volksbank.jpg_t60.jpg evgholz.jpg_t60.jpg BauSteinneu.jpg_t60.jpg RealimmowertGmbH.png_t60.jpg haeuslogo.jpg_t60.jpg USD.png_t60.jpg

TEAMSPONSOREN
CSS DropDown Menu

Saison 2016/2017 - C-Jugend

Landesklasse

 


 

Nr.  Datum Zeit  Heim    Gast Ergebnis  Fotolink
1 28.08.2016
10:30 SpG Görlitz/Niesky 
verein-nfv_gelb_weiss_goerlitz.gif_t60.jpg - verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg FCO Neugersdorf
1:2
2 04.09.2016
10:30 FCO Neugersdorf 
verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg -  Bischofswerda 08
0:5
3 11.09.2016
10:30 FCO Neugersdorf 
verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg -  SpG Weißwasser
11:0
4 24.09.2016
12:30 SG Weixdorf 
 - verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg FCO Neugersdorf
2:1
5 23.10.2016
11:15 FCO Neugersdorf 
verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg - verein-fsv_budissa_bautzen.gif_t60.jpg Budissa Bautzen II
2:1
6 30.10.2016
10:30 VfL Pirna-Copitz 07 
 - verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg FCO Neugersdorf
3:0  
7 06.11.2016
10:30 FCO Neugersdorf 
verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg - verein-sc_borea_dresden.gif_t60.jpg Borea Dresden II
2:3
8 13.11.2016 11:00 Ottendorf-Okrilla 
 - verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg FCO Neugersdorf
2:3
9 20.11.2016 11:00 FCO Neugersdorf 
verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg -  SG Weißig
5:1
10 27.11.2016 10:30 VfB Zittau 
verein-vfb_zittau.gif_t60.jpg - verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg FCO Neugersdorf
1:2
11 04.12.2016 
10:30 FCO Neugersdorf 
verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg -  Dresden Laubegast
1:1
Winterpause     
12 11.12.2016 10:30 FCO Neugersdorf 
verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg - verein-nfv_gelb_weiss_goerlitz.gif_t60.jpg SpG Görlitz/Niesky
1:1  
13 05.03.2017 10:30 Bischofswerda 08 
 - verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg FCO Neugersdorf
4:1
14 12.03.2017 10:30 SpG Weißwasser 
 - verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg FCO Neugersdorf
0:3  
15 19.03.2017 10:30 FCO Neugersdorf 
verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg -  SG Weixdorf
2:3
16 02.04.2017 10:30 Budissa Bautzen II 
verein-fsv_budissa_bautzen.gif_t60.jpg - verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg FCO Neugersdorf
0:3
17 09.04.2017 10:30 FCO Neugersdorf 
verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg -  VfL Pirna-Copitz 07
1:2
18 30.04.2017 11:00 Borea Dresden II 
verein-sc_borea_dresden.gif_t60.jpg - verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg FCO Neugersdorf
7:0  
19 07.05.2017 10:30 FCO Neugersdorf 
verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg -  Ottendorf-Okrilla
6:0
20 14.05.2017 10:30 SG Weißig 
 - verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg FCO Neugersdorf
2:5  
21 21.05.2017 10:30 FCO Neugersdorf 
verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg - verein-vfb_zittau.gif_t60.jpg VfB Zittau
2:2  
22 28.05.2017 10:30 Dresden Laubegast 
 - verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg FCO Neugersdorf
3:1  

 


 

Platz 
  Mannschaft Tore
Punkte 
1 Bischofswerdaer FV 08
152:20 61
2 VfL Pirna-Copitz 07
123:17 57
3 verein-sc_borea_dresden.gif_t60.jpg SC Borea Dresden II
59:22 47
4 SG Weixdorf
67:38 44
5 verein-fc_oberlausitz.gif_t60.jpg FCO Neugersdorf
54:44 33
6 verein-nfv_gelb_weiss_goerlitz.gif_t60.jpg SpG Görlitz/Niesky
51:51 29
7 FV Dresden Laubegast
48:51 29
8 verein-vfb_zittau.gif_t60.jpg VfB Zittau
55:40 28
9 verein-fsv_budissa_bautzen.gif_t60.jpg FSV Budissa Bautzen II
59:48 24
10 SG Weißig
42:85 19
11 SpG Weißwasser/Neustadt
24:139 9
12 FV Ottendorf-Okrilla
4:183 1

 


 

Name  Tore Heim Auswärts
Ivo Marzok 21 10 11
Mick Dehmel 6 5 1
Lucas Selinger 6 2 4
Kurt Keller 4 4 0
Felix Herzog 4 4 0
Henry Zugwurst 3 3 0
Julian Weise 2 0 2
Robin Rößler 2 1 1
Kevin Franke 1 0 1
Jonas Riccius 1 1 0
Louis Schwär 1 1 0
Erwin Langer 1 0 1
Karl-Georg Rößler 1 1 0

 


 

Name Spiele Tore
Ivo Marzok 21 21 - - -
Lucas Selinger 21 6 - - -
Kevin Franke 21 1 3 - 1
Chris Kern 21 0 - - -
Julian Weise 20 2 3 - -
Erwin Langer 20 1 - - -
Felix Herzog 18 4 1 - -
Louis Schwär 18 1 2 - -
Robin Rößler 17 2 1 - -
Karl-Georg Rößler 17 1 1 - -
Civan Temel
17 0 - - -
Tim Grüneberger
17 0 - - -
Kurt Keller 16 4 - - -
Tim Bergmann
16 0 - - -
Mick Dehmel
13 6 1 - -
Henry Zugwurst
12 3 - - -
Jeremy Smolik 8 0 1 - -
Jonas Riccius 4 1 - - -

 


 

Datum Beginn Ende Veranstaltungsort Platz
17.12.16 10:00 14:00 Hitradio RTL Hallencup - Vorrunde 7
14.01.17 14:00 18:00 SC Großschweidnitz-Löbau 4
22.01.17 09:30 14:00 Vorrunde HLM-Bischofswerda 3
04.02.17 10:00 15:00 Kreisverband Fussball Meissen in Riesa 6

 


 

28.05.2017 - 10:30 Uhr

Dresden Laubegast  FCO Neugersdorf     3:1 (1:1)

FCO: Smolik - K-G.Rößler, Franke, Grüneberger, Langer, Selinger, Marzok, Schwär, R.Rößler, Temel, Kern

Torschütze: Lucas Selinger

21.05.2017 - 10:30 Uhr

FCO Neugersdorf verein-vfb_zittau.gif_t60.jpg VfB Zittau     2:2 (2:0)

