tor aus 10m in den Winkel (Solch ein Wahnsinnstor hab ich im Jugendbereich noch nie gesehen, Klasse ihr beiden). Das 6:0 war ein sauber verwandelter Elfmeter von Käpitän Louis Rudolph. Der Elfmeter entstand nach Foul an Richard Humbsch.

Zur Halbzeit wurden alle jungen Spieler eingewechselt. Civan Temel, Kurt Keller, Pascal Krämer sowie Jeremy Smolik im Tor sollten ihre Chance bekommen. Jeremy Smolik konnte sich gleich in den ersten Minuten auszeichnen und entschärfte 2 gute Schüsse.  In der 39.Minute hielt er einen Scharf geschossenen Freistoß sicher der trotz der noch fehlenden Körpergröße für Ihn kein Problem darstellte. Ein Abstoß von Max Schrinner fand Civan Temel, der einen guten Pass in den Lauf von Kurt Keller steckte. Dieser blieb im Laufduell hartnäckig und spielte sicher auf Philip Pinkert, der den Ball im Tor unterbrachte. Kleine Träumereien ließen einen scharfen Schuss von Pirna zu, der einen zacken zu schnell für Jeremy Smolik in der Ecke einschlug. 3 Minuten später erhöhte Kurt Keller per Abstauber auf 8:1. Darauf folgte das 8:2 von Pirna wieder mit einem platzierten Schuss. Pirna agierte nun mit 4 Stürmern einem 10ner und einem 6er in der Vorwärtsbewegung. Philip Pinkert setzte dann den Schlusspunkt als er nach einem Zuspiel von Civan Temel den Keeper umlief und locker einschob. Am kommenden Wochenende sind wir zu Gast in Hoyerswerda auf der Jagd nach den nächsten 3 Punkten.

FCO: Heidisch (Smolik) - Tischer, Marschner (Krämer), Bärwald, Schrinner, Fischer, Herzog, Willig (Keller), Pinkert, Humbsch (Temel), Rudolph

Torschützen: 4 x Philip Pinkert, 2 x Andrew Willig, Felix Herzog, Louis Rudolp, Kurt Keller

04.10.2015 - 10:30 Uhr

SG Dresden Striesen  FCO Neugersdorf     5:0 (2:0)

Wir wussten genau, dass uns die wohl stärkste Mannschaft der Landesklasse Ost nichts schenken wird, wenn wir nach Striesen fahren. Alle Spiele hatte Striesen bis auf ein Unentschieden in Niesky souverän und zum Teil sehr hoch gewonnen. Am 04.10.2015 begann das Spiel auf einem herrlichen Rasenplatz im Nachwuchszentrum der SG Striesen. Mit einem komplett alten Jahrgang, der letztes Jahr schon zusammen gespielt und aus der Landesliga abgestiegen war, hatte man einen zum Teil schon sehr erfahrenen Gegner vor der Brust, der ebenfalls schon wusste, wie man eine Liga höher zu kicken hat. Die erste gefährliche Aktion im Spiel hatten allerdings die Gäste aus der Oberlausitz. Eine Pinkert-Rudolph Kombination führte dazu, dass Philip Pinkert aus einer gefährlichen Torschussposition zum Abschluss kam, jedoch verfehlte sein Schuss nur knapp das Gehäuse des Schlussmannes der SG Striesen. Spielerisch muss man dem Gastgeber ein Kompliment machen. Viele gute Spielzüge führten immer wieder zu Situationen, bei denen unsere Abwehr aber stark über das ganze Spiel hinweg verteidigte und so gut wie kaum etwas anbrennen ließ. Allerdings passierten immer wieder individuelle Fehler die zu Toren führten. 2 Abstöße die flach in die Mitte geschlagen wurden, nutzten die Gastgeber eiskalt aus und schoben die Murmel im Tor ein. Ein herrlicher Konter, der so genial ausgespielt war, brachten die Gäste auch im Tor unter. Das zeigte uns, dass in Striesen auch richtig guter Fußball gespielt wird. Des Weiteren gelang es uns nicht den großgewachsenen Innenverteidiger zu stoppen als er mit dem Ball durch unsere Komplette Spielfeldhälfte lief, auf die Grundlinie ging und den Pass zu seinem Mitspieler brachte der aus naher Distanz einschob. Die Krönung der ganzen Geschichte war ein unglückliches Eigentor, was in der zweiten Halbzeit passierte. Wenn man es schafft, diese individuellen Fehler abzustellen, dann geht dieses Spiel auch anders aus. Aber was nicht war das ist auch nicht und somit verloren wir trotz starker kämpferischer Leistung mit 5:0 was nach Meinung des Trainerteams sowie des Teams und mehreren Elternaussagen 3-4 Tore zu hoch ausfiel. Nun hat es trotz allem weiterzugehen, sich im Training weiter reinzuhängen und Gas zu geben, denn in dieser Truppe steckt mehr Potenzial als mancher denkt.