FCO: Grüneberger - K-G.Rößler, Franke, Weise, Langer, Selinger, Herzog, Marzok, Sänger (Hentschel), Dehmel (Bergmann), Kern

Torschützen: Karl-Georg Rößler, Mick Dehmel

14.05.2017 - 10:30 Uhr

SG Weißig FCO Neugersdorf     2:5 (2:3)

Die Weißiger Mannschaft war in der 1.Hälfte ein gleichwertiger Gegner. Unser Team war in der 3.Minute in Rückstand geraten. Lukas Angermann erzielte mit schönem Linksschuss von der Strafraumgrenze das 1:0 für die Gastgeber. Da auch die Abwehr der Gastgeber große Probleme offenbarte, gelang Lucas Selinger bereits in der 10.Minute der Ausgleich. Das Spiel in der Folge ausgeglichen mit guten Offensivaktionen von beiden Mannschaften. Unser Torjäger Ivo Marzok erzielte in der 25.Minute, nachdem er sich im Zentrum den Ball erkämpfte und überlegt einschoss, den 2:1 Führungstreffer für unser Team. Aber auch unser Abwehrspiel zeigte einige Schwächen und eine davon nutzte Max Forker zum 2:2 Ausgleich für die SG Weißig in der 29.Minute. Als es in der 32.Minute einen Eckball für uns gab, kam Mick Dehmel zum Kopfball. Der Ball senkte sich als Bogenlampe über den Weißiger Keeper hinweg zum 3:2 für uns in die Maschen. Es ging mit der knappen Führung in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit steigerte sich unsere Mannschaft deutlich. Sie stand in der Abwehr sicherer und erspielte sich viele Torchancen. Nur 2 Minuten nach Wiederbeginn erhöhte Ivo Marzok auf 4:2. Mit seinem Flachschuss in die linke Ecke des Tores ließ er dem Keeper der Gastgeber keine Chance. Die endgültige Entscheidung fiel nach einen Freistoß in der 68.Minute. Lucas Selinger verwandelte diesen Freistoß direkt per Flachschuss zum 5:2 Endstand. Die Mannschaft hat somit einen großen Schritt gemacht, den 5.Platz am Ende zu erreichen. Am kommenden Sonntag gibt es das Derby gegen den VfB Zittau in Neugersdorf. Da wird unser Team zwei gute Halbzeiten brauchen um weiter Punkte zu sammeln.

FCO: Grüneberger - K-G.Rößler (Temel), Franke, Weise, Langer, Selinger, Herzog, Marzok, Dehmel, Bergmann (Schwär)

Torschützen: 2 x Ivo Marzok, 2 x Lucas Selinger, Mick Dehmel

07.05.2017 - 10:30 Uhr

FCO Neugersdorf  FV Ottendorf-Okrilla     6:0 (2:0)

FCO: Grüneberger - Bauer, Langer, Selinger, Herzog, Marzok, Herrmann (Lautenbach), Temel (Joesten), Dehmel, Bergmann, Kern

Torschützen: 4 x Ivo Marzok, 2 x Mick Dehmel

30.04.2017 - 11:00 Uhr

SC Borea Dresden II verein-sc_borea_dresden.gif_t60.jpg FCO Neugersdorf     7:0 (3:0)

FCO: Grüneberger - Franke, Weise, Langer, Selinger, Herzog, Marzok (Temel), Schwär, Zugwurst, Dehmel, Kern (Bergmann)

Torschützen: -

09.04.2017 - 10:30 Uhr

FCO Neugersdorf  VfL Pirna-Copitz     1:2 (1:0)

FCO: Smolik - Franke (Herzog), Weise, Langer, Selinger, Marzok (Keller), Schwär (Bergmann), R.Rößler (Herrmann), Zugwurst (Tietze), Dehmel, Kern

Torschütze: Felix Herzog

02.04.2017 - 10:30 Uhr

Budissa Bautzen II  FCO Neugersdorf     0:3 (0:2)

Mit diesem Auswärtssieg ist unser Team auf Platz 5 der Tabelle geklettert. Der körperliche Vorteil in diesem Spiel lag klar auf unserer Seite. Von Beginn an zeigten unsere Jungs das sie diese Partie unbedingt gewinnen wollen. Schon nach 4 Minuten klingelte es im Budissenkasten. Es war der Torhüter der Gastgeber, der dieses Tor einleitete. Seine Unsicherheit nutzte Lucas Selinger zur 1:0 Führung. Die Summe der gewonnenen Zweikämpfe brachte uns oft in gute Positionen. Nach dem Ballgewinn ging es zügig nach vorn. Die rechte Angriffsseite war Ausgang zu gefährlichen Torsituationen vor dem Bautzener Tor. Auch die Budissen versuchten immer wieder mit Kurzpassspiel an bzw. in unseren Stafraum zu kommen. Aber unsere gute Abwehrarbeit an diesem Tag, gestattete den Bautzner kaum zwingende Chancen. Trotzdem gab es die Ausgleichchance für Bautzen. Jeremy Smolik konnte einen Freistoß nicht festhalten und ein Bautzner Spieler erzielte ein Tor. Der Schiri gab das Tor aber nicht, wegen Behinderung. Glück gehabt. Aber die besseren Chancen gab es für unsere Mnnschaft. Oft waren wir in Überzahl in Richtung des Bautzener Tores unterwegs. Leider fehlte der finale Abschluss. In der 24.Minute gelang uns dann endlich das zweite Tor. Robin Rößler flankte von rechts in das Zentrum und Ivo Marzok vollendete direkt ins Tor. Klasse Angriff.

Die zweite Hälfte eine Kopie der Ersten. Bautzen bemüht um zum Anschlusstor zu kommen und gute Konterchancen für unsere Mannschaft. Die Spielentscheidung fiel in der 67.Minute. Erneut vollendete Ivo Marzok eine schöne Flanke von Karl-Georg Rößler mit herrlichem Troppkick zum 3:0 Endstand. Als der Schiedsrichter die Partie abpfiff, konnten unsere Jungs den Sieg bejubeln. Platz 5 der Lohn einer einsatzstarken Leistung. Nun gibt es zwei schwere Spiele gegen Pirna-Copitz zu Hause und Auswärts bei Borea Dresden. Aber mit der kämpferisch starken Leistung sollte vielleicht auch in diesen Spielen der ein oder andere Punkt möglich sein.

FCO: Smolik - K-G.Rößler, Franke (Langer), Weise (Bergmann), Selinger (Joesten), Marzok, Schwär, R.Rößler (Keller), Zugwurst, Dehmel, Kern

Torschützen: 2 x Ivo Marzok, Lucas Selinger

19.03.2017 - 10:30 Uhr

FCO Neugersdorf  SG Weixdorf     2:3 (0:1)

Nach dem Sieg in Weißwasser wollten unsere Jungs zu mindest einen Punkt zu Hause behalten. Aber dazu kam es nicht, weil wir nicht konsequent verteidigt haben. In den ersten 10 Minuten fanden wir keine Zuordnung, kein Zugriff zum Gegner weil wir gedanklich in allen Aktionen zu spät waren. Simon Wagner brachte folgerichtig den Gast in der 6.Spielminute in Führung. Erst nach einer Viertelstunde wurde es besser. Nach vorn gelangen jetzt einige Gute Aktionen und es ergaben sich gute Chancen zum Ausgleichstreffer. Da zeigte sich, das auch die Gästeabwehr so ihre Probleme hatte. Leider fehlte es im Abschluss an der Präzision um noch vor der Pause zum Ausgleich zu kommen. Aber auch Weixdorf hätte einen zweiten Treffer erzielen können, aber unser Torhüter Jeremy Smolik verhinderte einen größeren Rückstand. So ging es mit dem knappen 0:1 Rückstand in die Halbzeit.

Unsere Mannschaft begann mit viel Leidenschaft, wollte unbedingt den Ausgleichstreffer und so entwickelte sich ein spannendes Spiel in Halbzeit zwei. Als Ivo Marzok in der 44.Minute überlegt per Flachschuss den Gästekeeper überwand, schien eine Wende im Spiel möglich. Die Freude über den Ausgleich war natürlich groß, vielleicht zu groß. Schon 30 Sekunden später brachte ein schwerer Fehler im Zentrum unserer Abwehr die Weixdorfer erneut in Führung. Aber die Reaktion auf dieses schnelle Gegentor war großartig. Mit noch mehr Willen, vielleicht auch einen Schuss Wut im Bauch, spielte die Mannschaft mutig nach vorn. 20 Minuten lebte die Hoffnung doch noch zum Ausgleich zu kommen. Es gab Chancen auf beiden Seiten. Die Weixdorfer hatten am Ende das quäntchen Glück auf ihrer Seite und kamen in der 65.Minute zum 3:1. Auf der rechten Außenseite verloren wir ein Laufduell, welches Daniel Holzmann mit klasse Schuss unter die Latte krönte. So war der Anschlusstreffer von Mick Dehmel, er verwandelte einen Freistoß direkt zum 2:3, nur noch Ergebniskosmetik. Die kämpferische Leistung und die Steigerung nach der Halbzeit machen Mut für das kommende Auswärtsspiel in Bautzen.

FCO: Smolik - K-G.Rößler, Franke (Bergmann), Weise, Langer, Selinger, Marzok, R.Rößler (Keller), Zugwurst, Dehmel, Kern

Torschützen: Ivo Marzok, Mick Dehmel

12.03.2017 - 10:30 Uhr

SpG Weißwasser/Neustadt FCO Neugersdorf     0:3 (0:1)

Es war keine einfache Aufgabe dieses Auswärtsspiel erfolgreich zu bestreiten, da sich der Gastgeber über die gesamte Spielzeit als sehr kampfstark präsentierte. Unsere Mannschaft brauchte 10 Minuten um klare Zuordnung zum Gegner zu finden. Da es bei uns einige Ungenauigkeiten im Spielaufbau gab, kamen die Kicker aus der Glasstadt zu oft in die Nähe unseres Strafraumes. Sie konnten aber richtig gute Torchancen nicht herausspielen. Mit zunehmender Spielzeit wurde unser Spiel nach vorn gefährlicher. Folgerichtig gab es nun einige sehr gute Torchancen. Selbst Torgelegenheiten aus 5m vor dem Kasten der Gastgeber wurden zum Teil kläglich vergeben. So musste ein Torwartfehler der Gastgeber her um die 1:0 Führung nach 21 Minuten zu erzielen. Er unterlief eine Flanke und Robin Rößler brachte den Ball über die Linie. Trotz Feldüberlegenheit und weiterer zahlreichen Chancen gab es vor der Pause keinen weiteren Treffer.

Das gleiche Bild in der 2.Halbzeit. Kampfstarke Gastgeber, denen aber keinen gelungenen Abschluss gelang. Unser Team investierte viel Laufarbeit um immer wieder Lücken in die Abwehr der Gastgeber zu reißen. Belohnt wurden sie in der 51.Minute mit dem 2:0. Ivo Marzok war der Torschütze. Bis in die Schlussminuten hinein stemmte sich der Gastgeber gegen die drohende Niederlage. Es war erneut Ivo Marzok, der mit einem schönen Flachschuss den Sieg unter Dach und Fach brachte. Kurz darauf beendete der Schiedsrichter die Partie. Kämpferisch und spielerisch war bei unserer Mannschaft eine Steigerung erkennbar, verdiente 3 Punkte waren der Lohn. Nun empfangen wir am kommenden Sonntag zu Hause die SG Weixdorf. Wir müssen unser Spiel weiter verbessern um weiter zu punkten.

FCO: Grüneberger - K-G.Rößler, Franke (Bergmann), Weise, Keller, Selinger, Herzog, Schwär, R.Rößler, Dehmel (Marzok), Kern (Langer)

Torschützen: 2 x Ivo Marzok, Robin Rößler

05.03.2017 - 10:30 Uhr

Bischofswerda 08  FCO Neugersdorf     4:1 (4:0)

Wie schon im Hinspiel war unsere Mannschaft chancenlos gegen einen Gegner der in der 1.Halbzeit in allen Belangen überlegen war. Ohne jegliche Organisation im Abwehrverhalten unsererseits konnte der Gastgeber sein Offensivspiel aufziehen. Die schnellen Offensivkräfte der Schiebocker wurden kaum gestört in ihrem Angriffsspiel. Das Zweikampfverhalten unserer Mannschaft eine einzige Katastrophe. Es war ein Spiegelbild der letzten Trainingswochen. So vielen folgerichtig in den ersten 13 Minuten bereits drei Tore für die Gastgeber. Man musste Böses befürchten, weil eine Angriffswelle auf die Andere folgte und weitere Chancen der Schiebocker zu sehen waren. In der 30.Minute erhöhte der Gastgeber auf 4:0. Mit viel Glück blieb es bis zum Halbzeitpfiff bei vier Gegentoren. Eigene Angriffsversuche unserer Mannschaft waren sehr selten zu sehen. Torgefahr brachten sie nicht, weil die Zuspiele zu ungenau waren.