FCO: Heidisch - Tischer, Marschner (Keller), Bärwald (Willig), Schrinner, Fischer, Herzog, Pinkert, Humbsch (Temel), Zugwurst, Rudolph

Torschützen: -

27.09.2015 - 10:30 Uhr

SG Weißig  FCO Neugersdorf     3:4 (1:4)

„Meister gegen Schüler“ - das war meine Aussage zu meinem ehemaligen C-Jugendtrainer, der diese Saison die Truppe der SG Weißig betreut. Somit war es für mich eine Ehre, am Sonntag, den 27.09.2015 mit unserer Mannschaft im Sportpark in Weißig gegen die Truppe von Berndt Stephan zu spielen. Die Jungs brannten in den ersten 35 Minuten wie Feuer. Nach einem abgefangen Ball von Max Schrinner, hatte er die Zeit und das Auge für den freigelaufenen Philip Pinkert, der sich aufdrehen konnte und einen überragenden Ball auf die Außenbahn zu Rick Fischer steckte. Diesen Ball brachte Rick Fischer mit den 2ten Kontakt als Flanke nach innen, wo Richard Humbsch per Kopf zur Stelle war und den Ball als Bogenlampe lässig ins Tor köpfte. Der FCO übernahm die Überhand im Spielgeschehen und somit war es Philip Pinkert, der den Torwart nach einer wunderbaren Vorlage von Felix Herzog umkurvte und zum 0:2 einschob. Nun ging es Schlag auf Schlag. Ein abgefangener Ball von Vincent Heidisch wurde sofort nach vorn geschlagen, wo Philip Pinkert den Ball an-und mitnahm, jedoch am Torwart scheiterte. Trotz des gescheiterten Abschlusses konnte Philip Pinkert den Ball ein zweites Mal sichern und brachte die Eingabe, die die Abwehr von Weißig nicht klären konnte. Rick Fischer war somit zur Stelle und stocherte locker zum 3:0 ein. Sinnlose Foulspiele auf unserer Seite brachten Gefahren im Zentrum. Vincent Heidisch war machtlos, als ein perfekt geschossener Freistoß von der Nummer 10 der SG Weißig im Winkel einschlug. 3 Minuten später dieselbe Situation und Entfernung. Wieder kam ein gut getretener Ball auf die Kiste von Schlussmann Vincent Heidisch zu, doch diesen konnte er mit einem Katzensprung aus dem Winkel kratzen und über die Latte lenken. Nach einem genialen Zusammenspiel von Richard Humbsch und Kapitän Louis Rudolph, bei dem sie auf engsten Raum 3 Doppelpässe spielten, stocherte der gegnerische Außenverteidiger dazwischen. Der Einwurf wurde von Richard Humbsch schnell ausgeführt, sodass Philip Pinkert genug Zeit hatte die Pille mitzunehmen, sich im Duell mit dem Abwehrspieler durchzusetzen konnte und abgezockt einschob.

Zu der zweiten Halbzeit kann man nicht viel sagen. Zu viele leicht vergebene Bälle und nicht clever genug ausgespielte Konter sorgten dazu, dass die SG Weißig nach Individuellen Fehlern sich bis aufs 3:4 herankämpfte. Die Trainer des FCO beschlossen auch den jungen Spielern wieder eine Chance zu geben um sich zu präsentieren, was auch gut aussah und zu einem guten Zusammenspiel zwischen Pascal Krämer und Kurt Keller führte. Am Ende war es doch aufgrund einer überragenden ersten Halbzeit ein berechtigter Sieg. Nun zieht es uns am kommenden Wochenende wieder nach Dresden, zur SG Striesen, welche wohl für dieses Spiel auch die Favoritenrolle trägt.

Jungs gebt weiter Gas im Training, ihr seid eine KLASSE TRUPPE und wenn ihr zusammenhaltet, dann hat es jeder Gegner schwer gegen uns.

FCO: Heidisch - Tischer, Marschner, Bärwald, Schrinner, Fischer (Keller), Herzog (Willig), Pinkert, Humbsch (Drescher), Zugwurst (Krämer), Rudolph

Torschützen: 2 x Philip Pinkert, Richard Humbsch, Rick Fischer

20.09.2015 - 10:30 Uhr  in Neusalz

FCO Neugersdorf SG Weixdorf     4:3 (2:1)

Schön war es, am Sonntag den 20.09.2015, ein Tag an dem es aus Strömen regnete und der Wind uns Allen um die Ohren zog. Die SG Weixdorf war zu Gast und nahm das Zepter gleich in die Hand. Ein lang geschlagener Ball wurde von Max Tischer unterschätzt, sodass die Nummer 14 der SG Weixdorf keine Mühe hatte den Ball sicher im Kasten einzuschieben. Da läuteten die Alarmglocken unserer Spieler und man sah eine ganz andere Körpersprache. Zweikämpfe wurden angenommen und gewonnen, ein sauberes Passspiel war vorhanden, sowie an Leidenschaft fehlte es uns nicht. So war es Richard Humbsch, der mit seinem ersten Saisontor aus einem Gewühl im 16er den Ball ins Tor stocherte (19.). Nur 3 Minuten später, nach einem kurzen Geflüster von Seiten des Trainerteams, schlug Max Schrinner einen sensationellen 40m Diagonalball. Diesen nahm Rick Fischer dankend an, setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch und spitzelte den Ball am Torwart vorbei, sodass dies zum 2:1 führte (22.).

Kurz nach der Halbzeit merkte man, dass Weixdorf nochmal Druck machte. In der 37.Minute zeigte Vincent Heidisch eine Glanzparade im 1 gegen 1 mit dem Stürmer der SG Weixdorf. Allerdings verlor man zu leicht die Bälle und somit war es wieder die Nummer 14 der SG Weixdorf, die in der 44.Minute und 47.Minute die Tore zur zwischenzeitlichen Führung der Gäste erzielte. Mal kurz geschüttelt und weiter ging es mit einem scharf geschossenen Ball von Max Schrinner. Dieser Ball rutschte der Nr.13 der Gäste so über den Spann, dass dieser als Bogenlampe über den Torhüter hinweg ins Tor plumpste. Nun wurde gerackert und gefightet. Andrew Willig setzte sich durch 2 Gegenspieler sehr gut durch und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Den anschließenden Freistoß setzte Philip Pinkert aus 25m unhaltbar in den Winkel. Die Freude war groß und somit konnte der erste Heimsieg gefeiert werden. Nächste Woche geht es zur SG Weißig mit dem Ziel wenigstens einen Punkt zu holen.