In der zweiten Hälfte gin es also darum die Niederlage in Grenzen zu halten. Es war eine deutliche Steigerung aller unserer Spieler zu erkennen. Das Spiel wurde ausgeglichener, auch weil Schiebock die Besten aus ihren Team eine Pause gab. Eine Standardsituation leitete den einzigen FCO-Treffer in der 38.Minute ein. Julian Weise konnte einen Freistoß von Felix Herzog über die Linie drücken. In der Folge gab es auch einige gute Angriffe unserer Mannschaft zu sehen. Es war eine abwechslungsreiche 2.Halbzeit, die von beiden Mannschaften sehr intensiv geführt wurde. Chancen zu weiteren Toren gab es auf beiden Seiten. Unsere verbesserte Abwehrarbeit zahlte sich aus, denn der Gastgeber konnte kein Tor in der 2.Halbzeit erzielen. Da auch wir weitere Chancen nicht nutzen konnten blieb es beim 4:1 Endstand für Bischofswerda. Man darf gespannt sein ob die Spieler die richtigen Lehren aus diesem Spiel ziehen werden. Moritz Tietze, unser D-Jugendspieler, kam in der 2. Halbzeit zum Einsatz und machte seine Sache sehr gut. Nun geht es am kommenden Sonntag zum wichtigen Auswärtsspiel nach Weißwasser.

FCO: Grüneberger - K-G.Rößler, Franke (Temel), Weise, Keller, Selinger, Herzog, Schwär, R.Rößler, Dehmel (Tietze), Kern

Torschütze: Julian Weise

11.12.2016 - 10:30 Uhr

FCO Neugersdorf verein-nfv_gelb_weiss_goerlitz.gif_t60.jpg SpG Görlitz/Niesky     1:1 (1:1)

Auch im 5.Spiel in Folge konnte unsere Mannschaft Punkten. Aber die Leistung nach 70 Minuten war nicht zufriedenstellend. Ein schwungvoller Auftakt, mit einem schnellen Tor nach acht Minuten, ließ auf ein gutes Spiel hoffen. Nach einem Eckball drückte Felix Herzog den Ball aus 5m über die Linie zur 1:0 Führung. Aber dieser gute Auftakt brachte keine Sicherheit in unser Kombinationsspiel. Viele technische Fehler, ein zu ungenaues Passspiel und zu hektische Aktionen folgten im Minutentakt. Der Gegner war zum Glück in seinen ungenauen Aktionen ein Partner auf Augenhöhe. Da sich die Stockfehler am Ball bei uns bis in die Abwehrreihe hinein fortsetzten, war das Ausgleichstor noch vor der Pause folgerichtig. Einen einfachen Ball konnte Julian Weise nicht aus der zentralen Abwehrposition klären, Wilhelm Winkler bedankte sich mit dem 1:1. Gegen seinen platzierten Flachschuss konnte Tim Grüneberger im Tor nichts ausrichten.

Wer gehofft hatte, das Spiel würde an Qualität in der 2.Halbzeit gewinnen wurde enttäuscht. Vieles blieb Stückwerk und man musste um den Punktgewinn stehts bangen. Görlitz war dem Siegtreffer näher und 10 Minuten vor Schluss hatten die Gäste den Siegtreffer auf dem Fuß. Nach einer guten Flanke, traf der zentrale Angreifer der Gäste mit seinem Schuss die Querlatte unseres Tores. So wurde weiter gezittert, bis der Schiedsrichter Johann Seidl uns mit dem Schlusspfiff erlöste. Der Punkt half uns trotzdem den 5.Platz zu sichern, weil auch Dresden Laubegast überraschend in Weißwasser verlor. Nun geht es in die Winterpause bis Ende Februar. Alles in Allem war es für unsere Mannschaft ein erfolgreiches halbes Jahr, 20 Punkte, 30:21 Tore, Platz 5 und eine gute Ausgangssituation im Kampf um einen Platz unter den ersten 8 Mannschaften.

FCO: Grüneberger - K-G.Rößler, Franke (Keller), Weise, Selinger, Herzog, Marzok, Schwär, R.Rößler, Bergmann (Temel), Kern

Torschütze: Felix Herzog

04.12.2016 - 10:30 Uhr

FCO Neugersdorf  Dresden Laubegast     1:1 (0:1)

Unser Team beendet die 1.Halbserie mit Platz 5 und bleibt auch im vierten Spiel in Folge ohne Niederlage. Trotzdem kann man mit dem Ausgang des Spieles nicht zufrieden sein. Nach zögerlichen Beginn wurde unsere Mannschaft zunehmend mutiger im Spiel nach vorn. Immer öfter gewannen wir die Zweikämpfe schon in der Hälfte des Gegners. Aus dem Ballgewinn gelangen gute Spielzüge, die klare Chancen für unsere Mannschaft zur Folge hatte. Leider wurden diese sehr leichtfertig vergeben. Auch die zahlreichen Freistöße für unser Team konnten wir nicht nutzen. Und dann kam die 13.Minute. Ein unnötiges Foulspiel 23m vor unserem Tor hatte einen Freistoß für die Dresdner zur Folge. Der Schuss von Ramon Gleitz landete unter der Latte in unserem Tor. Der erste Torschuss der Gäste war auch der einzige in der 1.Halbzeit. Unser Team wollte den Druck auf die Dresdner Abwehr weiter hoch halten was leider nicht mehr so gelang. Zu ungenau waren die Pässe im letzten Drittel vor dem Gästetor. Die Moral der Mannschaft alles zu tun um die Niederlage abzuwenden verdient dennoch ein Sonderlob. Als die Dresdner den Ball nicht aus ihrem 16m Raum brachten, gelang unserer Mannschaft doch noch der verdiente Ausgleich. Aus dem Gewühl heraus kam der Ball zu Ivo Marzok, der behielt die Nerven und schob den Ball überlegt in die rechte Ecke des Dresdner Tores. Die Dresdner profitierten immer wieder von technischen Fehlern unserer Spieler. Zum Glück waren sie am heutigenTag nicht in der Lage daraus mehr Kapital zu schlagen. So blieb es am Ende beim 1:1, weil wir große Chancen in der 1.Halbzeit nicht nutzten um das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Mit 19 Punkten aus 11 Spielen kann man durchaus zufrieden sein. Aber es bleibt immer ein Wechselbad der Gefühle wärend der 70 Minuten in unserem Spiel. Gute Leistungen über eine längere Spielzeit bleibt das Ziel für die Rückrunde. Ein großes Dankeschön an die Eltern, die immer mit dabei sind um die Jungs Woche für Woche zu unterstützen. Schon am kommenden Wochenende (Sonntag, 11.12.2016) beginnt die Rückrunde mit dem Heimspiel gegen die SpG Görlitz/Niesky.