FCO: Heidisch - Tischer, Marschner, Bärwald, Schrinner, Fischer, Herzog, Pinkert, Humbsch (Willig), Zugwurst (Temel), Rudolph (Keller)

Torschützen: Richard Humbsch, Rick Fischer, Philip Pinkert, ET

13.09.2015 - 10:00 Uhr

Budissa Bautzen II  FCO Neugersdorf     1:3 (1:1)

Natürlich war es für mich als Trainer ein ganz besonderes Spiel gegen Budissa Bautzen. Selbst hatte man jeweils ein halbes Jahr in der A und B-Junioren Aktiv mitgemischt und nun durfte man seine eigenen Jungs gegen diesen Spielerisch starken Gegner auflaufen lassen. Budissa Bautzen wirkte schon in der Anfangsphase dominant und ließ den Ball schnell durch die eigenen Reihen laufen. Dies war allerdings kein Problem für unsere Mannschaft. Diese stand gut und verschob optimal gegen Ball und Gegner. Nach kleinen Schaltpausen im Mittelfeld von unseren Jungs  kamen wir besser ins Spiel und konnten erfolgreich das komplette Spiel hinweg (bis auf wenige Ausnahmen) alle Zweikämpfe gewinnen. In der 9.Minute machten es die Budissen clever, ein langer Ball fand die Lücke und den dazu passenden Stürmer, der nach einem Kontakt den Ball chancenlos für den Torwart des FCO im Tor einklinkte. Unsere Jungs ließen sich von der Aktion nicht beirren und fingen an Offensiv mehr Druck auszuüben. Ein langer Einwurf von Richard Humbsch fand Philip Pinkert im Zentrum, dessen Drehschuss nur knapp über das Tor ging. In der 15.Minute ging die Post ab über die linke Außenbahn, Kapitän Louis Rudolph ließ den Außenspieler im 1 gegen 1 alt aussehen und brachten eine herrliche Flanke in den 16er, bei der Rick Fischer gut nachgerückt war und per Kopf den 1:1 Ausgleich markierte. Budissa Bautzen wirkte unsicher und unkreativ. Immer wieder setzen unsere Jungs schnelle Angriffe nach vorn, meist fehlte aber der letzte genaue Pass. Budissa Bautzen ließ den Ball in der eigenen Viererkette gut laufen aber verlor sämtliche Bälle im Zentrum. Florian Bärwald und Sören Marschner liefen mit ihrer Zweikampfführung in diesem Spiel zur Höchstform auf. Beide spielten den einfachen Fußball, der heutzutage verlangt wird, natürlich mit Unterstützung ihrer Vorderleute Rick Fischer und Louis Rudolph, die ebenfalls sehr gut in der Defensive arbeiteten. In der 53.Minute setze sich Philip Pinkert auf der Außenbahn durch, ließ gleich 2 Gegenspieler stehen und brachte einen Pass nach innen, den Andrew Willig mit aller Kraft einschieben wollte. Leider stand ihm der Gegnerische Verteidiger im Weg und so war es Rick Fischer per Abstauber, der aus dem Gewühl im Strafraum der Bautzner unsere Jungs in Führung brachte. Budissa Bautzen fand nun wieder Anschluss zum Spiel und hatte einige Freistöße und 1 gegen 1 Situation mit dem Torwart Vincent Heidisch, der aber alle für sich entscheiden konnte und unseren Jungs die Führung bewahrte. Wechsel beim FCO, der Doppelte Torschütze Rick Fischer wurde aus dem Spiel genommen und Jungspieler Kurt Keller kam zu seinem zweiten Landesklasseeinsatz. Durch gutes Pressing konnte der Abwehrspieler des Gegners einen Ball nur unter Druck hoch zu seinem Torwart zurückspielen. Dort wurde er von Philip Pinkert angelaufen und spielte den Ball viel zu schwach über Ihn hinweg. Da war Kurt Keller zur Stelle und köpfte den Ball aus gut 18 Metern über den Torwart hinweg in die Kiste und belohnte sich mit seinem 2.Landesklassentreffer.

Macht weiter so Jungs. Ihr seid auf einem guten Weg und eure Trainer sind stolz auf Euch.