FCO: Grüneberger - K-G.Rößler (Zugwurst), Franke (Bergmann), Weise, Keller (R.Rößler), Langer, Selinger (Temel), Herzog, Marzok, Schwär, Kern

Torschütze: Ivo Marzok

27.11.2016 - 10:30 Uhr

VfB Zittau verein-vfb_zittau.gif_t60.jpg FCO Neugersdorf     1:2 (0:2)

Mit dem 3.Sieg in Folge, auf dem Kunstrasenplatz im Weinaupark in Zittau, hat sich unsere Mannschaft auf Platz 5 in der Tabelle nach vorn gearbeitet. Die gute erste Halbzeit war die Grundlage für diesen Auswärtssieg. Unsere Hintermannschaft um Spielführer Felix Herzog aggierte im ersten Abschnitt sehr aufmerksam. Wenn dann mal ein Ball auf unser Tor kam, war Tim Grüneberger ein sicherer Rückhalt. Aus dem Mittelfeld kamen gute Ideen um unsere schnellen Offensivspieler gut in Szene zu setzen. Immer öfterer kamen wir in gute Abschlußpositionen. Wieder einmal war auf unseren Torjäger Ivo Marzok verlass, er nutzte seine Chance in der 11.Minute zur 1:0 Führung für unsere Mannschaft. Gegen seinen platzierten Schuss, aus 12m in zentraler Position, war der Zittauer Torhüter machtlos. Zittau leistete sich in der Folge immer wieder Ballverluste. Als es dann in der 31.Minute Freistoß für unser Team gab, legte sich Erwin Langer den Ball zurecht. Aus gut 22m überlistete er den Zittauer Keeper mit einem Schuss unter die Querlatte. Nach einer guten 1.Halbzeit führte unsere Mannschaft verdient mit 2:0.

Wie so oft in den bisherigen Spielen sollte es aber im zweiten Abschnitt noch einmal eng werden. Zittau wurde druckvoller im Angriffsspiel und erspielte sich einige gute Chancen. So kam der Anschlusstreffer in der 54.Minute nicht überraschend. Unser Spiel war in dieser Phase zu hektisch und die Abspielfehler häuften sich. Es kamen zu wenige Impulse aus dem Mittelfeld um unser Angriffsspiel wieder gefählicher zu machen und unsere Abwehr zu entlasten. Zehn Minuten vor Schluss vergab Zittau eine 100% Chance zum Ausgleich. Es blieb spannend bis zum Schlusspfiff. Natürlich war die Freude rießig als der Schiedsrichter das Spiel beendete. Mit etwas Glück rettete die Mannschaft die 2:1 Führung ins Ziel. Nun kommt Dresden Laubegast zum letzten Spiel der 1.Halbserie nach Neugersdorf. Vielleicht gelingt es unserem Team den 5.Platz zu sichern.

FCO: Grüneberger - K-G.Rößler, Franke, Weise, Keller (Temel), Langer, Selinger (R.Rößler), Herzog, Marzok, Schwär, Kern

Torschützen: Ivo Marzok, Erwin Langer

20.11.2016 - 11:00 Uhr

FCO Neugersdorf  SG Weißig     5:1 (3:0)

Die Jungs wollten den 6.Platz in der Tabelle durch einen Sieg festigen. Das gelang ihnen durch eine gute Leistung über die gesamte Spielzeit. Den Gegner schnell unter Druck setzen lautete die Vorgabe, die recht gut umgesetzt wurde. So dauerte es nicht lange und die ersten Chancen wurden herausgespielt. Noch fehlte es an der Qualität beim letzten Pass und beim Torabschluss. Dies änderte sich dann ab der 24.Minute. Kurt Keller setzte sich auf der rechten Angriffsseite durch und vollendete mit einem schönen Flachschuss in die lange Ecke zum 1:0. Die Weißiger hatten den Gegentreffer noch nicht verdaut, da schlug es schon wieder im Kasten ein. Ivo Marzok setzte nur eine Minute später zum Solo an und war ebenfalls mit einem platzierten Flachschuss zum 2:0 erfolgreich. Als nach einer Eingabe von der rechten Seite der Weißiger Florian Rudolf abwehren wollte, unterlief ihm ein unglückliches Eigentor. Da waren 26 Minuten gespielt und eine Vorentscheidung gefallen. Die aufmerksame Abwehrarbeit unserer Mannschaft war die Grundlage, die Gäste hatten keine Torchance, das es bei der sicheren 3:0 Führung bis zur Halbzeit blieb.

Die Konzentration hochhalten und die endgültige Entscheidung suchen war das Ziel im zweiten Spielabschnitt. Henry Zugwurst war es, der die Entscheidung in der 41.Spielminute herbei führte. Gegen seinen Schuss aus 20 Metern war der Gästekeeper aus Weißig machtlos. Wieder nur eine Minute später entwischte Ivo Marzok der Gästeabwehr. Überlegt vollendete er zum 5:0. Mit dem sicheren Vorsprung vor Augen leistete sich unser Team leichte Fehler, welche die Gäste zum 1:5 in der 45.Spielminute nutzten. Es gab noch einige klare Torchancen für unsere Mannschaft um das Ergebnis zu erhöhen. Am Ende blieb es beim klaren Sieg. Platz 5 in der Tabelle ist der Lohn für viel Leidenschaft und ab und zu war sogar guter Fussball dabei. Nun gilt es im Derby am kommenden Sonntag in Zittau (Anstoß: 10:30 Uhr) die kleine Erfolgsserie zu erhalten. Auf gehts Jungs !!!

FCO: Grüneberger - K-G.Rößler (Franke), Weise, Keller (Temel), Langer, Selinger (R.Rößler), Herzog, Marzok, Schwär, Zugwurst, Kern

Torschützen: 2 x Ivo Marzok, Kurt Keller, Henry Zugwurst, ET

13.11.2016 - 11:00 Uhr

FV Ottendorf-Okrilla  FCO Neugersdorf     2:3 (0:0)

Die Gastgeber hatten in Görlitz ihren ersten Meisterschaftspunkt erkämpft und waren natürlich hochmotiviert. Sie zogen sich in die eigene Hälfte zurück und hofften auf Fehler unserer Mannschaft um schnell zu kontern. Unsere Mannschaft versuchte es mit vielen Passstationen. Es war schwer eine Lücke zu finden, aber mit zunehmender Spielzeit gelang es uns doch. Und so gab es einige gute Torchancen. Leider konnten wir bis zur Pause keine nutzen. Unser Abwehrverhalten war insgesamt gut, so das der Gastgeber zu keiner klaren Torchance kam. Folgerichtig ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause. In der Halbzeitpause haben wir besprochen, wenn wir geduldig bleiben, weiter konzentriert nach vorne spielen und Defensiv unsere Hausaufgaben machen, können wir das Spiel gewinnen.

Unser Spiel nach vorne zahlte sich sofort nach der Halbzeit aus. Kurt Keller setzte sich auf der rechten Angriffsseite durch. Er flankte punktgenau auf Ivo Marzok, der netzte in der 37.Minute zum 1:0 eiskalt ein. Nun dachte jeder, das es wohl so weiter gehen würde. Aber weit gefehlt. Der Gastgeber nutzte einige Unkonzentriertheiten in unserem Abwehrspiel und erzielte per Freistoß aus gut 25m den 1:1 Ausgleich. Wir schreiben die 53.Minute. Der Gastgeber konnte sein Glück kaum fassen. Sie feierten ihren 1.Torerfolg ausgiebig und witterten einen erneuten Punktgewinn. Unsere Mannschaft kommt, wie sooft in dieser Saison nach einem Gegentreffer, wieder völlig von der Rolle. Als wir nach einem Freistoß aus 20m auf unser Tor, den Ball in Richtung Jeremy Smolik abfälschen, führten die Gastgeber nach 57 Minuten mit 2:1, Unglaublich. Schon längst ist aus diesem Spiel ein Fussballkrimi geworden, nichts für schwache Nerven. Unser Mittelstürmer Ivo Marzok sollte in der Folge zum Matchwinner werden. Er traf in der 58.Minute sowie in der 63.Minute doppelt. Die Moral der Mannschaft stimmt und der unbedingte Siegeswille bescherte uns doch noch die 3 Punkte. Aber was weiter bleibt sind auch die zwei Gesichter unserer Mannschaft im Verlaufe eines Spieles. Nun gibt es am Sonntag ein vorentscheidendes Spiel zu Hause gegen die SG Weißig. Da muss die Defensive besser funktionieren, wenn es mit einem Dreier klappen soll.

FCO: Smolik - Weise, Keller, Langer, Herzog, Marzok, Schwär, R.Rößler (Selinger), Temel (Franke(Bergmann)), Zugwurst, Kern

Torschützen: 3 x Ivo Marzok

06.11.2016 - 10:30 Uhr

FCO Neugersdorf verein-sc_borea_dresden.gif_t60.jpg SC Borea Dresden II     2:3 (2:1)

Gegen die Dresdner wollten unsere Jungs nach der Auswärtsniederlage in Pirna unbedingt punkten. Konzentriert und voller Datentrang präsentierte sich die Mannschaft in den ersten 25 Minuten. Die gewonnenen Zweikämpfe nutzte unser Team um sofort Richtung Tor des Gegners zu spielen. Mit den schnellen Angreifern hatte die Borea-Abwehr so manche Probleme. Da die Chancenverwertung in dieser Phase optimal war, lagen unsere Jungs bis zur 22.Minute mit 2:0 in Führung. Zuerst war es Lucas Selinger der den Gästetorhüter mit einem 20m Schuss bezwingen konnte. Dann vollendete Ivo Marzok, nach einem schönen Pass von Kevin Franke, mit einem überlegten Schlenzer ins Tor von Borea. So stark wie unsere Mannschaft in dieser Phase spielte, so stark haben sie anschließend nachgelassen. Eine schlechte Zweikampfführung, keine klare Zuordnung im Abwehrverhalten sowie katastrophale Fehler im Passspiel, haben einen angeschlagenen Gegner wieder auf die Beine geholfen. Noch vor der Halbzeit traf  Borea zum 1:2 Anschlusstreffer. Nach einer verunglückten Kopfballabwehr stand Jamee Elijah Rind völlig frei, er hatte keine Mühe zu vollenden.

Auch nach der Halbzeit war die Fehlerquote in unserem Spiel einfach zu hoch. Borea wurde minütlich stärker. In der 53.Minute und 54.Minute drehten die Gäste mit zwei weiteren Toren das Spiel. In der Schlussphase kämpften unsere Jungs vergebens um noch zum Ausgleich zu kommen. Als der Schiedsrichter die Partie beendete war die Enttäuschung natürlich groß. Schade, eine völlig unnötige Niederlage. Wenn es uns nicht gelingt eine konstant gute Leistung in den 70 Minuten abzurufen, dann gibt es auch im Auswärtsspiel in Ottendorf-Okrilla ein böses Erwachen.

FCO: Smolik - Franke (Bergmann), Weise, Keller (Temel), Langer, Selinger, Herzog, Marzok, Schwär, Zugwurst, Kern (K-G.Rößler)

Torschützen: Lucas Selinger, Ivo Marzok

30.10.2016 - 10:30 Uhr

VfL Pirna-Copitz  FCO Neugersdorf     3:0 (1:0)

35 Minuten lang spielten unsere Jungs sehr angagiert und boten dem neuen Spitzenreiter paroli. Jeremy Smolik, bekam nach guten Trainingsleistungen, die Chance sein können im Tor zu zeigen. Er machte seine Sache sehr ordentlich. Pirna-Copitz wollte ein schnelles Tor, machte zu Beginn vorallem über die linke Angriffseite viel Druck. Aber unsere zentralen Abwehrspieler Julian Weise und Felix Herzog standen sehr sicher. Das Mittelfeld kam  rechtzeitig in die Zweikämpfe und startete aus dem Ballbesitz gefährliche Konter. Schade das die guten Abschlusspositionen nicht zum erfolgreichen Torschuß genutzt wurden. Da beide Mannschaften zu ungenau im Abschluß waren, deutete vieles auf ein 0:0 zur Pause hin. Als wir in der 32.Minute nicht resolut im Strafraum klären konnten, kam Pirna-Copitz im 3.Nachschuss durch Rudolf Schönherr doch noch vor der Pause zur 1:0 Führung. In der 2.Halbzeit haben wir nicht mehr so konzentriert gespielt. Zu viele Bälle waren ungenau, die gezielten Aktionen in Richtung des Pirnaer Tores waren eher selten. Der Gastgeber profitierte zudem immer wieder von individuellen Fehlern. Pirna-Copitz wollte nun die Entscheidung und nach 47 Minuten waren sie erfolgreich. Nach einer Ecke konnte Patrick Wende den Ball aus 7m im FCO-Tor versenken. Nur drei Minuten später patzte Julian Weise im Zentrum und Clemens Richter erhöhte auf 3:0. Unsere Jungs waren um eine Resultatsverbesserung bemüht, aber es mangelte an der Präzission unseres Spieles im Mittelfeld und im Angriff. Am Ende geht der Sieg für den VfL Pirna-Copitz in Ordnung. Eine gute Halbzeit ist halt zu wenig um Spitzenmannschaften zu bezwingen. Nun heißt es sich gut vorzubereiten, um das nächste Heimspiel am kommenden Sonntag, gegen Borea Dresden 2. (Anstoß: 10:30 Uhr) erfogreich zu bestreiten.