FCO: Heidisch - Tischer, Marschner, Bärwald, Schrinner, Fischer (Keller), Herzog, Pinkert, Humbsch (Willig), Zugwurst, Rudolph

Torschützen: 2 x Rick Fischer, Kurt Keller

06.09.2015 - 10:30 Uhr  in Neusalz

FCO Neugersdorf verein-vfb_zittau.gif_t60.jpg VfB Zittau     2:2 (0:1)

Stark verregnet begann das erste Punktspiel am Sonntag, den 06.09.2015 zwischen der C-Jugend vom FC Oberlausitz Neugersdorf und dem VfB Zittau. Von Anfang an machten allerdings die Gäste Druck und ließen den Ball mit unter schönen Kombinationen gut laufen. Die sehr junge Zittauer Mannschaft, präsentierte sich vom spielerischen her schon auf ganz hohem Niveau. Allerdings ließen sich die Jungs vom FC Oberlausitz Neugersdorf nicht betteln und gewannen in einem rund um Philip Pinkert sehr gut organisierten Zentrum fast alle Bälle. Erst mit der Zeit fand sich die Heimmannschaft mehr und mehr ins Spiel und konnte auch erste Angriffsaktionen über die Außenspieler Louis Rudolph und Rick Fischer einleiten, jedoch fehlte zum Schluss jeweils der letzte Pass. In der 34.Minute kam dann doch die Führung für die Gäste. Bei einem Klärungsversuch von Sören Marschner rutsche ihm der Ball durch die Nässe so schlecht ab, dass er gegen das Schienbein des Gegenspielers prallte und von da unhaltbar ins Tor rollte. So ging es mit 1:0 für Zittau in die Pause.

Die Ansprache in der Kabine beinhaltete weniger taktische Anweisungen, sondern puschte die Jungs dahingehend noch einmal alles aus sich herauszuholen was geht. Der in der Halbzeit eingewechselte Jungspieler Kurt Keller kam somit zu seinem ersten Landesklasseeinsatz. Er kam für den angeschlagenen Kapitän Louis Rudolph. Richard Humbsch war der Vorlagengeber, der mit gutem Auge auf Kurt Keller durchsteckte, sich im Laufduell behaupten konnte und trocken zum 1:1 Ausgleich einschob. Die Freude war groß und zeigte den Jungs, dass hier locker auch mehr drin ist. Wieder war es Richard Humbsch, der rotzfrech die Gelegenheit beim Schopf packte und einen Einwurf weit über die Innenverteidiger des VfB Zittau warf. Dort erlief sich Führungsspieler Philip Pinkert den Ball und knallte das runde Leder eiskalt in die kurze Ecke. Viel Arbeit und Kampfkraft war nun angesagt, die die Spieler des FCO auch aufbrachten und Zittau schon im frühen Spielaufbau das Leben schwer machten. Die Nummer 11 des VfB fasste sich bei einem Freistoß aus knapp 22m halb links vom Tor ein Herz und knallte das Ding mit voller Wucht auf den Kasten von Vincent Heidisch. Dieser kam hinter den Flatterball, jedoch rutschte ihm durch die Witterungsbedingungen die Pille bei seiner fantastischen Parade leider ab und ging ins Netz. In der letzten Minute vom Spiel konnte der FCO das Duell leider nicht mehr für sich entscheiden. In einer 1 gegen 1 Situation parierte der Schlussmann des VfB Zittau hervorragend und konnte sich noch einmal auszeichnen. Am Ende frisst man die Tore weil man 2-mal abrutscht aber so ist es im Fußball nun mal. Es ist erst dann Schluss, wenn der Schiedsrichter abpfeift. Beide Teams können mit dem Ergebnis zufrieden sein und darauf aufbauen.

FCO: Heidisch - Tischer, Marschner, Bärwald, Schrinner, Fischer, Herzog, Willig, Pinkert, Humbsch, Rudolph (Keller)

Torschützen: Kurt Keller, Philip Pinkert

Letzte Aktualisierung vor 419 Tagen