FCO: Smolik (Grüneberger) - Franke (Temel), Weise, Keller (R.Rößler), Langer (Bergmann), Selinger, Herzog, Marzok, Schwär, Zugwurst, Kern (K-G.Rößler)

Torschützen: -

23.10.2016 - 11:15 Uhr

FCO Neugersdorf  Budissa Bautzen II     2:1 (1:1)

Nach dem Pokalspiel (3:0) für unsere Jungs, ging es diesmal wesentlich knapper zu. Die Budissen, mit ihren Spieler aus der Talenteliga, waren über weite Strecken des Team mit mehr Ballbesitz. Unsere Mannschaft hatte große Probleme bei eigenen Ballbesitz sichere Kombinationen zu kreieren. Zudem versuchten beide Mannschaften mit hohem Einsatz den Gegner schon bei der Spielentwicklung zu stören. So entwickelte sich ein umkämpftes Spiel zwischen den Strafräumen. Unsere Abwehr wirkte nicht immer Sattelfest, stand oft zu weit weg von den Gegenspielern. Im Mittelfeld ging der Ball zu schnell verloren. Als in der 18.Minute Budissa einen scharfen Ball auf den kurzen Pfosten schlug, stand es 1:0 für die Gäste. Felix Herzog wollte klären, aber der Ball rutschte ihm über den Spann und der Ball fand den Weg in die kurze Ecke. Unsere Jungs versuchten schnell eine gute Antwort zu finden. Dies gelang schon sechs Minuten später. Ein diagonaler Ball brachte die Budissa in Schwierigkeiten. Lucas Selinger nutzte entschlossen seine Schusschance und erzielte per Flachschuss in der 24.Minute den Ausgleich zum 1:1. Einen Schreckmoment gab es dann in der 27.Minute als Mick Dehmel nach einem Zweikampf zu Boden ging. Er verletzte sich schwer und musste ausscheiden. Im Krankenhaus stellte der Arzt fest: Bruch des linken Unterarmes. Wir wünschen Mick Dehmel an dieser Stelle gute Besserung.

Auch im zweiten Abschnitt das gleiche Bild. Viele Zweikämpfe im Mittelfeld. Torchancen auf beiden Seiten waren Mangelware. Man konnte eigentlich darauf Wetten, wer das nächste Tor schießt gewinnt das Spiel. Die Entscheidung fiel dann in der 62.Minute. Die Bautzner waren weit aufgerückt, verloren den Ball und der anschließende Konter über Felix Herzog brachte den Siegtreffer für unsere Mannschaft. Kurt Keller war der Siegtorschütze. Er überspielte den Torhüter der Bautzner mit einem sehenswerten Lupfer. Bautzen versuchte noch einmal das Blatt zu wenden, aber es gelang ihnen kein zweiter Treffer. Der glückliche Sieger hieß FC Oberlausitz Neugersdorf. Kämpferisch und läuferisch hat unsere Mannschaft alles gegeben, dafür muss man den Jungs ein Kompliment aussprechen. Spielerisch müssen wir uns deutlich steigern, wenn wir in Pirna Punkten wollen. Es geht zum ungeschlagenen Tabellenzweiten.

FCO: Grüneberger - Weise, Langer, Selinger (Bergmann), Herzog, Marzok (R.Rößler), Schwär (K-G.Rößler), Temel (Keller), Zugwurst, Dehmel (Franke), Kern

Torschützen: Lucas Selinger, Kurt Keller

24.09.2016 - 12:30 Uhr

SG Weixdorf  FCO Neugersdorf     2:1 (1:0)

Die SG Weixdorf, mit zwei Siegen gestartet, war die erwartet starke Mannschaft. Unsere Mannschaft versuchte durch gute Organisation und gutes Zweikampfverhalten den Gegner von unserem Tor fern zu halten. In der ersten Halbzeit gelang dieses Vorhaben recht gut. Probleme gab es immer dann, wenn uns im Spielaufbau Fehler unterliefen und der Gegner größere Räume hatte. Aber unsere Abwehrspieler, Mittelfeldspieler und unser Torhüter konnten bis zur 25.Minute die "Null" verteidigen. Als die Gastgeber dann einen Freistoß bekamen, waren wir einen Moment unaufmerksam. Der Weixdorfer Pascal Scheuner köpfte am 2.Pfosten freistehend zum umjubelten Führungstreffer für die Gastgeber ein. Unserer Mannschaft gelang es in der 1.Hälfte sich zu selten sich 30m vor dem Tor der Gastgeber in gute Abschlußpositionen zu spielen. Der finale Pass war oft zu ungenau oder die Schüsse verfehlten das Ziel. Aber das knappe Ergebnis ließ uns für die 2.Hälfte hoffen, doch noch den erwünschten Punktgewinn zu erreichen.

Beide Mannschaften betrieben einen hohen Aufwand, aber klar durchsetzen konnten sich die Angriffsreihen beider Teams kaum. Wenn es aus dem Spiel heraus mit Toren nicht klappt, dann sind Standarts gefragt. So war es nur folgerichtig, das das nächste Tor aus einer Standartsituation entsprang. Diesmal durften unsere Jungs jubeln. Nach einem Eckball köpfte Julian Weise unhaltbar zum 1:1 Ausgleich in die Maschen. Die Freude war natürlich rießig. Aber die Freude wärte nur vier Minuten. Eine Zweikampfsituation in unserem Strafraum bewertete der Schiedsrichter als Foulspiel. Überrascht und schockiert mussten wir diese bittere Pille schlucken. Niko Bsufka verwandelte sicher zur 2:1 Führung für die SG Weixdorf. Uns fehlte es an diesem Tag an guten spielerischen Momenten oder einer gekonnten Einzelleistung um noch einmal zurück zu kommen. Der Gastgeber brachte die knappe Führung über die Zeit. Schade, denn die Mannschaft hat großartig gekämpft und hätte sich einen Punkt verdient. Nun steht das nächste Pokalspiel an und da geht es zur SpG Fortuna Trebendorf/Bad Muskau.

FCO: Grüneberger - K-G.Rößler (Bergmann), Franke (Riccius), Weise, Keller (Marzok), Langer, Selinger, Herzog, Temel (R.Rößler), Dehmel, Kern

Torschütze: Julian Weise

11.09.2016 - 10:30 Uhr

FCO Neugersdorf  SpG Weißwasser/Neustadt     11:0 (1:0)

Zwei Gesichter eines Spieles erlebten die Zuschauer unseres C-Jugendspieles am Sonntag. Der Kantersieg von 11:0 gelang  nach einer gutern 2.Halbzeit. Mit viel Schwung begannen unsere Jungs das Spiel, versuchten über Kombinationen zu Torchancen zu kommen, was auch ganz gut gelang. Aber die Torabschlüsse waren eine einzige Katastrophe. Gelang es dann mal den Keeper der Gäste zu überwinden standen auch noch die Torlatte und der Pfosten im Weg. Nach 15 Minuten schlichen sich immer mehr Fehler in unser Aufbauspiel. Der Gegner fand zunehmnend große Lücken in unserer Abwehr und kam so zu drei guten Tormöglichkeiten. Ein Erfolgserlebnis gab es aber für unsere Jungs dann doch noch kurz vor der Pause. Mick Dehmel erzielte das hochverdiente 1:0 nach 32.Minuten. Gegen seinen platzierten Schuss hatte der gut haltende Torhüter aus Weißwasser keine Chance.

In der Halbzeitpause haben wir noch einmal einige wichtige Punkte besprochen, diese hat die Mannschaft dann auch in der 2.Halbzeit prima umgesetzt. Kurt Keller, der in die Sturmspitze rückte war in der 39.Minute und in der 46.Minute erfolgreich und erhöhte auf 3:0. Und als Henry Zugwurst dann in der 50.Minute das 4:0 erzielte war der Kampfgeist der Gäste gebrochen. In den letzten 10 Minuten gelangen unserer Mannschaft noch sechs Tore. Die Torschützen in der 62.Minute/63.Minute/64.Minute/67.Minute/69.Minute und 70.Minute waren: Henry Zugwurst, Jonas Riccius, Ivo Marzok, Felix Herzog, Robin Rößler und Louis Schwär.

Fazit: Zu oft wechseln sich gute Phasen und weniger gute Phasen in unserem Spiel ab. Wenn wir uns im oberen Mittelfeld weiter platzieren wollen, dann brauchen wir eine konstant gute Leistung über 70 Minuten.

FCO: Grüneberger (Smolik) - K-G.Rößler, Franke (Zugwurst), Weise (R.Rößler), Keller, Langer, Herzog, Marzok (Riccius), Schwär, Temel, Dehmel

Torschützen: 2 x Herzog, 2 x Keller, 2 x Zugwurst, Dehmel, Riccius, Marzok, R.Rößler, Schwär

04.09.2016 - 10:30 Uhr

FCO Neugersdorf  Bischofswerda 08     0:5 (0:2)

Die Schiebocker kamen mit einem 5:0 Erfolg gegen Borea Dresden 2. nach Neugersdorf. Warum diese Mannschaft zu den Staffelfavoriten zählt, demonstrierten sie von Beginn an. Gegen Ihre Zweikampfstärke und ihrer Dynamik im Spiel nach vorne fanden unsere Jungs kein Gegenmittel. Nach sieben Minuten lag unser Team mit 0:1 zurück. Eigenen Angriffen fehlte es zu oft an der Genauigkeit beim Passspiel oder der Gegner unterband den Angriff durch einen gewonnen Zweikampf. In der 20.Minute erhöhten die Gäste auf 2:0. Weitere drei Gegentore in Hälfte zwei bedeuteten den Endstand von 0:5. Über die gesamte Spielzeit war ein Klassenunterschied erkennbar. Diese schwierige Aufgabe, Bischofswerda hatte nur 2 Spieler des jungen Jahrgangs in der Startelf, konnten unsere Jungs nicht lösen. Das es am Ende nur fünf Gegentore gab, war einer starken Torwartleistung von Tim Grüneberger zu verdanken. Nun gilt es am kommenden Wochenende gegen die SpG Weißwasser/Neustadt wieder in die Erfolgsspur zu finden. Das wir besser Fussballspielen können haben wir ja in Görlitz gezeigt.

FCO: Grüneberger - K-G.Rößler (Zugwurst), Franke, Weise, Langer, Selinger, Marzok, Schwär, Riccius (R.Rößler), Temel (Bergmann), Kern

Torschützen: -

28.08.2016 - 10:30 Uhr

SpG Görlitz/Niesky verein-nfv_gelb_weiss_goerlitz.gif_t60.jpg FCO Neugersdorf     1:2 (0:0)

Das Spiel in Görlitz konnte unsere Mannschaft nach einer sehr guten 2.Halbzeit mit 2:1 für sich entscheiden. Die Görlitzer Jungs waren spielerisch in der 1.Hälfte das bessere Team. Zu oft verloren wir im Spiel nach vorn die Bälle. Zudem versuchten wir es zu häufig mit lang geschlagenen Bällen, damit war der Gegner nicht zu überraschen. Die Abwehr um Kapitän Felix Herzog hatte einige schwierige Situationen zu überstehen. Zum Glück waren die Torabschlüsse der Gastgeber nicht von Genauigkeit geprägt, sodass wir ohne Gegentor in der ersten Hälfte blieben. Unseren Angriffen fehlte es an Durchschlagskraft, weil wir zu langsam nachrückten und somit ein ausspielen der Görlitzer Abwehr kaum möglich war.

In der zweiten Hälfte spielten wir mutiger nach vorn und konnten so die Görlitzer Abwehr mehr unter Druck setzen. Vorallem über die rechte Angriffsseite gelangen gute Aktionen. Es dauerte aber bis zur 54.Minute bis unsere Angriffsbemühungen mit dem 1:0 belohnt wurden. Ivo Marzok konnte aus spitzem Winkel den Görlitzer Torhüter überwinden. Die Görlitzer hatten sich von dem Gegentor noch nicht wieder erholt, da vollendete Kevin Franke zum 2:0. Von nun an war die Verunsicherung in der Abwehr bei den Gastgebern groß, sodass wir zu mehreren guten Chancen kamen. Leider gelang es uns in dieser Phase nicht ein weiteres Tor zu erzielen. Unser Mittelfeld und die Abwehr spielten sehr Aufmerksam, sodass die Görlitzer nur noch durch einen direktverwandelten Freistoß, in der 66.Minute, zum Erfolg kamen. Eine starke 2.Halbzeit war der Schlüssel zu 3 wichtigen Auswärtspunkten.

FCO: Grüneberger - Franke, Weise, Langer, Selinger (Keller), Herzog, Marzok (Riccius), Schwär, R.Rößler (Temel), Dehmel, Kern

Torschützen: Ivo Marzok, Kevin Franke

Letzte Aktualisierung vor 118 Tagen